Heute: December 12, 2017, 11:19 am
  
Bildung, Beruf & Sprachen

Unabhängiges Wissen für die Bio-Branche

PR-Inside.com: 2017-03-14 14:14:04
30 Jahre Know-how für Naturkost und Naturkosmetik

Bio liegt nach wie vor im Trend. 2016 wuchs der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln auf knapp 9,5 Milliarden Euro. Damit hat sich die Bio-Branche zu einer beachtlichen Sparte entwickelt und ist längst keine Nische mehr.

Der steigende Umsatz hat viele neue Geschäftszweige und Jobs entstehen lassen. Ob Supermarktfilialen oder der inhabergeführte Einzelhandel: Fachkräfte für Beratung und Verkauf werden dringend gesucht.


Aufgrund des hohen Personalmangels ist ein Quereinstieg in die Branche leicht möglich. Die Bio-Filialen fordern für den Verkauf meist keine speziellen Kenntnisse, allgemeine Verkaufserfahrung reicht oftmals völlig aus. In kostenlosen Herstellerschulungen werden dann entsprechende Produktkenntnisse vermittelt.

Wer jedoch eine offizielle Anerkennung der Fachkenntnisse benötigt, den Arbeitgeber wechselt oder echte Beratungskompetenz erwerben will, der kommt an dem Erwerb von grundlegendem Fachwissen nicht vorbei. Auch für den Aufbau eines eigenen Unternehmens ist herstellerunabhängige Produktkenntnis und kaufmännisches Grundwissen unabdingbar.

Seit 30 Jahren vermittelt FORUM Berufsbildung deshalb herstellerunabhängig Grundlagen für die Bio-Branche. Die Lehrgänge sind staatlich zugelassen und können daher öffentlich, z.B. über Bildungsgutschein, gefördert werden.

In dem Fernlehrgang „Naturkost-Fachberater/in“ werden grundlegende Kenntnisse über Nahrungsmittel, deren biologischen Anbau und Verwendung erworben. Mit Lehrbriefen zur Ernährungslehre (auch für Kinder) und zu ernährungsabhängigen Krankheiten, zu Trends wie Fasten oder vegane Ernährung und zu Naturkosmetik wird die notwenige Beratungskompetenz auch für anspruchsvollere Kunden aufgebaut. Außerdem wurden Lehrbriefe zur Betriebsgründung, Marketing und Vertrieb in den Lehrgang integriert.

Wer nicht ohne Kammerabschluss in die Branche einsteigen will, kann sich durch die berufsbegleitende Umschulung „Kaufmann/frau im Einzelhandel Naturkost IHK“ direkt auf den Verkauf im Bio-Handel spezialisieren – das ist parallel zu einem Teilzeitjob möglich. Noch schneller geht es durch die Fortbildung „Naturkostfachkraft“, die gleich auf zwei Prüfungen der IHK vorbereitet: „Sachkenntnis für freiverkäufliche Arzneimittel IHK“ und „Warenkunde Naturkost und Reformwaren IHK“.

Darüber hinaus bietet FORUM Berufsbildung viele Lehrgänge für den individuellen Bedarf. So können sich z.B. Azubis im Einzelhandel schon während ihrer Ausbildung mit dem Azubi-Paket auf den Bio-Handel spezialisieren.

Für die Arbeit in der Naturkosmetik-Branche bietet FORUM Berufsbildung mit dem Fernlehrgang „Naturkosmetik-Fachberater/in“ ebenfalls das entsprechende Know-how. Neben der klassischen Produktlehre stehen auch ungewöhnliche Themen im Lehrplan: Zusätzlich zu den Themen „Ernährung“, „Stressmanagement“ und „medizinische Grundlagen“ erhalten die Fernlehrgangsteilnehmer auch Kenntnisse zu den Auswirkungen von Sport und Bewegung auf das persönliche Wohlbefinden und die Ausstrahlung.

Ziel aller Lehrgänge ist es, Wissen zu vermitteln, das z.B. die richtige Einschätzung von Herstellerinformationen und Ernährungstrends ermöglicht. Damit entsprechen die Lehrgänge auch einem wesentlichen Grundgedanken der Bio-Bewegung: Wer gesünder leben will, muss regelmäßig über den eigenen Tellerrand schauen.

Wer sich genauer über die Aus- und Weiterbildungen für die Bio-Branche informieren möchte, hat am 26. März auf der Messe BioOst die Gelegenheit dazu. Interessierte erhalten zu diesem Anlass außerdem bis zum 31. März eine Messerabatt von 10% auf die Lehrgangsgebühr für alle Fernlehrgänge.

Seit 30 Jahren bietet FORUM Berufsbildung Fachwissen für die Bio-Branche. In Umschulungen, Fortbildungen und Fernlehrgängen wurden bisher viele Fachkräfte bisher auf berufliche Tätigkeiten im Bio-Einzelhandel vorbereitet. FORUM Berufsbildung ist zertifiziert nach AZWV § 84 SGB III und DIN EN ISO 9001. Die Fernlehrgänge sind geprüft und zugelassen von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), Köln. Die Teilnahme an den Lehrgängen von FORUM Berufsbildung kann je nach individueller Voraussetzung zu 100 % gefördert werden.

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Presseinformation
FORUM Berufsbildung
Charlottenstraße 2. 10969 Berlin

Sabine Reichel
Stellvertretende Leitung Marketingkommunikation
+49 30 259 008 95
email
www.forum-berufsbildung.de


# 587 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Gut gerüstet in die Altenpflege
Ausbildung für Altenpflege mit Fokus „Gesund im Beruf“ In der Altenpflege herrscht seit Jahren Fachkräftemangel – Tendenz [..]
 
Mehr von: Bildung, Beruf & Sprachen
Gleichbehandlung ist Chefsache
„Arbeitsrechtliches Frühstück“: FOM Hochschule lädt ein Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verpflichtet: Seit 2006 [..]
Ab auf die Leinwand: Filmemacher Timo Joh. [..]
München, 8. November 2017: Ab dem 13. November 2017 lädt die Eventreihe „Meet the Professionals“ am SAE Institute Studierende [..]
Der dreimonatige Kurs „Content-und Social-Media Management [..]
Der dreimonatige Kurs „Content-und Social-Media Management KOMPAKT“ startet wieder am 13.11.2017 im FrauenComputerZentrumBerlin e.V. [..]
Karriereziel Unternehmensnachfolgerin
(Bonn, 2. November 2017) Jährlich stehen rund 27.000 Unternehmen zur Übernahme zur Verfügung, doch nur 20 Prozent der Unternehmen [..]
women&work zeichnet drei Erfinderinnen auf der iENA [..]
(Bonn, 25. Oktober 2017) Die Initiatoren der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, zeichnen am Donnerstag, 2. [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.