Heute: December 16, 2017, 9:53 am
  
Wirtschaft & Industrie

The Coca-Cola Company und AB InBev schließen Übertragung von Mehrheitsbeteiligung an Coca-Cola Beverages Africa ab

PR-Inside.com: 2017-10-05 16:46:01

Abschluss von angekündigter Übertragung von AB InBevs Aktienbeteiligung an Coca-Cola Company von 54,5 % folgt auf behördliche Zulassungen; The Coca-Cola Company wird weiterhin auf neue Lizenzvergabe von CCBA, dem größten Coca-Cola-Abfüller in Afrika, hinarbeiten

The Coca-Cola Company und AB InBev schließen Übertragung von Mehrheitsbeteiligung an Coca-Cola Beverages Africa ab

The Coca-Cola Company
Investoren:
Tim Leveridge, +1 404-676-7563
tleveridge@coca-cola.com
oder
Medien:
Südafrika
Ian Hirschfeld
ihirschfeld@coca-cola.com
oder
Vereinigte Staaten von Amerika
Scott Leith, +1 404-676-8768
sleith@coca-cola.com

The Coca-Cola Company (NYSE: KO) und Anheuser-Busch InBev (AB InBev) (Euronext: ABI) (NYSE: BUD) (MEXBOL: ANB) (JSE: ANH) haben heute bekanntgegeben, dass sie die Übertragung von AB InBevs Mehrheitsbeteiligung an Coca-Cola Beverages Africa (CCBA) abgeschlossen haben.

CCBA, der größte Coca-Cola-Abfüller in Afrika, wurde im Jahr 2016 durch die Kombination der Anteile an der Abfüllung alkoholfreier Fertiggetränke von SABMiller plc, The Coca-Cola Company und Gutsche Family Investments gegründet. AB InBev übernahm später SABMiller und schloss eine Vereinbarung für die Übertragung von AB InBevs Aktienbeteiligung von 54,5 % an CCBA an Coca-Cola ab.

Mit der Übertragung, die erstmals im Dezember 2016 angekündigt wurde, wird The Coca-Cola Company zum kontrollierenden Aktieninhaber von CCBA. Der Abschluss folge auf die Gewährung einiger behördlicher Zulassungen in den Territorien, in denen CCBA aktiv ist.

The Coca-Cola Company hat vor, vorübergehend die Mehrheitsbeteiligung an CCBA zu behalten, bis eine neue Lizenz für das Unternehmen vergeben wird. The Coca-Cola Company wird CCBA als aufgegebenen Geschäftsbereich abrechnen.

Die heute erfolgte Ankündigung entspricht Vereinbarungen mit der Regierung von Südafrika und den südafrikanischen Wettbewerbsbehörden zu mehreren Bedingungen, die alle bereits bekanntgegeben wurden. The Coca-Cola Company erkennt die Bedeutung der Steuerung der Aktivitäten von CCBA von Südafrika aus und verwies darauf zurück, dass CCBA weiterhin in Südafrika inkorporiert und steuerlich ansässig sein wird, und dass auch der Hauptsitz des Unternehmens weiterhin in Südafrika sein wird.

Die Unternehmen arbeiten weiterhin auf die Finalisierung ihrer vorbehaltlichen Grundsatzvereinbarung hin, nachdem The Coca-Cola Company die Anteile von AB InBev an den Abfüllbetrieben in Sambia, Simbabwe, Botswana, Swasiland, Lesotho, El Salvador und Honduras übernehmen wird.

Wie bereits bekanntgegeben, ist die Vergabe einer neuen Lizenz für CCBA durch The Coca-Cola Company offen für zukünftige Partner in Südafrika und international, die die notwendigen Fähigkeiten und Kapazitäten und das Engagement aufweisen, die Vision von The Coca-Cola Company für CCBA zu realisieren. Sie werden die Verpflichtungen einhalten müssen, die The Coca-Cola Company gegenüber der Regierung der Republik Südafrika eingegangen ist. Bei der Auswahl von Partnern wird eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden, wie bereits angekündigt. Dazu zählt eine Verpflichtung, Südafrika für den Abfüller zu einem Hauptgebiet für die Förderung der Entwicklung von CCBA auf dem Kontinent zu machen und für einen positiven Einfluss in Südafrika und auf dem restlichen Kontinent zu sorgen.

The Coca-Cola Company hat mit Beteiligten in Südafrika und international kommuniziert, die am Erwerb eines Anteils an CCBA interessiert sind.

Über die Coca-Cola Company

The Coca-Cola Company (NYSE: KO) ist der größte Getränkehersteller der Welt und bietet den Menschen in mehr als 200 Ländern über 500 Marken an. Von unseren 21 Milliarden Dollar schweren Marken sind 19 mit weniger oder ganz ohne Zucker erhältlich, damit die Menschen überall den Zusatz von Zucker besser kontrollieren können. Außer den namensgebenden Coca-Cola-Getränken sind einige unserer allgemein bekannten Namen weltweit: AdeS Sojagetränke, Ayataka Grüntee, Dasani Wasser, Del Valle Saft und Nektar, Fanta, Georgia Kaffee, Gold Peak Tee und Kaffee, Honest Tea, Minute Maid Säfte, Powerade Sportgetränke, Simply Säfte, smartwater, Sprite, vitaminwater und Zico Kokoswasser. Bei Coca-Cola wollen wir ernsthaft positive Beiträge zu unserer Welt leisten. Das beginnt mit der Reduzierung von Zucker in unseren Getränken und der Lieferung neuer und unterschiedlicher Getränke an die Menschen überall. Es bedeutet außerdem, ständig an der Reduzierung der Auswirkungen unserer Arbeit auf die Umwelt zu arbeiten, lohnende Karrieren für unsere Mitarbeiter zu schaffen und überall dort, wo wir tätig sind, wirtschaftliche Chancen zu ermöglichen. Tatsächlich beschäftigen wir zusammen mit unseren Abfüllern mehr als 700.000 Menschen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem digitalen Magazin Coca-Cola Journey unter www.coca-colacompany.com, und folgen Sie The Coca-Cola Company auf Twitter, Instagram, Facebook und LinkedIn.

Diese Pressemitteilung stellt weder ganz noch in Teilen ein Angebot oder eine Einladung, Ausschreibung oder Werbung für Kauf und/oder Abonnement von Wertpapieren in Südafrika dar, ebenso kein öffentliches Angebot für Kauf oder Abonnement oder eine Einladung oder Ausschreibung für ein Angebot für Kauf und/oder Abonnement von Wertpapieren nach dem South African Companies Act, 71 von 2008 (in der geltenden Fassung) dar.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Hossam Abdel-Kader
+43 1 9582319
e-mail
www.pr-inside.com/



# 1047 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Wolters Kluwer feiert 25-jähriges Jubiläum von UpToDate [..]
Wolters Kluwer Health : Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen. Im [..]
Wintergeschäft mit Autoreifenonline.de: Alle Chancen flexibel [..]
Für Kfz-Betriebe und Reifenhändler ist die Umrüstsaison im Herbst eine der umsatzstärksten Zeiten im Jahr. Wer jetzt schnellen [..]
Sigma Systems unterstützt Sturmkatastrophenhilfe zusammen [..]
Sigma Systems, der weltweit führende Anbieter katalogbasierter Softwarelösungen, gibt erfreut bekannt, dass das Unternehmen der [..]
Deutsche Strafverfolger erhalten im Jahr 2017 den [..]
TORONTO, 4. Oktober 2017  (GLOBE NEWSWIRE) -- M3AAWG ehrte heute zwei deutsche Strafverfolgungsbeamte für ihre Arbeit an [..]
Unleashed Software sichert sich 7,0 Millionen NZD [..]
Unleashed Software, der Software-as-a-Service-Anbieter (SaaS) von Bestandsmanagement-Software mit Sitz im neuseeländischen Auckland, [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
Hidden Champions 2018 – Auszeichnung für Iskander [..]
Alle drei Jahre ermittelt das Team um Prof. Dr. Dietmar Fink, Leiter der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und [..]
Kragarm-Regalanlage für Baustoff-Händler Alkain
Auf mehr als 30.000 Quadratmetern Fläche an den beiden Standorten Hondarribia und Astigarraga bietet Alkain ein breites Sortiment [..]
Community-Empfehlungs-Marketing: Jetzt werden die Märkte [..]
Community-Empfehlungs-Marketing: Jetzt werden die Märkte verteilt Das Schweizer Unternehmen „Swiss-Collective“ beginnt mit [..]
Seminar „Hoshin Kanri“ im Raum München
Ein offenes, zweitägiges Seminar zum Thema „Hoshin Kanri – Policy Deployment: der effektive Strategieumsetzungsprozess“ veranstaltet [..]
Arbeitskreis „Hoshin Kanri“ startet im März
Beim Umsetzen der Strategie eines Unternehmens tauchen immer wieder Fragen, Unsicherheiten und Probleme auf. Dasselbe gilt für [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.