Heute: January 19, 2018, 12:25 am
  
Gesellschaft & Kultur

Stiftung Digitale Spielekultur lädt zum „Literarischen Quartett der Computerspiele“ ein

Stiftung Digitale Spielekultur lädt zum „Literarischen Quartett der Computerspiele“ ein
PR-Inside.com: 2017-10-12 12:46:05
Berlin/ Frankfurt am Main, 12. Oktober 2017: Am 15. Oktober veranstaltet die Stiftung Digitale Spielekultur eine neue Ausgabe des „Literarischen Quartetts der Computerspiele“ auf der Frankfurter Buchmesse. Unter dem Titel „Französische Games-Kultur: Highlights aus 30 Jahren“ diskutieren die Teilnehmer über ihre Lieblingsspiele des Landes, das eine lange Games-Tradition aufweisen kann und eine große Vielfalt von Blockbuster-Spielen bis hin zu Titeln von kleinen, unabhängigen Spiele-Entwicklern hervorgebracht hat. Veranstaltet wird das Format in Kooperation mit dem BIU, dem Verband der deutschen Games-Branche, und dem Institut français Deutschland. Frankreich ist das Gastland der diesjährigen Buchmesse.


Angelehnt an den TV-Klassiker „Das Literarische Quartett“ kommen die Experten Viola Tensil (Journalistin, Redakteurin und Netzreporterin), Denise Gühnemann (Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Grimme Institut), Gunnar Lott (Journalist und Autor, ehemal. Chefredakteur der Gamestar) und Christian Schiffer (Redakteur beim Bayerischen Rundfunk, Mitherausgeber von WASD – Bookazine für Gameskultur) zusammen. Gemeinsam diskutiert das Quartett über Computer- und Videospiele aus Frankreich. Im Fokus der Diskussion stehen hierbei besonders beachtenswerte Spiele aus dem diesjährigen Gastland der Frankfurter Buchmesse, darunter „Heavy Rain“ (Quantic Dream, 2010) und der Amiga-Klassiker „Maupiti Island“ (Lankhor, 1990). Zudem wird der Frage nachgegangen, inwieweit es eine spezifisch französische Games-Kultur gibt und was diese gegebenenfalls auszeichnet. Die vier Gäste stellen sich gegenseitig herausragende Spiele vor und besprechen diese – sowohl auf inhaltlicher als auch auf Gamedesign-Ebene.

• Titel: Französische Games-Kultur: Highlights aus 30 Jahren

• Datum: 15.10.2017, 14:30 bis 15:30 Uhr

• Ort: Frankfurter Buchmesse, Open Stage (Hauptbühne auf der Agora E1)

• Gäste: Denise Gühnemann (Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Grimme Institut), Gunnar Lott (Journalist und Autor, ehemal. Chefredakteur der Gamestar) und Christian Schiffer (Redakteur beim Bayerischen Rundfunk, Mitherausgeber von WASD – Bookazine für Gameskultur)

• Moderation: Viola Tensil (Moderatorin, Journalistin, Redakteurin und Netzreporterin)

Die Veranstaltung ist für alle Besucher der Frankfurter Buchmesse frei zugänglich und kostenlos. Mehr zur Frankfurter Buchmesse gibt es auf www.buchmesse.de.

Über die Stiftung Digitale Spielekultur

Die Stiftung Digitale Spielekultur zeigt und vermittelt wirtschaftliche, technologische, kulturelle und gesellschaftliche Potenziale digitaler Spiele. Zu diesem Zweck initiiert sie Projekte, entwickelt Formate und schließt Kooperationen. Sie geht auf eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bundestages und der deutschen Computer- und Videospielbranche zurück. Neben Bundesministerien sind Partner aus Kultur, Gesellschaft, Politik, Wissenschaft, Jugendschutz und Pädagogik an ihr beteiligt. Informationen unter www.stiftung-digitale-spielekultur.de, bei Facebook @StiftungDigitaleSpielekultur und Twitter @Digitale_Spiele“

Presseinformation
Stiftung Digitale Spielekultur GmbH
Torstraße 6


10119 Berlin

Antonia Weinrich
PR Managerin
040 - 43 09 39 49
email
www.stiftung-digitale-spielekultur.de

Veröffentlicht durch
Antonia Weinrich
040 43 09 39 49
e-mail
www.quinke-networks.com



# 381 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
SAE Alumni Convention 2017 erwartet über 3.000 [..]
Seit 2004 lädt das SAE Institute alljährlich zum kreativen Austausch ein. Neben Spaß und Networking steht das Thema „lifelong learning“ [..]
Masterstudiengang “Professional Practice” startet am [..]
Die wichtigsten Informationen im Überblick: - Zulassungsvoraussetzungen: Hochschulabschluss oder mindestens fünf Jahre Berufserfahrung [..]
Medienschule auf Expansionskurs: SAE Institute Deutschland eröffnet [..]
Hannover, 12. September 2017: Pünktlich zum Semesterstart eröffnet das SAE Institute seine neunte deutsche Niederlassung in [..]
Put your hands on VR: Das SAE [..]
Stuttgart, 7. September 2017: „Hackers welcome“ heißt es vom 15. bis 17. September 2017 am SAE Institute Stuttgart. Bereits [..]
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zeigt [..]
Berlin, 18. August 2017: Am Wochenende vom 26. bis 27. August 2017 lädt die Bundesregierung zum Tag der offenen Tür [..]
 
Mehr von: Gesellschaft & Kultur
Start einer einjährigen Kampagne für die Menschenrechte
Die Scientology Kirche in Dänemark initiiert eine einjährige Kampagne um das Bewusstsein der Bevölkerung für die Allgemeine Erklärung [..]
Das Cello ist das Instrument des Jahres [..]
Der Landesmusikrat Schleswig-Holstein erklärt das Violoncello zum "Instrument des Jahres" 2018. Damit wird der Fokus [..]
Kampagne zum 70. Jahrestag der Menschenrechte gestartet
Zum Gedenken an die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948 [..]
Wichtigkeit der Menschenreche auf allen Ebenen bekannt [..]
Am 8. Dezember fand in der Scientology Kirche Hamburg eine Informationsausstellung über die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die [..]
Politische Flüchtlinge in Menschenrechten ausgebildet
Auf einem von der Nationalen Scientology Kirche in Spanien veranstalteten Menschen¬rechts-seminar wurde ein Korps von politischen Flüchtlingen [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.