Heute: December 16, 2017, 9:37 pm
  
Film, Show & Unterhaltung

BANSHEE RAGOUT *ein TOTEN/TANZ/STÜCK*

BANSHEE RAGOUT *ein TOTEN/TANZ/STÜCK*
PR-Inside.com: 2017-02-08 10:51:11
!!PREMIERE!!

Do 09. Februar 2017 um 20 Uhr

Weitere Aufführungen: Fr 10., Sa 11. Februar 2017 jeweils um 20 Uhr
So 12. Februar 2017 um 18 Uhr

Hamburger Sprechwerk (Klaus-Groth-Straße 23, 20535 Hamburg)

Kartenpreise:

VVK: 17,20 €, ermäßigt 12,80 € (incl. VVK-Gebühren)

AK: 18 €, ermäßigt 13,50 €

Foto: Polly Davidson


Hamburg, Januar 2017 – Das mittelalterliche Motiv des Totentanzes stellt ein Paradox dar. Sind es nicht eigentlich nur die Lebenden, die tanzen können? Und ist der Tanz nicht eine Tätigkeit, die in besonderem Maße Leben und Lebendigkeit symbolisiert? Was haben also Tod und Tanz miteinander zu tun?

Mit diesem Paradox setzen wir uns auseinander und versuchen, es zu verkörpern und den Tod tatsächlich ‘zum Tanzen’ zu bringen.

Wer weiß, vielleicht tanzt unser Tod schon mit uns.

Das Projekt „Banshee Ragout“ von/mit Irina Demina und Joshua Rutter (Choreografie / Tanz) in Zusammenarbeit mit Pelle Buys und Mark Leyrer (Komposition / Musik) versucht, die choreografischen Potentiale, die in dem Konzept der Totentanzdarstellung latent sind, auszupacken und sie in direkte Verbindungen und Dialoge zwischen den verschiedenen Medien zu bringen. Die Tanzperformance wird zu einem neuen Verhandlungsort des Totentanzes – ein TOTEN/TANZ/STÜCK.

Tulku Lobsang:

„Der Tod ist etwas sehr Privates.“

Choreografie, Tanz: Irina Demina, Joshua Rutter

Komposition, Musik: Pelle Buys, Mark Leyrer

Dramaturgische Assistenz: Angela Guerreiro

Licht: Henning Eggers

Gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.

Mit freundlicher Unterstützung vom PEM Theater an den Elbbrücken, Hamburger Sprechwerk, Tanzfabrik Berlin, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin.

___

IRINA DEMINA (Ru/De)

Geboren 1986 in Polen, erhielt Irina ihre Tanzausbildung in Moskau und in Hamburg (Contemporary Dance School Hamburg). Sie studierte Philologie an der Moskauer staatlichen Lomonossov Universität und erhielt ihr Master in Choreografie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz in Berlin (Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch). Sie hat u.a. mit den Choreografen Xavier le Roy, Angela Guerreiro, Wanda Golonka, Jochen Roller, Halla Ólafsdóttir gearbeitet, entwickelt seit 2008 eigene Projekte und erhielt 2012 die Nachwuchsförderung der Kulturbehörde der Stadt Hamburg für das Projekt „Hoomu Nite“. 2013 erhielt sie zudem den dritten Preis im Wettbewerb „Das beste deutsche Tanzsolo“ im Rahmen des Euro-Scene Festivals in Leipzig. Sie präsentierte 2014 die Tanz.Talk.Show „Accumulalalation“, gefördert durch die Hamburger Kulturbehörde und die Hamburgische Kulturstiftung, zeigte 2015 die Performance in der Tanzfabrik Berlin im Rahmen ihrer Residenz. 2016 choreografierte sie das Projekt „TRAUMLABOR“ für das Theater Strahl Berlin in Kooperation mit dem HZT, gefördert im Rahmen der 3jährigen Konzeptionsförderung des Fonds Darstellende Künste. Als Choreografin für Theaterproduktionen arbeitete sie u.a. mit der Theaterregisseurin, Dramatikerin und Romanautorin Nino Haratischwili. 2014-2016 war sie Stipendiatin der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

www.irademina.wordpress.com

___

JOSHUA RUTTER (NZ/De)

Joshua Rutter ist 1980 in Neuseeland geboren, lebt zurzeit in Berlin und ist als freischaffender Tänzer, Schauspieler und Choreograf tätig. Er hat in Europa, Amerika, Asien und Ozeanien gearbeitet, u.a. mit Künstlern wie Min Tanaka, Tino Sehgal, Jerome Bel und Jochen Roller. 2013-2015 hat er ein Masterstudium SoDa (Solo Dance Authorship) am Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin als Stipendiat der DAAD. Seine eigene Arbeit hat er in Deutschland, Schweden und Neuseeland aufgeführt. Ein Dokumentarfilm über seine Produktion „Dance Like a Butterfly Dream Boy“ kann man hier sehen: https://vimeo.com/106166822

Pressekontakt:

Cecilia Amado

artventure public relations

Mobil +49 (0)178 522 36 38

E-Mail: c.amado@artventure-pr.com

www.artventure-pr.com

Presseinformation
Hamburger Sprechwerk
Klaus-Groth-Str. 23


20535 Hamburg

Cecilia Amado
Pressesprecher
040 24423930
email
www.hamburgersprechwerk.de

Veröffentlicht durch
Cecilia Amado

e-mail
www.artventure-pr.com



# 550 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Film, Show & Unterhaltung
Comedy meets Music - Eine neue Ära [..]
PRESSEMITTEILUNG: Ab 2018 on Tour D/A/CH Ein Feuerwerk an Stars bei Comedy meets Music ! Comedy meets Music – Eine [..]
Michael Jackson Goes Jazz - Eine Hommage [..]
Köln, 04.10.2017 - Nachdem Baldauf bisher entweder mit der TV Total Band "Heavytones" im Fernsehen und auf der Bühne [..]
Kleines Mädchen mit großer Stimme
Das Spiel mit der Sprache ohne Bilder ist ihr großes Hobby und deshalb ist die kleine Sprecherin mittlerweile in über [..]
Ellen Obier veröffentlicht ihr Album "Lass dir [..]
Swing - Ballade - Blues All das und noch viel mehr findet sich auf der neuen CD "Lass dir die [..]
Noch viel mehr Filme noch schneller finden: [..]
Noch viel mehr Filme noch schneller finden: weitere Funktionsverbesserungen bei Watchnow Streaming & TV Guide Deutschlands größte [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.