Heute: June 19, 2018, 6:25 pm
  
Wirtschaft & Industrie

ZENTRALBANK LITAUENS WÄHLT SIA, UM INSTANT PAYMENTS ZU ERMÖGLICHEN

PR-Inside.com: 2018-01-11 15:05:01

Mittels der Netzwerkinfrastruktur SIAnet hat sich die Zentralbank Litauens an die paneuropäische Netzwerkinfrastruktur RT1 von EBA Clearing angeschlossen

ZENTRALBANK LITAUENS WÄHLT SIA, UM INSTANT PAYMENTS ZU ERMÖGLICHEN

SIA
Filippo Fantasia - Valentina Piana
Tel. +39 02.6084.2833/2334
pressoffice@sia.eu

Die Zentralbank Litauens hat die Lösung von SIA gewählt, um Zugang zu der paneuropäischen Instant-Payment-Infrastruktur RT1, welche seit dem 21. November in Betrieb ist, zu erhalten. Dank SIAnet, einem 170.000 Kilometer umfassenden Glasfasernetz mit hoher Geschwindigkeit und geringer Latenz, gehört die Zentralbank Litauens zu den Ersten, die sich mit dem System von EBA Clearing verbunden haben.

Über die Verbindung der Zentralbank können litauische Banken auf die Infrastruktur RT1 zugreifen, sodass das System des Landes Instant Payments in Höhe von bis zu 15.000 Euro in weniger als zehn Sekunden ausführen kann. Und das rund um die Uhr und ganzjährig.

Die Netzwerkinfrastruktur SIAnet wurde entwickelt, um die spezifischen Anforderungen an Instant Payments zu erfüllen. Hierzu gehören die Anforderungen in Bezug auf die Sicherheit, die Zuverlässigkeit, die einfache Integration in jede Anwendungsumgebung sowie die Einhaltung des vom European Payments Council geschaffenen SEPA Instant Credit Transfer (SCT Inst) Scheme.

„Wir sind stolz, dass wir diese bedeutende Vereinbarung mit der Zentralbank Litauens abgeschlossen haben und das System des Landes von Beginn an, an der Revolution durch Instant Payments teilnimmt. Es ist ein weiterer bemerkenswerter Erfolg auf internationalem Level, der die technologischen Fähigkeiten von SIA bei der Nutzung seiner innovativen Netzwerklösung unterstreicht“, sagt Andrea Galeazzi, Network Services Director bei SIA.

„Die Förderung und Umsetzung von Zahlungsinnovationen, von denen sowohl Verbrauchern als auch Unternehmen profitieren, ist einer der strategischen Schwerpunkte der Zentralbank Litauens. Wenn Zahlungsanbieter sich dem aufgerüsteten Zahlungssystem der Zentralbank Litauens namens CENTROlink, anschließen, können sie unter den ersten in Europa sein, die ihren Kunden Instant Payments anbieten. Wir sehen großes Interesse an unserem System und seinen Möglichkeiten“, so Marius Jurgilas, Vorstandsmitglied der Zentralbank Litauens.

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Hossam Abdel-Kader
+43 1 9582319
e-mail
www.pr-inside.com/



# 339 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Xilam bringt Oggy im Rahmen einer Partnerschaft [..]
Xilam Animation (Paris:XIL) steigt mit der Marke Oggy und die Kakerlaken ins Gaming ein und kooperiert zu diesem Zweck mit [..]
Das Energiespeicherunternehmen Fluence präsentiert SunFlex [..]
Fluence, ein im Bereich der Energiespeicherung tätiges Unternehmen im Besitz von Siemens und AES Corporation, stellte seine neue [..]
Energiespeicherunternehmen Fluence kommt mit einmaligem Leistungsangebot [..]
Fluence Energy, LLC („Fluence“), ein Unternehmen für Energiespeichertechnologie und -serviceleistungen im gemeinsamen Besitz [..]
Das Parrish Medical Center erhielt 5 Sterne [..]
Die Patient Safety Movement Foundation (PSMF) verlieh heute zum allerersten Mal fünf Sterne. Die Auszeichnung ging an das in [..]
Frontier Smart Audio Solution treibt sprachgestützte Lautsprecher [..]
Frontier Smart Technologies, ein führender Anbieter von digitalen Audiolösungen, kündigt an, dass seine Smart Audio Solution von [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
thyssenkrupp Materials: Mehr Lagerkapazität, weniger Kunden-Reklamationen
thyssenkrupp wählte für sein viergassiges Lager die Kragarmregale von OHRA aus: Hier werden die Kragarme eingehängt und können [..]
ALMAS INDUSTRIES klärt über wirkungsvollen Einbruchschutz in [..]
Während der Ferienzeit ist die Angst vor Wohnungs- und Hauseinbrüchen vielerorts sehr hoch. Die Befürchtung, nach dem Urlaub [..]
Wasser- und staubdichte LED-Treiber im schlanken Gehäuse
Für LED-Beleuchtungen in anspruchsvoller Umgebung bietet FRIWO eine neue Treiberfamilie in einem teilvergossenen Strangprofilgehäuse an. [..]
FRANK plastic erweitert Reinraum-Kapazitäten für Medizintechnik
Die FRANK plastic AG eröffnete am 13. Juni einen neuen Reinraum, der die bestehenden Kapazitäten um 400 m² auf nun [..]
Der beste Tischlernachwuchs aus ganz Österreich zeigt [..]
Die Tischler in Österreich sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, sie leisten einen wichtigen Beitrag in der Beschäftigung und [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.