PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

150 Prozent Mindestauszahlung auf den Nettobeitrag und Kaufkraftsicherung

UNIQA und Raiffeisen Versicherung: Neuer Einmalerlag


pressetext Nachrichtenagentur GmbH

(PR-inside.com 04.12.2012 09:40:57)

Drucken Ausdrucken

Wien (pts009/04.12.2012/09:35) - UNIQA FinanceLife legt eine neue limitierte Tranche der Indexgebundenen Lebensversicherung mit eingebautem Inflationsschutz auf. Damit bleibt die Kaufkraft des Nettobeitrages zum Ende der Laufzeit erhalten - egal wie hoch die Inflationsrate ist. Nach einer Laufzeit von 15 Jahren und drei Monaten werden mindestens 150 Prozent des Nettobeitrages (Beitrag ohne Berücksichtigung der Versicherungssteuer von 4 Prozent) ausbezahlt. Bei einer hohen Inflation steigt

der Auszahlungsbetrag entsprechend an. Die Mindestauszahlung wird durch Veranlagung in einer Senior Anleihe der Raiffeisen Bank International AG dargestellt. Der Abschluss ist bereits ab einer Einzahlung von 2.000 Euro möglich.

Angeboten wird der limitierte Einmalerlag über die Vertriebswege von UNIQA unter dem Namen "Inflationsschutz & Raiffeisen Bank International Invest VIII" und bei der Raiffeisen Versicherung unter "Inflationsschutz 150,00 Raiffeisen Bank International 15 1/4".

Wie hoch die Inflation in der Zukunft sein wird, macht Anlegern des neuen Einmalerlags keinerlei Sorgen. Mit 150 Prozent Mindestauszahlung (bezogen auf den Nettobeitrag) nach Vertragsablauf profitieren die Kunden, wenn die Inflation auf niedrigem Niveau bleibt. Zusätzlich ist der Kaufkrafterhalt gesichert, wenn die Inflation auf hohes Niveau steigt: Überschreitet der um den Inflationsindex angepasste Nettobeitrag die Mindestauszahlung von 150 Prozent, wird dieser höhere Wert ausbezahlt. Berechnungsbasis ist der harmonisierte Verbraucherpreisindex des Euroraums (HVPI) exklusive Tabakwaren.

"Die aktuelle Wirtschaftslage sorgt für viele Spekulationen und Unsicherheiten. Mit diesem Produkt bieten wir unseren Kunden eine Vorsorgelösung, die Sicherheit gibt. Die attraktive Mindestauszahlung von 150 Prozent auf den Nettobeitrag in Kombination mit dem Inflationsschutz sichert die Kaufkraft wirksam ab. Gerade bei langfristigen Investments ist es unerlässlich, einen möglichen Anstieg der Inflation in den kommenden Jahren vorweg zu berücksichtigen", erklärt Dr. Peter Eichler, Vorstand Fachmanagement Personenversicherung bei UNIQA Österreich und der Raiffeisen Versicherung.

Inflationsschutz zur Kaufkraftstabilität

Von 2001 bis 2011 betrug die Inflation gemäß HVPI +22,16 Prozent. Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Inflationsrate von 2,02 Prozent. Wer also vor zehn Jahren zum Beispiel 10.000,- Euro zur Verfügung hatte, benötigt heute 12.216,- Euro um sich gleich viel leisten zu können. Die Rendite sollte deshalb mindestens so hoch sein wie die Inflation. Genau das ist das Ziel dieses neuen Produkts, das eine doppelte Absicherung bietet: Die Mindestauszahlung von 150 Prozent entspricht einer Mindestrendite von 2,69 Prozent p.a. bezogen auf den Nettobeitrag und damit einer KESt-pflichtigen Veranlagung mit mindestens 3,24 Prozent p.a. bezogen auf den einbezahlten Beitrag. Das ergibt eine effektive Kaufkraftsteigerung bei einer weiterhin niedrigen Inflationsrate. Bei einer hohen Inflation steigt der Auszahlungsbetrag. Ein Beispiel: Bei einem Nettobeitrag von 10.000,- Euro und einer angenommenen hohen Inflation von 5 Prozent pro Jahr ergibt sich eine Ablaufleistung von 21.044,- Euro und die Kaufkraft des Nettobeitrags bleibt erhalten.

Steuervorteile nutzen

Bei dieser Indexgebundenen Lebensversicherung wird durch den Versicherer grundsätzlich keine Einkommenssteuer abgeführt - insbesondere keine KESt, keine Substanzgewinnsteuer und keine Spekulationssteuer. Auch die seit 2011 gültige Vermögenszuwachssteuer fällt nicht an, da Lebensversicherungen davon ausgenommen sind - ein weiterer Vorteil bei langfristigen Vorsorgelösungen gegenüber anderen Investments. Eine steuerfreie Kapitalentnahme ist auch während der Laufzeit, bis zu insgesamt 25 Prozent des Nettobeitrages, möglich. Eine Auszahlung kann zudem auch als lebenslange Pension durch die UNIQA Österreich Versicherungen AG und Raiffeisen Versicherung erfolgen.

Foto-Download Peter Eichler:
http://www.uniqagroup.com/uniqagroup/cms/de/img/UNIQA_Dr_Peter_Eichler_tcm52-369417.jpg

(Ende)

Aussender: UNIQA Group / Communication
Ansprechpartner: Norbert Heller
Tel.: (+43 1)211 75-3414
E-Mail: presse@uniqa.at
Website: www.uniqagroup.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20121204009 ]


Erklärung: Die pressetext Nachrichtenagentur mit Sitz in Wien und Büros in Berlin und Zürich stellt ihren Abonnenten und Lesern Wirtschaftsinformationen in Text, Bild, Audio- und Videofiles zur Verfügung. Die Übernahme und Weiterverbreitung von Kunden-Aussendungen (Quellenkürzel: pts) ist kostenfrei und bedarf keiner eigenen Vereinbarung. In jedem Fall gilt die Verpflichtung, mit übernommenen Beiträgen einen Link auf die pressetext-Webseite zu setzen. pressetext.de
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt