Heute: December 18, 2018, 1:41 pm
  
Banken & Finanzen

Zecken nehmen zu – Impfschutz und Versicherungsschutz prüfen

PR-Inside.com: 2018-07-03 13:07:12
03.07.2017. Die kleinen Tierchen sind schon längst wieder da - Zecken. Sie sind nicht niedlich und gehören zu den gefährlichsten Tieren Deutschland und verbreiten sich rasant. In diesem Jahr erwarten Experten des Robert-Koch-Instituts einen deutlichen Anstieg von Zecken durch verschiedene Wetterschwankungen. In den Risikogebieten beginnt der Lebensraum der Zecke bereits vor der Haustür – so nach einer Studie der Universität Hohenheim. Gefährdete Personen, die sich in Risikogebieten aufhalten, sollten daher den Impfschutz und den bestehenden Versicherungsschutz prüfen, informiert die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI).


Waren im Jahr 1998 nur 63 Landkreise, vornehmlich im Süden Deutschlands in Bayern und Baden-Württemberg, von der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragenden Zeckenpopulation gefährdet, sind es im Jahr 2018 laut Robert-Koch-Institut bereits 156 Stadt- und Landkreise.


Infizierte Zecken übertragen generell zwei Krankheiten: Die gefährliche Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und die Borreliose. Gegen die FSME kann man sich durch jährliche regelmäßige Impfungen schützen. Speziell gilt das für Personen, die in den Risikogebieten leben und sich vermehrt in Gärten und Natur aufhalten. Im Gegensatz zum Impfschutz bei FSME ist eine Impfung gegen Borreliose nicht möglich. Hier hilft nur Vorsicht und, falls eine Infektion vorliegt, medikamentös Antibiotika, warnt Siegfried Karle, Präsident der GVI, nachdrücklich.


Was den Wenigsten in den Risikogebieten der Zecken bekannt sein dürfte, ist die Möglichkeit, sich gegen die wirtschaftlichen Folgen der Krankheit FSME und Borreliose innerhalb einer privaten Unfallversicherung abzusichern. „Doch Vorsicht, die Gerichte streiten sich immer wieder, ob Zeckenbisse und deren Folgen tatsächlich auch als Unfall laut den Versicherungsbedingungen gelten“ betont Siegfried Karle. „Daher sollten bestehende Unfallversicherungen auf den Einschluss von Zeckenbissen überprüft werden“, rät der Fachmann.


Wer seine bestehende Unfallversicherung überprüfen lassen möchte, kann den kostenlosen „Versicherungs-Check“ der Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. unter www.geldundverbraucher.de unter der Rubrik „Gratis“ nutzen. Weitere Tipps zum Thema Impfschutz, FSME, Zecken (z.B. Risikogebiete, richtige Entfernung) sind dort ebenfalls erhältlich.


(Text: 2.344 Zeichen mit Leerzeichen und ohne Überschrift)

(Überschrift: 60 Zeichen)


Schlagwörter:

Zecken, Impfschutz, Versicherungsschutz


Über uns:

Die Geld und Verbraucher Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI) betreibt seit 1987 Verbraucherberatung und Verbraucheraufklärung in Finanzangelegenheiten. Ihr Ziel ist es den Verbraucher zu helfen, sich in dem unübersichtlichen Finanz- und Versicherungsmarkt besser zu Recht zu finden, Fehlentscheidungen zu vermeiden und Kosten zu senken.


Presse-Service:

Weitere Pressemitteilungen finden Sie unter www.geldundverbraucher.de in der Rubrik Presse.

Gerne stehen wir Redaktionen auch als Experte, z.B. für Telefonaktionen, zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.


Ansprechpartner Presse:

Siegfried Karle, Präsident, Dipl.-Betriebswirt (FH): 07131-91332-20,

Jürgen Buck, Vorstand, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Bankkaufmann: 07131-91332-12


GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)

Neckargartacher Str. 90; 74080 Heilbronn;

Telefon (0 71 31) 9 13 32-0;

Fax: (0 71 31) 9 13 32-119

E-Mail: info@geldundverbraucher.de;

Internet: http://www.geldundverbraucher.de

Presseinformation
GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)
Neckargartacher Str. 90

74080 Heilbronn

Siegfried Karle
Präsident
07131-91332-20
email
http://www.geldundverbraucher.de

Veröffentlicht durch
Siegfried Karle

e-mail
http://www.geldundverbraucher.de


# 475 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
DAX wird 30 – Langfristig große Erfolge [..]
28.06.2018. Am 1. Juli 1988 wurde der DAX (Deutscher Aktienindex) eingeführt. Seither schreibt er eine langfristige Erfolgsgeschichte in [..]
Mietwagen im Urlaub – Versicherungsschutz unbedingt überprüfen
26.06.2018. Die Sommer-Urlaube für dieses Jahr sind meist schon gebucht. Doch wie sieht es mit einem Mietwagen aus, um Ausflüge [..]
Einbruchschutz vor Reisebeginn – immer rechtzeitig daran [..]
20.06.2018. Am Wochenende beginnen in den ersten Bundesländern die Sommerferien. Dies und die damit häufige Abwesenheit der [..]
Reiserücktrittversicherung nicht mit Reiseversicherungspaketen kombinieren
19.06.2018. Die Sommer-Reisewelle rollt bald wieder an. Am Wochenende beginnen in den ersten Bundesländern die Sommerferien. Urlaub [..]
Taschengeld für Kinder: Wieviel Euro sollten es [..]
14.06.2018. Der Umgang mit Geld ist wichtig. Er sollte auch schon im Kindesalter eine Rolle spielen, damit die Kinder auch [..]
 
Mehr von: Banken & Finanzen
S-UBG Aachen realisiert Nachfolgereglung bei der Schiffer [..]
Aachen, 17. Dezember 2018 – Die S-UBG AG, Unternehmensbeteiligungsgesellschaft für die Regionen Aachen, Krefeld und Mönchengladbach, erwirbt [..]
Finanzexperten von Vienna Life setzen positive Erwartungen [..]
Um rund acht Prozent hat der Goldpreis in den vergangenen zwölf Monaten verloren. Doch mehrere wichtige Markt- und Trendindikatoren deuten [..]
Cyberangriffe und Datenverlust sind größte Risiken für [..]
London / Frankfurt, 06. Dezember 2018 – Cyberangriffe und Datenverlust sind 2018 die größten Risiken für Führungskräfte. Das [..]
Mit ResQ Financial Reporter sind Versicherer den [..]
Köln, 5. Dezember 2018 — Willis Towers Watson hat seine im Markt etablierte Reservierungssoftware ResQ ausgebaut und führt [..]
Unfallschutz für Kinder? NÜRNBERGER empfiehlt Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)
Geht es nach den Wünschen der Eltern, dann sollte die Kindheit eine sorglose Zeit sein, während der Nachwuchs ungehindert die [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.