Heute: August 18, 2018, 4:42 am
  
Umwelt & Energie

Energiekosten steigen auch 2018 – clever sparen mit der ascent AG

Der Winter steht vor der Tür – und damit auch Preiserhöhungen bei Strom- und Heizkosten, obwohl Politiker kürzlich das Gegenteil prognostizierten. Die Karlsruher ascent AG rät dazu, sich rechtzeitig über Einspar- und Wechselmöglichkeiten zu informieren.
ascent AG Logo
ascent AG Logo
PR-Inside.com: 2017-11-02 11:28:17
Zum Jahresende und aller Voraussicht nach auch in 2018 ziehen die Energiekosten wieder an. Für Strom, Gas oder Heizöl zahlen sowohl Mieter als auch Hausbesitzer den größten Anteil der jährlichen Fixkosten. Gerade deshalb ist es wichtig, Einsparpotenziale in diesem Bereich im Auge zu behalten und zu nutzen. Die ascent AG, Finanzdienstleister aus Karlsruhe, verfolgt deshalb im Sinne des Kunden einen ganzheitlichen Beratungsansatz. Dabei geht es nicht nur um rentierliche Geldanlagen, sondern um Alltagsökonomie und Sparmethoden, die zu mehr verfügbarem Kapital führen.


So müssen Verbraucher auch im nächsten Jahr mit neuen Preisanstiegen für Strom, Gas und Öl rechnen. Insbesondere die Stromkosten werden noch einmal deutlich zulegen. Hier kommen auf Haushalte Mehrkosten von etwa sieben Cent pro Kilowattstunde Strom ab 2018 zu. Für einen Verbrauch von 3500 Kilowattstunden entspricht das 30 Euro mehr pro Jahr. Grund ist unter anderem eine Steigerung der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), so der Der Bundesverband der Energieabnehmer (VEA). Diese Umlage betrifft ein Fünftel des Netzentgelts. Weiterhin sei davon auszugehen, dass auch die Anbieter selbst die Preise nochmals erhöhen. Experten zufolge sollen zudem auch die Gaspreise nach langem Abfall wieder steigen.

Mit ascent günstige Energieanbieter finden

Die ascent AG unterstützt ihre Kunden als Marktprofi im Rahmen eines Energiechecks dabei, Einsparpotenziale aufzudecken. Einen guten Überblick zu diesem Thema bietet auch die aktuelle Vortragsreihe zur „Angewandten Alltagsökonomie“, die Interessierte deutschlandweit besuchen können.

Hier geben die Referenten der ascent AG einen ersten Überblick über Einsparmöglichkeiten, zum Beispiel beim Energieverbrauch oder bei der Rückabwicklung von Versicherungen. Darüber hinaus werden weitere Bereiche beleuchtet, die das Potenzial haben, weiteres Kapital für die private Vorsorge verfügbar zu machen.

Ziel ist es, auch Privathaushalten zu ermöglichen, wirtschaftliche Best Practice-Strategien anzuwenden und zur Vermögensbildung beizutragen. Neben dem Energie- und Haushaltscheck gehört dazu auch eine fundierte Wissensvermittlung zu rentierlichen Investmentstrategien wie Fondssparplänen und Policen zur effizienten Altersvorsorge.

Weitere Informationen gibt es auf dem Blog www.ascentagerfahrungen.com/

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Thomas Höfer
0721978360
e-mail
www.ascent.de/



# 372 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Umwelt & Energie
Aufgrund ISO 50003: Neue Schärfe bei ISO-50001-Zertifizierungsaudits
Dass es die ISO-50001-Zertifizierung schon jetzt nicht mehr ohne Blick auf die verschärften Anforderungen der ISO 50003 gibt, [..]
Green Value SCE: Dänemark will bis 2030 [..]
Suhl, 02.08.2018. „Dänemark war dem restlichen Europa schon immer einen Schritt voraus. Nun hat die dänische Regierung ein [..]
EINLADUNG ZUR SOLARSTROM-HAUSMESSE 2018!
SOLARSTROM-HAUSMESSE 2018! - ERZEUGUNG von Solarstrom: Solarmodule als Dachverglasung - VERNETZUNG: Energiegenossenschaften und [..]
Meer.Wind.Energie aus Frankreich
Europa war Vorreiter bei der Entwicklung der Onshore-Windenergie. Diese Dynamik ist ungebrochen: beim Wachstum der Windparks steht [..]
meistro Stiftung spendet 1.000 Euro an Aktion [..]
Trotz Dauerregen ließen sich die begeisterten Golferinnen und Golfer ihre gute Laune am Samstag, 21. Juli 2018, nicht verderben und [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.