PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Bau & Immobilien

Wenn das „Beton-Gold“ mühsam wird



(PR-inside.com 30.12.2012 19:09:30) - Senioren, die eine eigene Immobilie besitzen und darüber ihren Lebensabend finanzieren, klagen darüber, dass ihr "Beton-Gold" zur Last wird. Der Verkauf auf Rentenbasis verspricht Sicherheit und Rendite.

Drucken Ausdrucken
„Gar nicht so selten“, weiß Immobilienfachmann Arno Carstensen zu erzählen „fällt Eigentümer von Renditehäusern im fortgeschrittenen Alter ihr Renditehaus zur Last“. Das was vormals unter den Aspekten Sicherheit und Rendite als hübsches Zusatzeinkommen neben der Rente gedacht war, macht mehr Arbeit als Freude. Mietausfall, ständig neue Reparaturen, eine neue Heizung oder auch ein neues Dach belasten dann das Portemonnaie oder stehlen die Zeit, die Senioren
für die angenehmen Dinge im Leben reserviert hatten.
Der Immobilienberater aus Mönchengladbach kennt Fälle, in denen die lang geplante Städtereise nach Venedig oder die Kreuzfahrt durch die Ägäis abgesagt werden mussten, weil die Pflichten als Immobilieneigentümer die Anwesenheit vor Ort zwingend nötig machten.
Die Finanzierung des Lebensunterhalts aus einem Miethaus kann für Senioren belastend werden. Das Beton-Gold kann dann zu einer Beton-Last werden.
Irgendwann stellt sich für viele Immobilieneigentümer eines Hauses die Frage, ob sie ihr Haus veräußern sollen. Im aktuellen Niedrigzinsumfeld bringt der Analgemarkt für eine Wiederanlage des Verkaufserlöses aber im Vergleich zum Beton-Gold nur wenig Rendite. Jedenfalls wenn der Sicherheitsaspekt einen angemessenen Stellenwert hat.
Immbobilienberater Arno Carstensen hat für Besitzer eines Renditeobjektes deshalb einen guten Tipp: „Wer weiterhin auf Sicherheit und Rendite setzen will, verkauft sein Renditeobjekt auf Rentenbasis!“ Ein Ratschlag der besonders für Senioren-Eigentümer wie geschaffen ist, erklärt der Immobilienmakler aus Mönchengladbach. „Das Haus wird von einem zertifizierten Immobiliensachverständigen taxiert und danach zum Beispiel über Immobilien-Carstensen auf Leibrentenbasis oder über eine Zeitrente verkauft.“ Die Rendite aus dem Beton-Gold bleibt erhalten. Statt Mieteinnahmen fließen nun wesentlich sicherere monatliche oder jährliche Renten. Für die Senioren sieht der Inhaber von Immobilien-Carstensen darin gleich drei Pluspunkte: „Sichere Einnahmen, höhere Rendite und weniger Sorgen.“ So kann der Ruhestand von den Hauseigentümern der Generation 60plus genossen werden. Carstensen: „Die Städtereise nach Wien fällt so nicht ins Wasser!“
Senioren, die den Verkauf über eine Immobilienrente überlegen, bietet der Mönchengladbacher Immobilienberater ein abgesichertes Konzept. Schließlich müssen Fragen wie Wohnrecht, Rentenhöhe oder auch Inflationsschutz besprochen und in die Verträge aufgenommen werden. Carstensen ist weiß genau: „Von einem Verkauf über eine Immobilienrente profitieren Verkäufer und Käufer. Für mich steht Sicherheit für Rentennehmer und Rentengeber dabei an vorderster Stelle.“ Nähere Informationen zur Immobilienrente können unter www.immobilien-carstensen.de abgerufen werden.

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt