Heute: December 11, 2017, 10:09 am
  
Gesundheit & Medizin

„Wachsendes Bewusstsein für therapeutische Wirkung von Hyperthermie.“

US-Analysten: Hyperthermie legt bis 2025 jährlich um 6,1 Prozent zu.
Prof. Dr. András Szász
Prof. Dr. András Szász
PR-Inside.com: 2017-08-14 10:50:50
Die Anzahl der Hyperthermie Behandlung bei Krebs steigt, da die Zahl der Neuerkrankungen weltweit zunimmt und auch die Zahl der Patienten, die sich für eine der möglichen Hyperthermie-Therapien entscheidet. Dies führt in der Zeit von 2017 bis 2025 zu einem jährlichen Wachstum von 6,1 Prozent. Das sind Kernaussagen der jetzt veröffentlichten Studie der Persistence Market Research, New York: “Hyperthermia Treatment for Cancer Market: Global Industry Analysis and Forecast, 2017–2025”.Das wachsende Volumen sei zurückzuführen auf die steigende Inzidenz von Krebs: Die Weltgesundheitsorganisation WHO prognostiziert, dass bis 2030 etwa 20 Millionen Menschen jährlich neu an Krebs erkranken. Die Zahl der jährlichen Todesfälle von Krebs steige weltweit auf 13,1 Millionen. Allein in Deutschland stirbt etwa eine Viertelmillion Menschen jedes Jahr an Krebs. Gleichzeitig aber wird, so die WHO, die globale Krebsvorsorge von 2008 bis 2030 um etwa 75 Prozent zunehmen.


Die rasche Verbreitung von Krebs führt zu einer erhöhten Anzahl von Krebstherapien, auch zu Hyperthermie-Behandlungen. Sie gehe einher mit der steigenden Akzeptanz aller Formen der Hyperthermie sowie der co-medikativen Anwendung etwa mit Strahlentherapie: „There is a growing awareness regarding the therapeutic effect of hyperthermia on various types of malignant diseases and this in turn is likely to increase the revenue growth of the global hyperthermia devices market. The increasing number of experts in the field of hyperthermia are creating awareness among patients regarding the use of hyperthermia to destroy tumor cells and to increase drug absorption in the target cells by using hyperthermia treatment in combination with chemotherapy. Various clinical trials with hyperthermia in combination with radiation therapy have proved the ability of hyperthermia treatment to increase the human tumor temperature, and it is proved that a combination of hyperthermia and radiation therapy is superior and more effective than standalone radiation therapy alone.”

Prof. Dr. András Szász, Begründer der Oncothermie (international: Nanothermia),der lokoregionalen Form der Hyperthermie: „Die Oncothermie wird in 32 Ländern weltweit und mehr als 400 Kliniken praktiziert. Jährlich werden mehr als 200.000 Behandlungen durchgeführt. In medizinischer Hinsicht ist die Oncothermie eine modulierte Elektro-Hyperthermie. Sie nutzt wie jede Hyperthermie Wärme, um den Tumor sensibler für zusätzliche onkologische Therapien zu machen. Zudem trägt sie elektrischen Strom in die Krebszelle und deren Umfeld. Das Ziel ist, Tumorzellen intensiver mit Sauerstoff zu versorgen und die Wirksamkeit einer Strahlentherapie oder von Zytostatika zu verbessern, wenn diese alle Bezirke des Tumors erreichen.“

Oncotherm (Troisdorf) entwickelt, produziert und vertreibt seit 1988 Therapiesysteme auf Grundlage des selektiven Erwärmungsverfahrens der lokal regionalen Oncothermie. Das Unternehmen gründet auf der Forschung von Professor Dr. András Szász an der Eötvös Science University, Budapest. Die Elektrohyperthermie-Methode wurde zum Markenbegriff „Oncothermie“ und zu einer der führenden Hyperthermie-Behandlungsverfahren mit weltweit mehr als 200.000 Behandlungen in 32 Ländern und 400 Kliniken pro Jahr. www.youtube.com/watch?v=oGq28wgvZfg. Kontakt: Oncotherm GmbH, Dr. Janina Leckler, Belgische Allee 9, 53842 Troisdorf +49 2241 3199223

Presseinformation
Oncotherm GmbH
Belgische Allee 9, 53842 Troissdorf

Dr. Janina Leckler
Leiterin Marketing
02241-31992-0
email
www.oncotherm.de


# 487 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
„Neues Paradigma zur Behandlung von Prostatatumoren – [..]
Das 3. Internationale Prostata Symposium trägt einen ambitionierten Titel: „Overcome Challenges for Future Innovation”. Entsprechend [..]
Deutscher Spielbankenverband: Kryptowährung Bitcoin verändert [..]
Bei der Konferenz der Bundesbank Mitte Juni "Frontiers in Central Banking – Past, Present and Future“ warnte Bank-Chef Jens [..]
Schweiz: Krankenkassen zahlen für komplementärmedizinische Leistungen [..]
Der Schweizer Bundesrat hat jetzt neue Verordnungsbestimmungen zur Kostenerstattung der Komplementärmedizin genehmigt. Danach [..]
Online-Casinos: Fehlende Rechtskenntnis über illegales Glücksspiel
Nach Angaben des Handelsblatt Research Institute wuchs der deutsche Glücksspielmarkt 2015 um acht Prozent. Nutzer nicht- zugelassener [..]
Webentwickler werden im Berufsförderungswerk Hamburg: Neues [..]
Zum 7. August 2017 startet das Berufsförderungswerk Hamburg die neue Qualifizierung „Webentwickler“. Dieses Angebot zur [..]
 
Mehr von: Gesundheit & Medizin
Prävention von Altersdemenz – Vitalstoffe können einen [..]
Die Altersdemenz wird zunehmend zu einer Herausforderung der industriellen Gesellschaft. Mit steigender Lebenserwartung nimmt [..]
Bio-Leinöl in Vegicaps – Hoher Gesundheitsnutzen der [..]
Vor einigen Jahrzehnten haben Gesundheitsforscher aus den westlichen Industrienationen verwundert festgestellt, dass es Völker [..]
Neues zu Selen und Prostata Erkrankungen - [..]
Viele Krebserkrankungen des modernen Menschen werden mit der oft falschen oder einseitigen Ernährungsweise der Betroffenen in [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.