Heute: January 19, 2019, 3:47 am
  
IT, Software & Technologie

DSGVO: Whitepaper gibt Handlungsempfehlungen zu Privacy by Design & by Default

Ausführliches Whitepaper gibt Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der Anforderungen an Privacy by Design & Privacy by Default aus der DSGVO.

 

PR-Inside.com: 2018-04-19 17:49:17
Am 25. Mai 2016 ist mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eine neue rechtliche Grundlage zum Datenschutz in der Europäischen Union verabschiedet worden. Betroffen sind nahezu alle Unternehmen – in jedem Fall solche, zu deren Geschäftsmodell die Erfassung und Verarbeitung von (personenbezogenen) Daten gehört. Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nimmt Unternehmen verstärkt in die Pflicht, relevante Datenverarbeitungsvorgänge vernünftig zu dokumentieren und ihre Organisation so auszugestalten, dass die Einhaltung des Datenschutzrechts sichergestellt wird. Eine Anforderung, die sich daraus ergibt, ist die Berücksichtigung von Privacy by Design und Privacy by Default bei der Planung und Umsetzung von Projekten. In einem ausführlichen Whitepaper mit dem Softwareanbieter für Datenanalyse und Kampagnenmanagement Apteco GmbH gibt der Digital CRM Anbieter artegic AG Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der Anforderungen an Privacy by Design & Privacy by Default aus der DSGVO für digitales Dialogmarketing, Datenanalyse und Kampagnenmanagement. https://www.artegic.com/de/news/dsgvo-whitepaper-gibt-handlungsempfehlungen-zu-privacy-by-design-by-default/


Mit der Umsetzung der gesetzgeberischen Vorgaben aus der Datenschutzgrundverordnung wird die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Marketing-Abteilungen deutlich erschwert. An mehreren Stellen adressiert der Gesetzgeber an die Unternehmen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zu treffen, um das Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen gering zu halten. Eine Verarbeitung zu Zwecken des Marketings wird daher nicht per se ausgeschlossen. Gleichwohl werden die Voraussetzungen, unter denen kundenzentriertes Marketing zulässig ist, komplizierter. Beispielhaft lässt sich dies an dem neuen Instrument der Datenschutz-Folgenabschätzung verdeutlichen, die erforderlich ist, wenn mit einer Datenverarbeitung ein hohes Risiko verbunden ist.


Im Rahmen der Datenschutz-Folgenabschätzung werden die hohen Risiken für die Rechte und Freiheiten der Betroffenen einer Prüfung unterzogen und ggf. risikominimierende Maßnahmen abgeleitet, sodass ein bestehendes Restrisiko nicht mehr als hoch zu bewerten ist. Die Datenschutz-Folgenabschätzung dient also der Bewertung von Risiken, deren möglichen Folgen und dem entsprechenden Umgang mit eben jenen. An dieser Stelle tritt der oben beschrieben Zielkonflikt offen zutage. Auf der einen Seite benötigen Marketer immer mehr und spezifischere Daten ihrer Nutzer/Kunden, um erfolgreiches Marketing betreiben zu können, bzw. in manchen Fällen, um überhaupt ihr Geschäftsmodell verfolgen zu können. Auf der anderen Seite müssen sie die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen durch technisch-organisatorische Maßnahmen schützen.Um diesem Konflikt bereits an der Wurzel zu begegnen und die auf den ersten Blick gegenläufigen Interessen in Einklang zu bringen, verlangt die Datenschutzgrundverordnung, dass Unternehmen Datenschutz durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen bei der Umsetzung von Projekten berücksichtigen, welche die Verarbeitung personenbezogener Daten umfassen. Unternehmen sollen organisatorische und technische Maßnahmen ergreifen, um Datenschutz und Datensicherheit zu gewährleisten bzw. die Risiken zu senken. Diese Maßnahmen lassen sich nach Art. 25 der Datenschutzgrundverordnung in drei Säulen unterteilen: Privacy by Design, Privacy by Default sowie Zertifizierung.



Whitepaper zum kostenlosen Download


Im Rahmen des Whitepapers "DSGVO: Privacy by Design & by Default" geben die artegic AG und die Apteco GmbH Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der Anforderungen der DSGVO durch konkrete Maßnahmen aus den Bereichen Privacy by Design, Privacy by Default und Zertifizierung. Das Whitepaper ist ab sofort zum kostenlosen Download verfügbar unter https://www.artegic.com/de/news/dsgvo-whitepaper-gibt-handlungsempfehlungen-zu-privacy-by-design-by-default/

Presseinformation
artegic AG
Zanderstraße 7

Bonn

Sebastian Pieper
Marketingleiter
0228 2277970
email
http://www.artegic.com/de

Veröffentlicht durch
Sebastian Pieper

e-mail
http://www.artegic.de


# 545 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
artegic Technologien mehrfach für Wirtschaftspreis Stevie [..]
Der Digital CRM Technologieanbieter artegic wird für die ELAINE AI Optimizer Technologie, zum KI-basierten multivariaten Testing [..]
 
Mehr von: IT, Software & Technologie
Verbreitung böswilliger Szenarien: Der Doctor Web Virenrückblick [..]
Im letzten Monat des Jahres 2018 erregten die auf PCs gefundenen Schädlinge, welche auf einem JavaScript geschriebenen Schadcode [..]
Dual-Connectivity für Industrie und Verkehr mit dem [..]
Planegg, 16. Januar 2018 Atlantik Elektronik, Anbieter von innovativen Anbieter innovativer Embedded Lösungen, präsentiert mit [..]
Avondale Foods versendet Waren fehlerfrei und effizient [..]
Limerick/ Hamburg, 15.01.2019 – Avondale Foods, ein führender nordirischer Lebensmittelhersteller, hat in eine moderne Lösung [..]
Meilensteine der Fasihi-Firmengeschichte
2018 wird als wichtiges Jahr in die Geschichte des Ludwigshafener Software-Unternehmens Fasihi GmbH eingehen. Mit der Unterzeichnung eines [..]
Das IT-Service-Net erweitert IT-Dienstleistungen
Das bundesweite IT-Service-Net befindet sich seit 2005 erfolgreich am Markt. Aufgrund der boomenden Wirtschaft erhöhen sich [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.