Heute: December 16, 2018, 10:33 pm
  
Banken & Finanzen

Schulweg-Sicherheitstipps – Gefahren in der dunklen Jahreszeit

PR-Inside.com: 2017-11-14 11:20:27
14.11.2017. So schön der Herbst auch ist, so hat er auch seine Schattenseiten. Die frühe Dämmerung, Nebel und wenig Helligkeit sorgen für Gefahren. Hauptsächlich für Autofahrer und für die jüngsten Verkehrsteilnehmer auf ihrem Schulweg stellt die schlechte Sicht gleichermaßen Gefahren dar. Vor allem Schulanfänger kennen den Schulweg nur in der Helligkeit. Generell haben jüngere Kinder Probleme, die Gefahren ihres Schulweges in der dunklen Jahreszeit rechtzeitig zu erkennen. Eltern sollten mit ihren Kleinen auf jeden Fall für mehr Sicherheit in der dunklen Jahreszeit den Schulweg in der Dämmerung trainieren, empfiehlt die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) und gibt Sicherheitstipps.


Siegfried Karle, Präsident der GVI, rät für die Kinder auf dem Schulweg zu heller Kleidung, Reflektoren und auch zu Warnwesten, um für eine bessere Wahrnehmung für andere Verkehrsteilnehmer während der dunklen Jahreszeit zu sorgen. „Schicken Sie Ihre Kinder frühzeitig auf den Schulweg, so dass sie ohne Hektik zur Schule gelangen, um den Gefahren zu entgehen“. Ideal ist es, wenn sich mehrere Kinder gemeinsam rechtzeitig auf den Schulweg machen. Dies bietet mehr Sicherheit, listet Karle bei den Sicherheitstipps auf. Weiter sollten Eltern den Kindern erklären, dass sie von Autofahrern in der dunklen Jahreszeit nicht gesehen wer-den, wenn sie unverhofft zwischen parkenden Autos auf die Straße treten.


Eltern und andere Interessierte finden kostenlose und ausführliche Informationen, Sicherheitstipps für Schüler zum Thema „Schulwegunfälle – Tipps zur Sicherheit auf dem Schulweg“ unter www.geldundverbraucher.de, Rubrik „Gratis“.

(Text: 1.645 Zeichen mit Leerzeichen und ohne Überschrift)

(Überschrift: 62 Zeichen)

Schlagwörter:

Dunkle Jahreszeit, Schulweg, Sicherheitstipps, Gefahren


Über uns:

Die Geld und Verbraucher Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI) betreibt seit 1987 Verbraucherberatung und Verbraucheraufklärung in Finanzangelegenheiten. Ihr Ziel ist es den Verbraucher zu helfen, sich in dem unübersichtlichen Finanz- und Versicherungsmarkt besser zu Recht zu finden, Fehlentscheidungen zu vermeiden und Kosten zu senken.


Presse-Service:

Weitere Pressemitteilungen finden Sie unter www.geldundverbraucher.de in der Rubrik Presse.

Gerne stehen wir Redaktionen auch als Experte, z.B. für Telefonaktionen, zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.


Ansprechpartner Presse:

Siegfried Karle, Präsident, Dipl.-Betriebswirt (FH): 07131-91332-20,

Jürgen Buck, Vorstand, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Bankkaufmann: 07131-91332-12


GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)

Neckargartacher Str. 90; 74080 Heilbronn;

Telefon (0 71 31) 9 13 32-0;

Fax: (0 71 31) 9 13 32-119

E-Mail: info@geldundverbraucher.de;

Internet: http://www.geldundverbraucher.de

Presseinformation
GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)
Neckargartacher Str. 90

74080 Heilbronn

Siegfried Karle
Präsident
07131-91332-20
email
http://www.geldundverbraucher.de

Veröffentlicht durch
Siegfried Karle

e-mail
http://www.geldundverbraucher.de


# 407 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Banken & Finanzen
Finanzexperten von Vienna Life setzen positive Erwartungen [..]
Um rund acht Prozent hat der Goldpreis in den vergangenen zwölf Monaten verloren. Doch mehrere wichtige Markt- und Trendindikatoren deuten [..]
Cyberangriffe und Datenverlust sind größte Risiken für [..]
London / Frankfurt, 06. Dezember 2018 – Cyberangriffe und Datenverlust sind 2018 die größten Risiken für Führungskräfte. Das [..]
Mit ResQ Financial Reporter sind Versicherer den [..]
Köln, 5. Dezember 2018 — Willis Towers Watson hat seine im Markt etablierte Reservierungssoftware ResQ ausgebaut und führt [..]
Unfallschutz für Kinder? NÜRNBERGER empfiehlt Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)
Geht es nach den Wünschen der Eltern, dann sollte die Kindheit eine sorglose Zeit sein, während der Nachwuchs ungehindert die [..]
Rund 840.000 Firmenchefs bis 2023 im Ruhestand: [..]
Der deutsche Mittelstand sieht sich in den kommenden Jahren mit tiefgreifenden Umwälzungen konfrontiert: Zahlen der KfW-Förderbank zufolge [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.