Heute: November 19, 2017, 9:05 pm
  
Banken & Finanzen

Einbrüche in der dunklen Jahreszeit – Versicherungsschutz überprüfen

PR-Inside.com: 2017-10-13 10:30:13
12.10.2017. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist zwar gesunken. So waren es im Jahr 2015 noch über 167.000 Fälle, im Jahr 2016 151.000. Immer noch genug, vor allem wenn man selbst betroffen ist. Dabei nutzen die Einbrecher gerne die dunkle Jahreszeit, sprich die Monate Oktober bis Januar. Die Chance einen Dieb zu erwischen ist relativ gering. Einbrecher sollen jetzt härter bestraft werden. Ob das abschreckt ist fraglich. Nicht einmal zehn Prozent der Täter bei Einbrüchen werden ermittelt, warnt die Verbraucherorgani-sation Geld und Verbraucher (GVI) und gibt Verhaltenstipps sowie eine Empfehlung für den Versicherungs-schutz.


Leider kommt es sogar auch bei gut gesicherten Häusern und Wohnungen zu Einbrüchen, dennoch sollten es die Bewohner den Dieben so schwer wie möglich machen. Einbrecher lieben zwar die dunkle Jahreszeit, aber auch die Ungestörtheit. Eine anspringende Alarmanlage kann hier Wunder wirken. Stets geschlossene Haustüren, Fenster und Terrassentüren und Rollläden – auch mit speziellen Sicherungen – bieten zusätzlichen Schutz, zählt GVI-Vorstand Jürgen Buck auf.

Sollte es dennoch in der dunklen Jahreszeit zu Einbrüchen gekommen sein, sind die Bewohner zunächst ratlos. Zum Verlust von wertvollem Inventar kommt noch der Schock über die Verletzung der Privatsphäre und der Verwüstung des Eigentums. Egal wie hoch der Verlust bzw. Schaden ist, die Polizei muss immer umgehend benachrichtigt werden. Um Einbruchschäden ersetzt zu bekommen, bedarf es einen Versiche-rungsschutz über eine Hausratversicherung und der polizeilichen Meldung mit einer Stehlliste.

„Beim Abschluss einer Hausratversicherung sind einige Details zu beachten, wie z. B. die Vereinbarung über einen Unterversicherungsverzicht mit einer dem Hausrat entsprechender hohen Versicherungssumme“, empfiehlt der Fachmann Buck. „Zum Versicherungsschutz ist es sinnvoll, zusätzlich eine aktuelle Inventarliste mit der Auflistung sämtlicher Wertgegenstände – angefangen vom Anrufbeantworter bis hin zu Wertpapieren aufzustellen“, rät Jürgen Buck. Somit können wenigstens die materiellen Schäden bei Einbrüchen in der dunklen Jahreszeit ersetzt werden.

Weitere Informationen zum Thema „Einbrüche und dunkle Jahreszeit, Einbruchsschutz und Versicherungs-schutz“ stellt die Verbraucherorganisation GELD UND VERBRAUCHER e.V. unter www.geldundverbraucher.de, Rubrik „Gratis“ kostenlos zur Verfügung.

(Text: 2.373 Zeichen mit Leerzeichen und ohne Überschrift)

(Überschrift: 68 Zeichen)

Schlagwörter:

Einbrüche, dunkle Jahreszeit, Versicherungsschutz

Über uns:

Die Geld und Verbraucher Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI) betreibt seit 1987 Verbraucherberatung und Verbraucheraufklärung in Finanzangelegenheiten. Ihr Ziel ist es den Verbraucher zu helfen, sich in dem unübersichtlichen Finanz- und Versicherungsmarkt besser zu Recht zu finden, Fehlentscheidungen zu vermeiden und Kosten zu senken.

Presse-Service:

Weitere Pressemitteilungen finden Sie unter www.geldundverbraucher.de in der Rubrik Presse.

Gerne stehen wir Redaktionen auch als Experte, z.B. für Telefonaktionen, zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

Ansprechpartner Presse:

Siegfried Karle, Präsident, Dipl.-Betriebswirt (FH): 07131-91332-20,

Jürgen Buck, Vorstand, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Bankkaufmann: 07131-91332-12

GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)

Neckargartacher Str. 90; 74080 Heilbronn;

Telefon (0 71 31) 9 13 32-0;

Fax: (0 71 31) 9 13 32-119

E-Mail: info@geldundverbraucher.de;

Internet: http://www.geldundverbraucher.de

Presseinformation
GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)
Neckargartacher Str. 90


74080 Heilbronn

Siegfried Karle
Präsident
07131-91332-20
email
www.geldundverbraucher.de

Veröffentlicht durch
Siegfried Karle

e-mail
www.geldundverbraucher.de



# 494 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Winterreifenpflicht in Deutschland und im Ausland
11.10.2017. Wegen der bewährten O bis O-Regelung (Oktober bis Ostern) haben viele Autofahrer in Deutschland bereits die Winterreifen [..]
Welthundetag am 10. Oktober – Aktionen zum [..]
06.10.2017. Am 10. Oktober wird der internationale Welthundetag gefeiert. Doch mit der Haltung und Fütterung eines Tieres ist [..]
„Xavier“ im Anmarsch - Sturmschaden sofort reparieren
05.10.2017. Für Nord- und Ostdeutschland gibt es heute Unwetterwarnungen insbesondere vor Stürmen. Schuld ist das Tief Xavier. [..]
Achtung Hochspannung - Gefahren beim Drachen steigen [..]
28.09.2017. Ab der nächsten Woche soll der Herbst in Fahrt kommen und mit ihm heftige Winde, die zum Herbst gehören. [..]
Semesterstart an der Uni – Checkliste für [..]
26.09.2017. Jetzt steht wieder der Semesterstart für Studenten an den Universitäten vor der Tür. Vieles muss jetzt neu organisiert [..]
 
Mehr von: Banken & Finanzen
Unternehmervollmacht: Neue Beratungsansätze für das [..]
Bad König, 17.10.2017 – Es passiert schneller als man denkt: ein schwerer Unfall oder eine Krankheit, die den Patienten lange [..]
Vienna Life: Vermögenswerte mit alternativen Anlagestrategien schützen
Große oder komplexe Familienvermögen dank einer eigens gegründeten Kapitalgesellschaft zu verwalten und zu schützen, stellt [..]
Niedrige Schwankungsanfälligkeit: Vienna Life informiert zur [..]
Die Volatilität gehört für Investoren zu den wichtigsten Kennzahlen für die Bewertung und den Vergleich von Geldanlagen hinsichtlich [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.