Heute: November 20, 2017, 1:25 am
  
Umwelt & Energie

Vom Kautschuk-Boom profitieren - TIMBERFARM bietet Investitionsmöglichkeiten

Die Nachfrage nach Kautschuk wird vor allem dank der wachsenden Automobilindustrie in China weiter wachsen. Das berichtet das Portal agrimoney.com unter Bezugnahme einer Studie der Commerzbank. Unternehmen wie die TIMBERFARM GmbH bieten attraktive Möglichkeiten, um von diesem Trend zu profitieren.
Timberfarm GmbH Logo
Timberfarm GmbH Logo
PR-Inside.com: 2017-05-11 14:02:36
Die Nachfrage nach Naturkautschuk befindet sich global auf einem hohen Niveau. Aufgrund vermehrter Überschwemmungen in Thailand, einem der größten Produzenten, konnte die dynamisch steigende Nachfrage nach Naturkautschuk entgegen aktueller Prognosen und Erfahrungen nicht erfüllt werden. Die knappe Versorgungslage sorgt laut der „Rohstoffe kompakt Agrar“-Studie der Commerzbank für steigende Preise für Naturkautschuk.


Für die TIMBERFARM GmbH mit Sitz in Düsseldorf sind das insofern gute Nachrichten, als dass der Absatzmarkt für Naturkautschuk auch in diesem Jahr weiter aussichtsreiche Renditeperspektiven für die Kunden des Unternehmens schafft. Kapitalanleger können bei TIMBERFARM Anteile an Kautschukplantagen in Panama erwerben und an dem dort umgesetzten und verkauften Naturkautschuk mitverdienen. Lateinamerika ist neben Afrika einer der wichtigsten Produzenten von Naturkautschuk. Auf der Grundlage jahrelanger Erfahrungen werden die Plantagen in Panama von TIMBERFARM-Mitarbeitern bewirtschaftet und in Stand gehalten.

In den kommenden Monaten beginnt in den Top-Produktionsländern ohnehin die produktionsarme Jahreszeit, „wintering season“ genannt. Das sind in der Regel vier bis acht Wochen, in der kein Latex gezapft wird. Latex ist der Milchsaft des Kautschukbaums, der durch einen Schnitt in die Rinde gewonnen wird, sobald der Baum mit etwa fünf bis sieben Jahren erntereif ist.

Die Bäume werden rund 25 bis 30 Jahre alt und es können pro Zapfung, die alle drei bis fünf Tage durchgeführt werden kann, etwa 100 ml Latex gewonnen werden. Im Leben eines Baumes – „wintering“ einberechnet – können so rund 150 Liter Latex gewonnen werden. Daraus kann etwa 50 kg Festkautschuk hergestellt werden. Daher werden sehr viele Plantagen benötigt, um die gegenwärtig hohe Nachfrage nach Naturkautschuk weltweit zu erfüllen. Diese Verknappung führt zwangsläufig zu einem weiteren Preisanstieg. Zusätzlich werden die Autoverkäufe in China, gemäß aktueller Zahlen der Commerzbank, um weitere fünf Prozent steigen. Die globale Kautschuknachfrage bestätigt diesen Trend – sie lag im Zeitraum von Januar bis November 2016 um 4,3 Prozent höher als im Vorjahr.

Weitere Informationen rund um Naturkautschuk, Erfahrungen und Angebote der TIMBERFARM GmbH gibt es unter www.timberfarm-erfahrungen.de

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Bernd Roth
+49 (0)211/64958-100
e-mail
timberfarm.de



# 378 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Notierungen für Naturkautschuk steigen dynamisch – [..]
Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) beobachtet einen dynamischen Anstieg der Naturkautschuk-Notierungen an [..]
 
Mehr von: Umwelt & Energie
COP23: Elektrobusse bringen Teilnehmer mit zertifiziertem Ökostrom [..]
Bonn, 16. November 2017. Bis zu 25 000 Gäste aus aller Welt werden zum Klimagipfel der Vereinten Nationen (COP23) erwartet, [..]
Umweltverbände fordern naturverträgliche Energiewende
Bonn/Frankfurt, 08. November 2017. Deutscher Naturschutzring, BUND und EUROSOLAR fordern den naturverträglichen Ausbau erneuerbarer [..]
Energiekosten steigen auch 2018 – clever sparen [..]
Zum Jahresende und aller Voraussicht nach auch in 2018 ziehen die Energiekosten wieder an. Für Strom, Gas oder Heizöl zahlen [..]
Holzbau in Hamburg – Volldampf mit angezogener [..]
Hamburg, 20.10.2017 – Unter dem Titel „Holzbau in Hamburg – Volldampf mit angezogener Handbremse?“ informieren am 15. [..]
Umweltministerium von Taiwan: Zum Schutz der Erde [..]
Dies betrifft auch Taiwan, das allein in diesem Jahr bereits mehrere extreme Wetterereignisse erlebt hat. Anfang Juni fiel im [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.