PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Banken & Finanzen

Zinswette: Bremer Landesbank und ihre Kunden unterstützen den Nachwuchs / insgesamt 150.000 Euro eingesammelt



(PR-inside.com 18.02.2013 18:36:17)

Drucken Ausdrucken
• Zinswette verschafft bedürftigen Kindern und Jugendlichen aus der Region Entwicklungs- und Bildungschancen
• Bremer und Oldenburger Kunden spenden gemeinsam rund 75.000 Euro – Bremer Landesbank verdoppelt auf 150.000 Euro
• Chefanalyst Folker Hellmeyer: „Wachstumsprognosen bieten Raum für positive Überraschungen“


Armut, Desinteresse, soziale Kälte: Es gibt viele Menschen, die damit direkt oder indirekt konfrontiert sind – auch bei uns im Nordwesten. Besonders schlimm ist die Situation, wenn
Kinder und Jugendliche betroffen sind. Es ist wohl kaum nachvollziehbar, dass einige von ihnen morgens alleine aufstehen, noch nie am Meer waren, kein Musikinstrument kennen oder keinen Zugang zu Sport- oder Bildungsangeboten haben. Die Bremer Landesbank leistet hier Unterstützung – mit der Zinswette. Gewettet wird bei dieser Veranstaltung allerdings weniger. Zwar tippen die Kunden auf den
3-Monats-Euribor sowie auf den Kassakurs von Euro zu US-Dollar zum letzten Handelstag des Jahres, doch sammelt die Bank in erster Linie Spenden für ausgewählte, gemeinnützige Institutionen und Projekte aus der Region.

Spenden für regionale Projekte

Die Spenden der diesjährigen Veranstaltungen in Bremen und Oldenburg kommen Projekten zugute, die sich in vielfältiger Weise um das Wohl der Jüngsten kümmern. In Bremen sind das die Musikwerkstatt Bremen, der Sportgarten Bremen sowie Creaclic – kreative Medienpädagogik. In Oldenburg profitieren die Jugendkulturarbeit Oldenburg, pro liberis und Mentor – Die Leselernhelfer. Sie freuen sich über insgesamt 150.000 Euro, die sich die Bremer Landesbank und ihre Kunden teilen. In Bremen kamen 50.000, in Oldenburg – dank einer besonderen Großspende – sogar 100.000 Euro zusammen.

Heinrich Engelken, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands: „150.000 Euro für Kinder und Jugendliche aus unserer Region. Das ist großartig. Auf unsere Kunden ist wirklich Verlass. Sie haben erneut gezeigt, dass ihnen die Zukunft unserer Kinder am Herzen liegt

Dr. Guido Brune, Vertriebsvorstand: „Als Bank haben wir eine soziale Verantwortung und wollen zukunftsorientiert handeln. Deshalb freue ich mich, dass wir mit der Zinswette viele tolle Projekte für Kinder- und Jugendliche in der Region unterstützen. Das ist eine Investition in die Zukunft


Die Spendenempfänger in Bremen

Musikwerkstatt Bremen (Bremer Philharmoniker)
Das Fach Musik ist an vielen Grundschulen in Bremen und umzu vom Stundenplan verschwunden. Somit verwundert es nicht, dass etliche Kinder noch nie mit einem Instrument in Berührung gekommen sind. Die Bremer Philharmoniker sehen da nicht tatenlos zu. Sie haben ein Projekt entwickelt, das Grundschulkindern den Kontakt zur klassischen Musik und damit zu Klavier, Tuba und Co. verschafft. Doch „PHILgehört“ bewirkt mehr: Es fördert die Sinne und stärkt das soziale Miteinander. Klar, denn ein Instrument selbst auszuprobieren und in der Gruppe zu spielen, ist etwas ganz anderes als nur darüber zu reden. Mit den Spenden der Zinswette werden noch zahlreiche Schüler diese Faszination kennenlernen.
http://www.musikwerkstatt-bremen.de/


Sportgarten Bremen
Mitgestalten, mitverantworten, sich einmischen – so lautet das Erfolgsprinzip des Sportgartens Bremen. Das Ziel besteht darin, jungen Menschen zu helfen, kleine und große Ideen zu verwirklichen. Das neueste Projekt, für das die Spenden der Zinswette verwendet werden sollen, ist eine Gemeinschaftsaktion mit dem Fabrikationslabor FabLab (engl. Fabrication Laboratories) Bremen. Im ehemaligen Postamt 5 wollen die beiden Vereine Freiräume für Sport und Bewegung sowie für Kreativität und Technik schaffen. Neben einer Skatebahn und einer BMX-Anlage werden auch innvovative High-Tech-Geräte wie 3D-Drucker zur Verfügung gestellt. So erhalten auch die Jugendlichen vom Bahnhofsvorplatz eine neue Bleibe.
http://www.sportgarten.de/
http://www.fablabbremen.de/


Creaclic – kreative Medienpädagogik
Wer nicht mitmacht, ist außen vor. Kommunikation läuft unter jungen Menschen zunehmend in Sozialen Netzwerken ab. Doch wie gehe ich damit um, wenn ich plötzlich Opfer des Cybermobbings werde? Die Mitarbeiter von Creaclic wissen, was zu tun ist und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Außerdem weisen sie Schülern und Lehrern einen sicheren Weg durch die große, weite Online-Welt. Der Verein bildet Schüler zu Experten, sogenannten Netcoaches, aus. Diese sollen ihr Wissen an Mitschüler und Freunde weitertragen. Die Spenden aus der Zinswette helfen dem Verein, diesen Service an vielen Bremer Schulen auszubauen und somit Nutzer auf die Gefahren des World Wide Web aufmerksam zu machen.
http://www.creaclic.de/
www.netcoaches.de


Die Spendenempfänger in Oldenburg

Jugendkulturarbeit Oldenburg
Ob Tanz, Theater, Kunst oder Kultur – der Verein Jugendkulturarbeit führt benachteiligte Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten Oldenburgs an ganz unterschiedliche Projekte heran. Mit den Spenden der Zinswette kann der Verein ein dreijähriges Thaterprojekt an Schulen erfolgreich abschließen. Das Besondere an dem Konzept: Die jungen Teilnehmer sind sich gar nicht darüber bewusst, dass therapeutische und pädagogische Ziele verfolgt werden, da sie kein Drehbuch auswendig lernen müssen. Stattdessen entwickeln sie alle Szenen selbst – und verändern nebenbei Verhaltensmuster.
http://www.jugendkulturarbeit.com/


pro liberis
Ein neues Zuhause: Das bietet pro liberis Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die aufgrund ihrer bisherigen Lebenserfahrungen traumatisiert sind. Oft mangelt es ihnen schon an selbstverständlichen Fähigkeiten, zum Beispiel an Körperbeherrschung oder an der Wahrnehmung von Jahreszeiten. Nicht selten trägt eine tiergestützte Therapie zu einer positiven Entwicklung bei. Denn Tiere nehmen Menschen so an, wie sie sind. Ohne Vorbehalte. Ein gut ausgebildetes Therapiepferd kann hier oftmals Wunder bewirken. Wunder, denen unsere Kunden durch ihre Spenden auf die Sprünge helfen. Vom Erlös der Zinswette wird der Verein ein weiteres Therapiepferd kaufen.
http://www.pro-liberis.de/


Mentor – Die Leselernhelfer
„Ich auch Cola Einen solchen oder ähnlichen Dreiwortsatz hören die Leselernhelfer häufiger. Von Schülern wohlgemerkt. Sie gleichen das aus, was in zahlreichen Elterhäusern nicht mehr passiert: miteinander sprechen und lesen. Das Engagement der Vereinsmitglieder ist beachtenswert: Bisher haben sie 1300 Kinder gefördert. Zurzeit lesen 220 ehrenamtliche Mentoren an 30 Oldenburger Schulen mit mindestens einem Kind. Die Kleinen danken es ihnen, indem sie Fortschritte machen. Sie werden aufgeschlossener, melden sich im Unterricht häufiger und tanken Selbstvertrauen. Die Zinswette trägt dazu bei, dass die Leselernhelfer dieses Angebot aufrecht erhalten können.
http://www.mentor-oldenburg.de/


Blick auf die Kapitalmärkte
Angesichts solcher Missstände fällt der obligatorische Blick auf die Kapitalmärkte schwer. Doch Folker Hellmeyer meisterte diesen Spagat geschickt – und vermittelte den Gästen seine Sicht der Dinge.

Chefanalyst Folker Hellmeyer: „Die wirtschaftliche Lage ist besser als die Stimmung

Der Chefanalyst ist bekanntlich ein großer Fürsprecher Europas. Die wirtschaftliche Lage sei viel besser als die Stimmung, bemerkt er. Zumal die Eurozone in den Strukturreformen weit vor den USA, Japan und Großbritannien liege. Zudem nehme die Defizitkrise der Eurozone ab, sie sei aber noch nicht überwunden. Die Wachstumsprognosen für die Weltwirtschaft, die Eurozone und Deutschland bezeichnet Hellmeyer als ¤ußerst verhalten. Sie bieten Raum für positive Überraschungen Allerdings sieht er die Gefahr einer zunehmenden Inflation. Diese werde 3% deutlich übersteigen. Hinsichtlich des 3-Monats-Euribors sowie des Euro-Kurses zum letzten Handelstag 2013 legt Hellmeyer sich wie folgt fest: Den 3-Monats-Euribor sieht er am Jahresende bei 1,10%, den Euro bei 1,41 US-Dollar.


Die Gewinner der Zinswette 2012
Dass sich auch Fachleute wie Hellmeyer irren können, räumte dieser unumwunden ein. Denn im vergangenen Jahr lag er mit seinen Tipps völlig daneben. Nicht so die Gäste Kai Ottmüller und Dieter Lucka (Bremen) sowie Udo Zink und Hildegard Büsselmann (Oldenburg). Sie hatten den 3-Monats-Euribor bzw. den Euro-Kurs vor einem Jahr am genauesten vorhergesagt und erhielten dafür nicht nur Weinpräsente, sondern auch höchste Anerkennung des Experten.

Presse-Information:
Bremer Landesbank

Domshof 26
28195 Bremen

Kontakt-Person:
Ina Malinowski
Pressesprecherin
Telefon: 0421 332-2540
E-Mail: e-Mail

Web: http://www.bremerlandesbank.de


Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt