Heute: December 15, 2017, 7:17 am
  
Bildung, Beruf & Sprachen

Ein Jahr „sprungbrett into work“: Die Praktikumsbörse für junge Geflüchtete in Bayern

Am 18. Juli 2017 feiert sprungbrett into work, die Online-Praktikumsbörse für junge Geflüchtete und Zugewanderte in Bayern, mit einem Berufsorientierungs-Erlebnistag im Münchner Freiheiz einjähriges Jubiläum. Rund 250 geflüchtete und zugewanderte Jugendliche aus Berufsintegrations- und Übergangsklassen verschiedener Münchner Schulen haben sich angemeldet, um vor Ort an Unternehmens-Erlebnisstationen verschiedene Branchen und Ausbildungsberufe hautnah zu erleben und auszuprobieren.
© sprungbrett into work
© sprungbrett into work
PR-Inside.com: 2017-07-19 17:52:49
Das Team von sprungbrett into work möchte im Rahmen des Jubiläums bayerische Unternehmen, die noch Auszubildende oder Mitarbeiter suchen, dazu aufrufen, die anstehenden Sommerferien zu nutzen, um über Schnupperpraktika Kontakte zu knüpfen – ebenso wie Betriebe, die jugendlichen Geflüchteten eine Möglichkeit zur Berufsorientierung geben und einen Beitrag zu erfolgreicher Integration leisten wollen. www.sprungbrett-intowork.de unterstützt junge Geflüchtete und Zugewanderte dabei, das richtige Praktikum zu finden und erleichtert Betrieben die Suche nach Prakti-kanten.


Damit die Integration gerade junger Geflüchteter und Zugewanderter gelingt, ist es wichtig, sie an Bildung und Arbeit teilhaben zu lassen. „Praktika spielen hier eine entscheidende Rolle, denn sie geben einen guten Einblick in die Arbeitswelt und ermöglichen es den Geflüchteten und den Betrieben, die oftmals dringend nach Auszubildenden oder neuen Mitarbeitern suchen, erste Kontakte miteinander zu knüpfen“, so Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Die meisten Praktikumsplätze, die auf sprungbrett into work angeboten werden sind ein- bis zweiwöchige Schnupperpraktika, die sich oft an Schüler aus Berufsintegrations- oder Übergangsklassen richten. Aber auch ältere Personen werden über die Plattform erreicht, die Altersspanne liegt in der Regel zwischen 14 und 25 Jahren.

Dr. Bernhard Schwab, Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie äußert sich anlässlich des Jubiläums wie folgt: „Die Integration Geflüchteter und Zuge-wanderter in den Arbeitsmarkt ist für die Integration in die Gesellschaft entscheidend. Die Praktikumsbörse ‚sprungbrett into work‘ unterstützt Unternehmen sowie die zahlreichen engagierten Flüchtlingshelfer und Lehrer dabei, Geflüchteten eine berufliche Orientierung zu geben. Auch die Geflüchteten profitieren stark davon durch Praktika eigene Stärken und Interessen zu erkennen und so berufliche Ziele und Lebensperspektive zu entwickeln.“

Holz sägen, Smoothies zubereiten – Stärken entdecken!

Im ersten Teil der Jubiläumsveranstaltung, die am Vormittag des 18. Juli stattfindet, haben die Jugendli-chen die Möglichkeit an Unternehmens-Erlebnisstationen verschiedene Ausbildungsberufe, wie etwa aus der Metall- und Elektroindustrie, dem Hotel- und Gastronomiegewerbe oder dem Garten- und Land-schaftsbau, zu erleben und auszuprobieren. So können sie beispielsweise ihr Geschick beim Holz Sägen, Tisch Eindecken oder Smoothies Zubereiten erproben. Zudem können sie sich in Workshops rund um das Thema Praktikum und Bewerbung informieren und werden angeleitet ihre Stärken zu entdecken.

Die Veranstaltung richtet sich neben den Jugendlichen auch an Unternehmensvertreter und Flüchtlingshelfer, die sich über die Bedeutung von Berufsorientierung für junge Geflüchtete und Zugewanderte informieren beziehungsweise austauschen und neue Kontakte knüpfen können. Für musikalische Unterhaltung sorgt die „Refugee Rap Squad“, eine Hip Hop-Gruppe, die sich aus Geflüch-teten aus Syrien, Afghanistan und dem Senegal zusammensetzt.

Erfolgsgeschichten: Von der Ankunft in Deutschland bis zur Leitungsfunktion im Biomarkt

Auch Erfolgsgeschichten, die zeigen, welche bedeutende Rolle Praktika auf dem Weg zu erfolgreicher Integration spielen können, werden auf der Veranstaltung vorgestellt. So etwa die von Jawad H. aus Afghanistan: Als der damals 16-jährige Flüchtling 2006 in Deutschland ankam, war es ein Praktikum bei einem Münchner Biosupermarkt, das seinen weiteren Lebensweg bestimmen sollte. Danach konnte er eine Ausbildung antreten und ist nun, zehn Jahre später, stellvertretender Filialleiter – und deutscher Staatsbürger.

„Solche Geschichten möchten wir weiterhin erzählen, und davon möglichst viele“, so Elisabeth Kirsch, die Geschäftsführerin von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.. „Dazu heißt es für uns: möglichst viele Unternehmen auf unsere Praktikumsbörse und die Chancen, die sich ihnen bieten aufmerksam machen, damit wir möglichst viele Praktikumsplätze verschiedener Bran-chen auf sprungbrett into work anbieten können. Auf der anderen Seite möchten wir so viele junge Geflüchtete wie möglich beziehungsweise deren Betreuer, Flüchtlingshelfer, Lehrer oder Mitschüler über unsere Praktikumsbörse informieren. Die anstehenden Sommerferien sind zum Beispiel eine perfekte Möglichkeit sowohl für Unternehmen als auch für die jungen Zugewanderten die Plattform zu nutzen, um Schnupperpraktika durchzuführen, “ fügt sie hinzu.

Jubiläum als Auftakt für bayernweite Veranstaltungsreihe zur Berufsorientierung

Die Jubiläumsveranstaltung im Münchner Freiheiz bildet den Auftakt für eine Workshopreihe zur Berufsorientierung für junge Geflüchtete, UnternehmensvertrerterInnen und Multiplikatoren die in den kommenden Monaten unter anderem auch nach Augsburg, Bayreuth und Passau führen wird.

Presseinformation
spungbrett into work
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.


SCHULEWIRTSCHAFT Bayern


Wirtschaft im Dialog


Infanteriestraße 8


80797 München

Christina Kroiß
Projektleitung
089 44108-175
email
www.sprungbrett-intowork.de


# 770 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
MyPlace-SelfStorage expandiert weiter: 50. Filiale steht [..]
Das Unternehmen erwartet auch in den nächsten Jahren eine weiter steigende Nachfrage nach flexiblen Lagermöglichkeiten und [..]
Sachspendenaufruf: „Osternest zum Osterfest“: MyPlace [..]
Die ersten Wochen des neuen Jahres sind bereits vorbei und die Tage werden wieder länger. Damit rückt auch der Frühling [..]
Gesucht und gefunden: epoq verbessert die Suchfunktion [..]
Diesen für die Shop-Besucher wichtigen und individuell zugeschnittenen Wegweiser bietet die epoq internet services GmbH mit [..]
Kann ein Wasserspender die Welt verändern?
„Die Frage war ja von Anfang an, wie wir ein Produkt wie Trinkwasser, das quasi perfekt, kostenlos erhältlich und immer [..]
 
Mehr von: Bildung, Beruf & Sprachen
Umschulung für die RENO-Branche = hervorragende Arbeitsplatz-Chancen
Umschulung für die RENO-Branche = hervorragende Arbeitsplatz-Chancen Wer jetzt eine berufliche Veränderung anstrebt in Richtung [..]
Gleichbehandlung ist Chefsache
„Arbeitsrechtliches Frühstück“: FOM Hochschule lädt ein Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verpflichtet: Seit 2006 [..]
Ab auf die Leinwand: Filmemacher Timo Joh. [..]
München, 8. November 2017: Ab dem 13. November 2017 lädt die Eventreihe „Meet the Professionals“ am SAE Institute Studierende [..]
Erfolgreiches Fachkräfte-Recruiting im Bio-Handel
Der Biohandel wächst kontinuierlich und mit ihm der Bedarf an Fachkräften. Doch wie in vielen Branchen mangelt es dem Einzelhandel [..]
Der dreimonatige Kurs „Content-und Social-Media Management [..]
Der dreimonatige Kurs „Content-und Social-Media Management KOMPAKT“ startet wieder am 13.11.2017 im FrauenComputerZentrumBerlin e.V. [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.