PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

XPS-Produktionsstandort in Brandenburg innerhalb kürzester Zeit schlüsselfertig

Unger Steel Group - Spatenstich für das neue Austrotherm Dämmstoffwerk


pressetext Nachrichtenagentur GmbH

(PR-inside.com 12.12.2012 15:23:15)

Drucken Ausdrucken

Oberwart (pts029/12.12.2012/15:20) - Die Unger Steel Group und der österreichische Dämmstoff-Spezialist Austrotherm arbeiten gemeinsam an einem ambitionierten Großprojekt in Deutschland: Mit dem neuen Dämmstoffwerk in Wittenberge im Nordwesten Brandenburgs wird auf rund 114.000 Quadratmetern ein gänzlich neuer XPS-Produktionsstandort innerhalb kürzester Zeit schlüsselfertig erstellt. Die Fertigstellung des Produktionswerkes ist mit Ende 2013, die Fertigstellung des Hallen und des Verwaltungsgebäudes im Oktober anberaumt. Der Spatenstich fand

am 12. Dezember 2012 in Wittenberge statt. Der österreichische Dämmstoff-Spezialist investiert bis zu 40 Mio. Euro in die Errichtung dieses Dämmstoffwerkes, für dessen erste Baustufe die Unger Gruppe als Generalunternehmer verantwortlich zeichnet.

Die Austrotherm GmbH, führender Anbieter im Bereich qualitativer Wärmedämmung in Mittel- und Osteuropa, verstärkt ihr Engagement in Deutschland. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von bis zu 40 Mio. Euro wird in den nächsten Jahren ein top-modernes Dämmstoffwerk im Brandenburgischen Wittenberge errichtet. Es werden 70 Mitarbeiter Beschäftigung finden. In der ersten Baustufe wird ein Austrotherm XPS Produktionswerk errichtet. Als Generalunternehmer wurde die Unger Steel Group mit der gesamten Projektsteuerung, also mit der Planung sowie der Ausführung des Gesamtprojekts bis zur schlüsselfertigen Übergabe betraut. Bereits Ende 2013 sollen die ersten rosafarbenen wasser- und druckresistenten XPS-Dämmstoff-Platten die Werkshalle verlassen. Diese werden in der Keller- und Flachdachdämmung sowie als Dämmung unter der Bodenplatte verwendet. Der neue Standort wird die Möglichkeit bieten, Austrotherm XPS nach Nord-, Ost- und Mitteldeutschland zu liefern sowie nach Polen, Skandinavien und BENELUX zu exportieren. In Deutschland ist Austrotherm seit 2001 mit einer Vertriebsmannschaft vertreten und wird mit dem neuen Werk die Verfügbarkeit von technisch modifizierten XPS-Platten speziell für hohe Druckbelastungen verbessern.

Mit dem neuen Werk ergeben sich zahlreiche Vorteile für den Dämmstoffspezialisten, der einerseits deutlich näher am Markt und durch den Wegfall der langen Transportwege schneller und flexibler agieren kann.

Bewährte Partnerschaft

Nach zahlreichen erfolgreich umgesetzten Projekten vertraut man auch bei dem aktuellen Großprojekt auf die bewährte Kompetenz der weltweit tätigen Unger Gruppe. So wurde die Unger Steel Group - für rasche Umsetzung von maßgeschneiderten und schlüsselfertigen Lösungen bekannt - als fairer und vertrauenswürdiger Partner von Austrotherm als Generalunternehmer mit der Gesamtsteuerung des Großprojektes betraut. Nach der Planungsphase startet nun die Bauphase des ehrgeizigen Projektes. So finden Großunternehmen und Branchenführer zusammen, um in Rekordzeit neue Voraussetzungen für zukünftige Erfolge zu schaffen.

Der Dämmstoffspezialist Austrotherm zählt zu den langjährigen Kunden der Unger Steel Group und setzt auf die Stärken von Unger als Generalunternehmer in Deutschland. Neben Flexibilität, Schnelligkeit und Präzision in der Umsetzung ist Unger selbstverständlich auch stets ein Garant für Qualität und absolute Termintreue. Mit der Kompetenz, maßgeschneiderte Lösungen auch für fordernde Projekte und unter komplexen Rahmenbedingungen zu erzielen, trägt Unger nachhaltig zum Erfolg seiner Kunden bei. Durch die ausgewiesene Länderkompetenz, dem punktgenauen Agieren mit eigenem Unger Team vor Ort und die langjährige wie branchenübergreifende Expertise direkt im Land werden rasche, kosteneffiziente Ergebnisse innerhalb kurzer Zeit realisiert. "Wir schätzen die Unger Steel Group als verlässlichen und fairen Partner europaweit. Durch das Unger Team vor Ort, die hohe Qualität, das Vertrauen in die Leistungen als Generalunternehmer und die Termintreue ist Unger stets in der Lage, hohe Standards zu liefern, was uns in unseren expansiven Vorhaben bestens unterstützt", bestätigt Peter Schmid, Austrotherm-Geschäftsführer.

Der Spatenstich erfolgte am 12. Dezember 2012 um 11 Uhr in Wittenberge bei Brandenburg. Zum Start des Bauvorhabens waren zahlreiche Gäste gekommen und gaben ihre Glückwünsche zu diesem Großprojekt ab. Unter anderem durften einige prominente Personen aus Politik und Wirtschaft begrüßt werden; so konnten die stolzen Bauherren, Gerald Prinzhorn, Austrotherm Geschäftsführer, und Alexander Sinner, Austrotherm Verkaufsleiter Deutschland, neben dem Bürgermeister der Stadt Dr. Oliver HERMANN auch Staatssekretär Henning Heidemanns und Landrat Hans Lange begrüßen. Seitens der Unger Gruppe waren Herr Josef Unger, Geschäftsführer der Unger Steel Group sowie Herr Horst Ache, Geschäftsbereichsleiter Generalunternehmung der Unger Gruppe und Projektgesamtverantwortlicher des örtlichen Bauvorhabens vor Ort.

Mit der Vergabe des ambitionierten Großprojekts an die international tätige Unger Steel Group durch den Dammstoff-Spezialisten Austrotherm haben sich versierte Big Player gefunden, um innerhalb kürzester Zeit ein Präzisionswerk der Superlative mit einer Investitionssumme von 40 Mio. EUR zu realisieren. Genauigkeit, Schnelligkeit und Kompetenz werden in den kommenden Monaten ausschlaggebend sein, um die Umsetzung in time zu realisieren.

"Eine effiziente Planung nach Kundenwunsch unter Berücksichtigung der lokalen Bedürfnisse erfordert technisches, organisatorisches wie strukturelles Grundverständnis einerseits und planerisches Know-how andererseits. Die große Stärke der Unger Steel Group ist es, eine maßgeschneiderte, individuelle Lösung in kurzer Zeit zu erarbeiten und zu realisieren. So unterstützen wir unseren Kunden/Partner in den komplexen Anforderungen der täglichen Geschäftsabwicklung optimal und tragen zu seinem Erfolg bei", so der Geschäftsbereichsleiter Generalunternehmung, Horst Ache über das ehrgeizige Projekt.

Gegenseitiges Verstehen und Vertrauen wurde die Basis für die Zusammenarbeit

"Mit der erfolgreichen Verbindung zu unserem Partner Austrotherm schaffen wir gemeinsam ein neues Fundament für weitere Erfolge. Gute Partnerschaften schaffen starke Verbindungen", sagt Josef Unger, Geschäftsführer der Unger Steel Group.

Über den Austrotherm Konzern
Die im Familienbesitz bestehende Firmengruppe ist Spezialist für innovative Wärmedämmung und stellt extrudierte (XPS) sowie expandierte (EPS) Polystyrol-Dämmstoffplatten sowie auch Sanitär-Bauplatten und Fassadenprofile her. Seit seiner Gründung im Jahr 1953 verfolgt das Unternehmen eine konsequente Qualitäts- und Innovationspolitik. So zum Beispiel gelang es Austrotherm 1991 als bis dato einzigem österreichischem Unternehmen die Produktion von XPS aufzunehmen. Seit 2001 bearbeitet Austrotherm den deutschen Markt mit einem eigenen Außendienst. Das Verkaufsteam unter der Leitung von Alexander Sinner vermarktet derzeit Austrotherm XPS, Austrotherm UNIPLATTE und Austrotherm Fassadenprofile, die von den österreichischen Werken in Purbach und Pinkafeld geliefert werden. Im August 2012 wurde die deutsche Tochterfirma Austrotherm Dämmstoffe GmbH gegründet. Das Werk in Wittenberge wird durch seine Produktionstechnologie in der Lage sein, Sonderwünsche von Industriekunden besser bedienen zu können. Das Engagement in Brandenburg nimmt Austrotherm nun auch zum Anlass, sich im Jänner 2013 auf der "BAU" in München erstmals dem Fachpublikum in Deutschland zu präsentieren. Im Jahr 2011 erzielte Austrotherm mit 800 Mitarbeitern einen Umsatz von 226 Mio. Euro und verfügt in 11 Ländern über insgesamt 18 Produktionsstandorte für EPS- und XPS-Dämmstoffe. Neben der Zentrale in Österreich und dem neuen Produktionsstandort in Deutschland ist der Dämmstoffpionier mit Unternehmen in Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Polen, Rumänien, Slowakei, Ungarn und der Türkei vertreten. XPS-Produktionsstandorte betreibt Austrotherm derzeit in Österreich, Serbien und Rumänien.

Über die Unger Steel Group
Die Unger Steel Group zählt als österreichische Unternehmensgruppe in der ausführenden Bauindustrie zu den führenden und international erfolgreichsten Industriebetrieben Europas. Neben der strategischen Zentrale in Österreich bieten rund 20 eigene Niederlassungen in Zentral- und Osteuropa sowie im Nahen Osten regionalen Zugang zu sämtlichen Leistungen der Unger Gruppe. Unger bietet seinen Kunden Komplettlösungen aus einer Hand - maßgeschneidert und attraktiv - im Stahlbau, der Generalunternehmung als auch im Real Estate. Die Gesamtkapazität innerhalb der Gruppe beträgt 70.000 Tonnen jährlich, die Produktionsfläche in der Zentrale Oberwart umfasst 30.000 m2, die Produktionsfläche in der 2. Produktionsstätte Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten 32.500 m ^ 2. Der Exportanteil beträgt 72%. Das 1952 gegründete Unternehmen im Familienbesitz verfügt über eine erstklassige Bonität. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete die Gruppe mit rund 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 215 Millionen Euro. Europaweit ist die Unger Steel Group die Nummer eins im Stahlbau. http://www.ungersteel.com

Für weitere Informationen stehen gerne zur Verfügung:
Silvia Schlatte, Head of Marketing
Unger Steel Group, Steinamangererstrasse 163, 7400 Oberwart
Tel.: +43-3352-33524-497, Mobil: +43-664-845 01 10, eMail: silvia.schlatte@ungersteel.com
http://www.ungersteel.com

Peter Schmid, Geschäftsführer
Austrotherm GmbH, Friedrich-Schmid-Str. 165, 2754 Wopfing/Waldegg
Tel.: +43-2633-401-110, eMail: peter.schmid@austrotherm.at
http://www.austrotherm.com

Mag. (FH) Stefan Hollaus, Leiter Marketing
Austrotherm GmbH, Friedrich-Schmid-Str. 165, 2754 Wopfing/Waldegg
Tel.: +43-2633-401-145, Mobil: +43-664-827 83 00, eMail: stefan.hollaus@austrotherm.at
http://www.austrotherm.com

(Ende)

Aussender: Unger Stahlbau Ges.m.b.H.
Ansprechpartner: Silvia Schlatte
Tel.: 0043 3352/33524-401
E-Mail: silvia.schlatte@ungersteel.com
Website: www.ungersteel.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20121212029 ]


Erklärung: Die pressetext Nachrichtenagentur mit Sitz in Wien und Büros in Berlin und Zürich stellt ihren Abonnenten und Lesern Wirtschaftsinformationen in Text, Bild, Audio- und Videofiles zur Verfügung. Die Übernahme und Weiterverbreitung von Kunden-Aussendungen (Quellenkürzel: pts) ist kostenfrei und bedarf keiner eigenen Vereinbarung. In jedem Fall gilt die Verpflichtung, mit übernommenen Beiträgen einen Link auf die pressetext-Webseite zu setzen. pressetext.de
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt