Heute: October 21, 2018, 9:44 pm
  
Kunst

VISIONS OF DANCE II Nora ULMER & Tom VENNING

Samstag, 10. Oktober 2015, ab 18.30 Uhr TANZSCHULE ROMAN E. SVABEK, Judenplatz 5, 1010 WIEN
Samstag, 10. Oktober 2015, ab 18.30 Uhr TANZSCHULE ROMAN E. SVABEK, Judenplatz 5, 1010 WIEN
Nora Ulmer und Tom Venning – außergewöhnliche Gemeinschaftsausstellung in der Tanzschule Svabek!

 

PR-Inside.com: 2015-08-14 16:23:08
Nora Ulmer und Tom Venning – außergewöhnliche Gemeinschaftsausstellung in der Tanzschule Svabek!

Am 10. Oktober wird die erste gemeinsame Ausstellung „Visions of Dance II“ von

Nora ULMER und Tom VENNING in der renommierten Opernball-Tanzschule Svabek eröffnet. Sie verbindet – auf Tanz, Bewegung und Zeit basierend – verschiedene visuelle Medien: Malerei, Kaligraphie und Fotokunst. Eine gemeinsames Kunstwerk von Nora Ulmer und Tom Venning wird zur Vernissage feierlich enthüllt.


Nora ULMER beschäftigt sich in ihrer abstrakten Malerei mit „Fülle und Leere“ und dem Wechselspiel zwischen diesen beiden Polen. Beim Entstehungsprozess ist sowohl das Auftragen als auch das Abnehmen der Farb- und Materialschichten von Bedeutung. Die Natur mit ihren Strukturen und Farben in Fülle und Reduktion, Werden und Vergehen, Bewegung und Stille, Alles und Nichts ist stetige Improvisationsquelle.

Tom VENNING präsentiert eine spezielle Art der Kalligraphie, die er sowohl in Tuschemalerei als auch in den Kunst-Fotografien seines „Big brush light Paintings“ umsetzt. Seine künstlerischen Arbeiten sind von der Zen- und der islamischen Kalligraphie beeinflusst. Inspiriert wurde er vom Maler und Kalligraphen Kazuaki Tanahashi, bei dem er mehrer Seminare besucht hat. Daraus entwickelte Venning eine eigene, einzigartige Form der „asemischen“ Schrift (ohne semantischen Inhalt) mit einem modernen Ansatz und nach ästhetischen Kriterien. Darüber hinaus fließen in seine Werke auch die Erfahrungen eines Künstlers mit einem multikulturellen und multiethnischen Background ein, der auf allen Kontinenten der Erde zu Hause ist.

Die fotografischen Werke von Tom Venning entstanden, indem er selbst tänzerische Bewegungen mit dem Lichtstab in den Landschaften Australiens durchführte und sie gleichzeitig fotografierte bzw. filmte. Es sind gewissermaßen „Bild gewordene Choreographien“ – als Kalligraphien in leuchtenden Farben.

Die monochromen Tuschemalereien auf Untergründen wie handgeschöpftes Papier, Leder, Rinde, Pergament etc. verbinden asemische Kalligraphie mit graphischen Elementen: darauf sind Motive von Tieren, Dämonen oder Figuren aus der griechischen Mythologie zu sehen. Jedes Bild entstand in einem stundenlangen meditativen Prozess in Live-Malerei-Sitzungen an einer Vielzahl von Standorten rund um den Erdball.

Nora ULMER wurde 1986 in Deutschland geboren und lebt in Wien, wo sie eine Ausbildung als Kunsttherapeutin absolvierte. Die ersten Kontakte zur Kunst erlebte die Tochter eines Schauspielers schon im Vorschulalter und später an einer Freien Waldorfschule. Die Auseinandersetzung in Ausdrucksformen wie Instrumentalmusik, Gesang, Schauspiel und freiem Tanz erfuhr in den letzten Jahren eine Vertiefung im bildnerischen Bereich, mit intensiver Konzentration auf die abstrakte Malerei.

Tom VENNING, der sich selbst als „Artist of Life“ bezeichnet, wurde 1968 in Reading (GB) geboren und ist in Australien und Neuseeland aufgewachsen. Er lebte und arbeitete auf fünf Kontinenten, bevor er sich mit seiner Familie in Wien niederließ. Er malt live zu Musik in Nachtclubs und bei Festivals. Nationale und Internationale Ausstellungstätigkeit in Galerien und auf Kunstmessen. Mehrere Auszeichnungen und Veröffentlichungen. Mitglied bei ::kunst-projekte::

Presseinformation
verein ::kunst-projekte:: zvr 123612155
Kirchstetterngasse 41, 1160 Wien

Ursula Pfeiffer
Kuratorin
06801282380
email
www.galeriestudio38.at/ARTandDANCE

Veröffentlicht durch
Ursula Pfeiffer
06765153203
e-mail
www.galeriestudio.at



# 472 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Kunst
grenzüberschreitend. Karten als Projektionsflächen der [..]
In einer Zeit, in der Globalität und territoriale Abgrenzung in einem Spannungsverhältnis stehen, soll diese Gegenüberstellung die [..]
Ausstellung "Licht und Dunkel"
Ohne Licht würden wir nicht wissen, dass es Dunkelheit gibt. Das Sichtbarmachen der Dunkelheit lässt das Licht selbst sichtbar [..]
Mardayin - Aboriginal Art von Maningrida Arts
ÜBER NIXEN UND ANDERE GEISTWESEN AUS DEM WESTERN ARNHEM LAND In der Kunst des Arnhemlands spielen die allgegenwärtigen Geist- [..]
Biennale Austria Ausstellung - TIME IS ...
Thema Grundsätzlich wird eine Beschäftigung mit dem Phänomen Zeit in den bildenden Künsten immer von zwei Seiten erfahrbar: Zeit [..]
Tanz im Mondenschein - Aboriginal Art der [..]
REIF FÜR DIE INSEL? Nach Freiburg möchten wir nun auch die Besucher unserer Collectors Lounge in Schorndorf mit auf die [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.