Heute: September 26, 2018, 4:12 pm
  
Verbnde & Vereine

Wiesbadener Stiftungsnetzwerk zu Gast bei der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

PR-Inside.com: 2015-07-14 15:54:41
Zum jüngsten Treffen des Wiesbadener Stiftungsnetzwerks hat am 7. Juli 2015 die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung ins Deutsche Filmhaus in Wiesbaden eingeladen. Neue Mitglieder und Vertreter von Stiftungen, die dem Netzwerk bereits angehören, nutzten wieder die Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Austausch. Zudem referierte Frau Marie-Luise Stoll-Steffan zum Thema „Fundraising für Stiftungen“.


Die Mitglieder des Stiftungsnetzwerks Wiesbaden kommen regelmäßig zu Treffen auf Einladung eines Netzwerksmitglieds zusammen. Die in Wiesbaden ansässige Friedrich-Wilhelm-Murnau Stiftung widmet sich der Erhaltung und Bewahrung des deutschen Filmerbes der 1890er bis 1960er Jahre. Ernst Szebedits, Vorstand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, führte anschaulich in die Geschichte der Stiftung und die vielfältigen Herausforderungen bei der Arbeit mit historischen Filmen ein. Entsprechend des für den Abend gestellten Themas sprach er auch kurz über die finanziellen Aspekte der Stiftungsarbeit. Fundraising spielt dabei bisher keine nennenswerte Rolle.

Der anschließende Vortrag von Marie-Luise Stoll-Stefan, Stellvertretende Vorsitzende der Wiesbaden Stiftung sowie der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“, bot einen Überblick über Ideen hinter dem Begriff „Fundraising“. Die Referentin gab praktische Tipps und zeigte Anknüpfungspunkte für die Akquise von Spendern auf. Dabei ging es für die Referentin nicht nur um das Ansammeln von Geld, sondern um die Vermittlung von Werten, denen sich die jeweils spendensammelnde Stiftung verschrieben hat, und die allein es ihr erlauben, dauerhaft Spender und Förderer an sich zu binden Inwieweit kleineren Stiftungen Mittel und Wege zum erfolgreichen Fundraising zur Verfügung stehen, war Gegenstand der anschließenden Diskussion. Vor allem das Für und Wider von Merchandising war Gegenstand des Austauschs unter den Teilnehmern.

Zum Abschluss des Abends bot die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung mit der Vorführung der Kurzfilmkomödie „Aus 1 mach 4“ aus dem Jahr 1942 ein eindrucksvolles und sehr gelungenes Beispiel aus ihrer Restaurierungsarbeit.

Presseinformation
Die Wiesbaden Stiftung
Stiftungsnetzwerk Wiesbaden

Eine Initiative der Wiesbaden Stiftung

c/o IHK Wiesbaden

Wilhelmstr. 24-26

65183 Wiesbaden

Herr Dr. Martin Hackenberg
Vorstand
0611 / 1 66 66 86
email
www.die-wiesbaden-stiftung.de

Veröffentlicht durch
Martin Dr. Hackenberg
+49-611-45020946
e-mail
www.hackenberg-legal.com



# 285 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Verbnde & Vereine
Team FreiwilligenBörseHamburg & Mitmacher beim Themen-Sonntag in [..]
Team FreiwilligenBörseHamburg ( Wir vom Team FreiwilligenBörseHamburg freuen uns auf den 23. September 2018 sowie auf alle [..]
Stadt Koblenz gewinnt im XI. Wettbewerb Werbewerke [..]
„Die bekannte Redewendung „Er kann jemandem das Wasser nicht reichen“ bedeutet vergleichsweise geringen Sachverstand – [..]
Polit-X-Gründer in der Jury für neuen Medienpreis [..]
BERLIN, 13. SEPTEMBER 2018. Heiko Schnitzler, Gründer der Politikmonitoring-Plattform Polit-X, ist Mitglied der Jury für den [..]
FreiwilligenBörseHamburg - Ehrenamt goes digital
Anlässlich eines Vortrages des renommierten Berliner Digital-Experten André Lönser, zu dem die FreiwilligenBörseHamburg ( [..]
HC Erlangen hat das DHB-Pokal Achtelfinale souverän [..]
Der HC Erlangen gewann sein Finalspiel gegen die SG BBM Bietigheim eindeutig mit 34:20 (22:11). Dank einem konsequent gespieltem Umschaltspiels [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.