PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Banken & Finanzen

Zweiter Fonds von Canada Gold Trust kurz vor Schließung



(PR-inside.com 04.12.2012 11:39:05) - Reports versprechen hohes Lagerstättenpotenzial in den Placer-Claims

Drucken Ausdrucken
Das auf die Erschließung von Goldvorkommen in Kanada spezialisierte Emissionshaus Canada Gold Trust steht auch bei seinem zweiten Fonds - der Canada Gold Trust II GmbH & Co. KG - deutlich früher vor der Schließung als ursprünglich geplant. Zuvor hatte das Management um Geschäftsführer Peter Prasch entschieden, das Emissionsvolumen auf 25 Millionen Euro Eigenkapital aufzustocken, da dieses Kapital durch weitere Explorationen in die Beaver Pass-Claims
sinnvoll investiert werden kann. Aufgrund des guten Platzierungsverlaufs ist die Schließung nun zum 31.12.2012 vorgesehen.

Dieser positive Verlauf wird sicher auch durch die bislang guten Ergebnisse beim ersten Fonds der Konstanzer Goldspezialisten unterstützt. So konnte der Mining-Generalunternehmer, die SRK Exploration Services, inzwischen die zentralen Ergebnisse der Reports für die Mary Creek-Claims sowie die zum Areal gehörende Toop-Mine aufbereiten und den am Projekt beteiligten Firmen präsentieren.

Danach liegt alleine das im Rahmen des im kostengünstigen Open Pit-Verfahrens ohne größeren technischen Aufwand abbaubare Lagerstättenpotenzial der Mary Creek- und Toop-Placer-Claims nach Meinung der Experten bei geschätzt mehr als 2,5 Tonnen Gold und könnte somit ein Vielfaches des für die Rückzahlung des Fonds Canada Gold Trust I benötigten Kapitals ergeben. Die vorliegenden Ergebnisse belegen zusätzlich ein sehr interessantes Potenzial im Festgestein (Bedrock) des Mary Creek-Areals. Aus diesem Grund wurde entschieden, die im Rahmen des Bohrprogramms aus dem Festgestein entnommenen Proben ebenfalls analytisch zu untersuchen. Sollten sich die ersten Annahmen bestätigen, ließe sich damit ein zusätzliches interessantes Untertage-Potenzial an Gold erschließen. Die genauen Analyseergebnisse werden für Anfang 2013 erwartet.

Aufgrund der durch die Auswertung der Geophysik nachgewiesenen hohen Potenziale und der eingespielten Explorations-Prozesse wurde entschieden, die vertraglich für den Canada Gold Trust I gebundenen zusätzlichen Claims im Mary Creek-Gebiet in die Exploration mit einzubeziehen. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit, die ersten großflächigen Test-Abbauarbeiten in der kommenden Mining-Saison an den wirklich werthaltigsten Stellen im gesamten Mary Creek-Gebiet auszuführen, um damit das Potenzial optimal auszuschöpfen. Der erste Fonds von Canada Gold Trust läuft damit genau nach den Erwartungen des Fondsmanagements. Und auch der Canada Gold Trust II läuft prospektgemäß und profitiert zusätzlich von den Erfahrungen der Exploration auf dem Areal des ersten Fonds.

Weitere Informationen unter www.canadagold.de

Und jetzt auch bei YouTube www.youtube.com/user/canadagoldtrust

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt