Heute: August 19, 2018, 11:31 am
  
Banken & Finanzen

Vienna Life: Vermögenswerte mit alternativen Anlagestrategien schützen

Vienna Life: Vermögenswerte mit alternativen Anlagestrategien schützen
Der Schutz der eigenen Vermögenswerte stellt in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung dar. Vor allem neue politische Entscheidungen führen dazu, dass bewährte Strategien überdacht werden müssen. Vienna Life klärt über die Änderungen zur Besteuerung von Investmentfonds auf und zeigt Alternativen.

 

PR-Inside.com: 2017-10-23 12:57:41
Große oder komplexe Familienvermögen dank einer eigens gegründeten Kapitalgesellschaft zu verwalten und zu schützen, stellt in vielen Fällen bereits eine bewährte Methode dar.

Für Anleger mit einem eher mittleren Vermögen ist dies jedoch keine Option, da der Aufwand in keinem Verhältnis zum Nutzen steht. Nichts desto trotz ist es jedem Anleger ein wichtiges Bedürfnis, die eigenen Vermögenswerte zu schützen. Hierbei unterstützt Vienna Life und klärt auf, denn was viele Kapitalanleger nicht wissen: Die Vorteile des Gesellschaftsrechts sind auch einfacher nutzbar.


Besonders politische Entscheidungen können bewährte Strategien, welche jahrelang funktioniert und die eigenen Vermögenswerte geschützt haben, augenblicklich schwächen oder komplett aushebeln.

Zum Anlass der bevorstehenden Bundestagswahlen 2017, haben sich Experten einen Überblick verschafft und warnen vor einer Erhöhung oder Abschaffung der Abgeltungssteuer. Solch Änderungen werden mit massiv höheren Steuerbelastungen für Kapitalerträge einhergehen.

Darüber hinaus wird es zum 01.01.2018 zu einer steuerlichen Veränderung im Rahmen der Investmentfonds kommen. So wird der Bestandsschutz für die Steuerfreiheit von Investmentfonds, die vor dem 01.01.2009 gekauft wurden, zum Stichtag 01.01.2018 wegfallen. Damit sind auch künftig diese Erträge abgeltungssteuerpflichtig.

Unternehmen wie die Vienna Life Lebensversicherung AG raten daher dazu, bestehende Fondssparpläne in Versicherungsverträge zu verlagern, da vermögensverwaltende Versicherungspolicen auf Basis von Investmentfonds und ETFs steuerlich privilegiert und von den Veränderungen im Rahmen der Abgeltungssteuer unbelastet sind.

Versicherungspolicen profitieren zusätzlichen von der Unabhängigkeit gegenüber der Abgeltungssteuer. Darüber hinaus werden erzielte Erträge welche nach dem 62. Lebensjahr ausgezahlt werden, lediglich zu 50% versteuert, vorausgesetzt die Laufzeit der Anlange betrug mindestens zwölf Jahre. Dieses Verfahren stellt den letzten verbliebenen Bereich dar, in dem das ehemalige Halbeinkünfteverfahren noch gültig ist und bietet Kapitalanlegern somit eine günstige Chance von steuerlichen Vorteilen zu profitieren.

Weitere Informationen gibt es unter www.viennalife.eu/

Informationsvideos: www.youtube.com/watch?v=BY0q87HUHLE

Presseinformation
Vienna Life Lebensversicherung AG
Industriestrasse 2

9487 Bendern

Liechtenstein




email


Veröffentlicht durch
Hannes Fahrnberger
+423 235 0660
e-mail
www.vienna-life.li/DE/Default.asp



# 369 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Banken & Finanzen
Drohende „Handelskriege“ verunsichern Anleger – [..]
Für Anleger hat Gold in stürmischen Zeiten schon immer einen sicheren Hafen bedeutet. Und die aktuellen Zeiten können durchaus [..]
Aus dem Aktienverkauf vom Microsoft-Chef lernen
16.08.2018. Wie mehrere Medien in den letzten Tagen berichteten, hat der Chef von Microsoft vor kurzen rund 30 Prozent seiner [..]
Wachstumsmarkt Diamanten: Experten rechnen mit Boom – [..]
Die Ergebnisse des Marktforschungsunternehmens Research N Reports lassen künftig hohe Wachstumstrends am Diamantenmarkt erwarten. [..]
Schulbeginn – Eltern sollten Versicherungsschutz auf [..]
09.08.2018. In manchen Bundesländern erfolgte bereits nach den Sommerferien der Schulbeginn. Hunderttausende Grundschüler machen [..]
Ausbildungsbeginn – Azubis sollten Rechte und Pflichten [..]
07.08.2018. Nach den Sommerferien werden viele junge Menschen die Schulbank mit einem Ausbildungsbetrieb tauschen. Für die [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.