Heute: May 24, 2018, 12:09 pm
  
Bücher

Der Roman von Hanna Pfetzing über dreizehn Frauen aus der 67-er-Kinderladenbewegung bis 2017

IM SMARTPHONE DAS COVERBILD: Hanna Pfetzing nach ihrem Siebdruck mit dem Titel „Begrenzungen“ (1971)
IM SMARTPHONE DAS COVERBILD: Hanna Pfetzing nach ihrem Siebdruck mit dem Titel „Begrenzungen“ (1971)
Die Künstlerin und Autorin Hanna Pfetzing aus Gießen veröffentlicht im Oktober 2017 im KUUUK-Verlag einen Roman, in welchem 13 Frauen beleuchtet werden, über 50 Jahre hinweg: ihre Leben. Stationen, Brüche, Hoffnungen, Gelingen. Alle kennen sich irgendwie, sind miteinander verzahnt, manche ganz direkt, andere etwas entfernter. Aber die Lebenswege werden sehr unterschiedlich verlaufen. („Roman über die Biografien einstiger Rebellinnen“, heißt es auch im Untertitel des Buches.)

 

PR-Inside.com: 2017-10-13 19:22:09
Dreizehn Frauen sind es, die in der Phase 67/68 als junge Frauen an der Umwandlung und an der Rebellion bestimmter Kreise teilhatten, damals, als das dumpfe Deutschland des Nachkriegs viele Menschen zu ersticken drohte. In einer mittelkleinen/mittelgroßen Universitätsstadt treffen wir auf bewegte und sich bewegende Frauen, die nun in ihre Lebensläufe „hineingeraten“, aktiv wie passiv. Daraus wurde das Buch „Dreizehn Frauen und die Pizza in Nizza“, denn diese Frauen soll(t)en sich mal nach Jahren wiedertreffen und dann die kleine Reise antreten, nach Nizza, von der man vor rund 50 Jahren scherzhaft und ernsthaft gesprochen hatte. Eines Tages …


ie dreizehn Frauen dieses aufrichtigen, „realfiktionalen“ Romanes sind verknüpft. Sie kennen sich. Die Erzählende beobachtet und beschreibt deren Entwicklung jeweils sehr genau: Jede ist anders „gestrickt“, jede wird auch einen ganz eigenen Lebensweg einschlagen (gewollt und ungewollt). Aber so will es diese seltsame Melange aus Herkunft, Biografie, neuem Rollenverständnis und jenem Schicksal – samt aller Zufälle, die auch noch so bestimmend sind.

Wir schauen 13 besonderen Frauen in 13 Kapiteln dabei zu, wie sie über 50 Jahre hinweg geworden sind. Wie sie leben, wie sie ticken, was sie denken. Liebe, Krankheiten, Enkel, Trennungen, Erfolge, Scheitern. Alles ist zu finden. Und dann die Frage, ob und wie 2017 der Kurz-Trip nach Nizza gelingt.

STICHWORTE | SCHLAGWORTE : Dreizehn | Frauen | 13 Frauen | Frau | 68er | 70er | 2017 | 50 Jahre danach | APO | Kinderladen | Rebellion | Reformen | Diskussionen | Aufbruch | Frauenbewegung | Demonstrationen | Happenings | Universität | Universitätsstadt | Bewegung | Biografien | Schicksal | Geschehnisse | Veränderungen | Roman | realfiktional | Literatur | Beobachtung | Nizza | Riese | Ausflug | Idee | Vorschlag | Utopie | Gruppe | Zusammenhalt | Veränderungen | Alter | Krankheit | Enkel | Schicksal | Plan Pläne| die Fahrt | Wahrheit | Beschreibung | Kontakte | Beziehungen | Karriere | Scheitern | Glück | Unglück

Autorin: Hanna Pfetzing

Titel: Dreizehn Frauen und die Pizza in Nizza

Untertitel: Roman über die Biografien einstiger Rebellinnen

Am 13. Oktober 2017 erschienen.

Softcover-Buch, kartoniert

Verlag: KUUUK mit 3 U

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3939832979

ISBN-13: 978-3-939832-97-3

Seiten: 262

Gewicht: circa 379 Gramm

Buchdicke: circa 2,1 cm

Format: 14,8 cm breit x 21,0 cm hoch

Presseinformation
KUUUK VERLAG mit 3 U
Caesariusstr. 91 A


53639 Koenigswinter

Klaus Jans
Verlagsleiter
02223-903400
email
www.kuuuk.com


# 389 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Das Buch "Papperlakröt!" ist die große Abenteuergeschichte [..]
Moni Folz hat sich Theodor ausgedacht: den Kobold. Theodor ist der böseste, schlimmste und gemeinste aller Kobolde – behauptet [..]
 
Mehr von: Bücher
Besser leben - Ratgeber für eine bessere [..]
Thomas Peddinghaus meint, dass Psychologie mehr ist als reine Statistik und Wissenschaft. Sie ist der Schlüssel zu innerer Harmonie [..]
Große und kleine Fußball-Freuden zur Weltmeisterschaft
Nur noch kurze Zeit bis zur Fußball-Weltmeisterschaft. Für jeden Fußball-Fan ist es das Höchste, die Spiele life im Stadion [..]
Wenn aus Freundschaft Liebe wird. Und aus [..]
Ava Sergeevas Debütroman „Ich bin Merkur“ erscheint im Berliner Independentverlag Periplaneta. Die Berliner Autorin schreibt [..]
Tagebuch der Emotionen - Intime Einblicke in [..]
Tagebuch der Emotionen - Intime Einblicke in tiefe Gefühlswelten Der Autor gibt in seinem Buch-Debüt in Form von Briefen, Gedichten, [..]
Goethe hätt’s empfohlen: NeuDeutsch 2.0
Im Frühjahr 2018 erscheint das satirische Vokabularium „NeuDeutsch 2.0“ von Christian von Aster bei Periplaneta Berlin in [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.