Heute: December 15, 2017, 8:37 pm
  
Reise, Freizeit & Sport

Tamer Marzouk gründet Agentur für integriertes Tourismus-Marketing Erster Kunde ETI

Zweimaliger FVA Ägypten Chef wechselt in den Privatsektor Agentur MIMC – Marzouk integrated marketing communications – mit Sitz in Berlin MIMC Schnittstelle deutsch-ägyptischer Reiseindustrie ETI erster Großkunde für Public Relations Beratung

 

PR-Inside.com: 2017-04-01 21:22:59
Berlin, 30. März 2017 – Tamer Marzouk, 37, zweimaliger ägyptischer Fremdenverkehrsamts-Direktor, wechselt von der Egyptian Tourist Authority in Kairo in den deutschen Privatsektor und gründet die Agentur MIMC – Marzouk integrated marketing communications – als Privatsektor-Schnittstelle der deutschen und ägyptischen Tourismusindustrie.

Marzouk, der von Juni 2007 bis Juni 2011 als Tourismusattaché beim Ägyptischen Konsulat in Frankfurt für Deutschland sowie von Mai 2015 bis November 2016 als Tourismusbotschaftsrat bei der Ägyptischen Botschaft in Berlin für die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen zuständig war, geht mit seinem Wechsel einen ungewöhnlichen Schritt, der jedoch perfekt in die Vita des Ägypten-Visionärs passt.


Als einer der jüngsten Diplomaten Ägyptens auf Auslandseinsatz ist er gleichzeitig ein Rekordhalter. In seinem Anfangsjahr als Tourismusattaché steigerte er die Gästezahlen von 900.000 im Jahr 2007 auf eine Million im Jahr 2008 und überschritt damit erstmals die magische Millionenmarke. Seine Amtsperiode schloss er mit einem erneuten Rekord von 1,3 Millionen Touristen im Jahr 2010 ab.

Im Umstrukturierungsprozess der weltweiten Egyptian Tourist Authority Außenbüros wurde er dann 2015 vom ehemaligen Tourismusminister Khaled Ramy erneut nach Deutschland geholt, als erster Fremdenverkehrsamts-Generaldirektor für die gebündelten Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen und damit für das größte Kernmärkte-Gebiet im ägyptischen Tourismus.

Marzouk konnte das seit der Revolution schwächelnde Tourismusgeschäft mit Unterstützung der gesamten deutschen Reisebranche und der Touristikmedien kräftig wiederbeleben und überschritt im Jahr 2015 bei den Gästezahlen aus Deutschland erneut die Millionengrenze.

Überdies zeichnet Marzouk für viele b2b-Pionierprojekte in Ägypten verantwortlich – die erste QTA Tagung im Jahr 2007, die erste DRV Tagung im Jahr 2009, die erste Dertour Acadamy im Jahr 2010, die Etablierung einer kompletten Ägyptenhalle seit der ITB 2011, die ITB-Partnerland Kampagne 2012 und die Etablierung der Ägypten Golf Trophy im Jahr 2008, die fast ein Jahrzehnt später zu den beliebtesten Golfturnierserien in Deutschland, Österreich und der Schweiz zählt.

Während seiner Zeit bei der Egyptian Tourist Authority war es Marzouk stets ein Anliegen, sein Land als Hotspot für internationale Großevents im b2b und b2c-Bereich zu platzieren. So war er 2014 für die Organisation der historischen QTA Tagung in Luxor zuständig und rief 2015 den ersten offiziellen „Ägypten Champions Cup“ der Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Kooperation mit dem TV-Sender Sky ins Leben. Weitere Consumer-Events, die er unterstützte, waren Model-Camps wie Miss Germany und Austria Topmodels. Zudem rührte er nach langem Stopp der Ägypten-Image-Kampagne 2015 und 2016 erstmals wieder die Werbetrommel.

Ab sofort setzt Marzouk seine Expertise, sein Know-How und sein Netzwerk im Bereich Tourismus PR, Werbung, Events und b2b & b2c-Kooperationen für ägyptische, deutsche und internationale Tourismus-Kunden ein, die sich auf den deutschsprachigen und europäischen Märkten weiterentwickeln möchten, oder im Umkehrschluss für europäische Anbieter, die in Ägypten expandieren möchten.

MIMCs erster Kunde ist einer der führenden Ägypten-Veranstalter, ETI, bei dem die Agentur ab sofort für Public Relations Beratung zuständig ist. Ob Co-Marketing-Aktion, Fam-Trip, Katalogpräsentation, Markenwahrnehmung oder b2b& b2c-Partnerschaften mit Tourismus-Verbänden und mit Fremdenverkehrsämtern der angebotenen Destinationen, das vielfältige Aufgabengebiet von MIMC deckt für ETI nicht nur den deutschsprachigen Raum ab, sondern auch Polen, Großbritannien, Tschechien und weitere europäische Länder. Ein Spezialprojekt wird 2017 die ETI Academy sein, die MIMC derzeit entwickelt.

Mohamed Samir, ETI und Red Sea Hotels CEO: „Mit Tamer Marzouk konnten wir einen Ägypten-Experten gewinnen, der alle Seiten des Tourismusgeschäfts kennt und seinerseits in der ägyptischen und deutschen Tourismus-Branche sehr bekannt und exzellent vernetzt ist. Wir freuen uns auf unsere Zusammenarbeit.“

MIMC-Inhaber Marzouk: „Mit meinem Wechsel in die dynamische und flexiblere Privatwirtschaft – und das mit eigener Agentur – erfülle ich mir gerade meinen Karrieretraum. Besonders wichtig ist mir dabei, dass ich die vielen guten Kontakte zu Geschäftspartnern im Tourismussektor nun weiter ausbauen kann. Ich fühle mich sehr geehrt, ETI als meinen ersten Kunden für die europäischen Märkte zu begrüßen. ETI ist eine der großen internationalen Erfolgsgeschichten im ägyptischen Tourismus.“

Weitere Informationen

Curriculum Vitae Tamer Marzouk

Tamer Marzouk wurde 1979 in Tanta im ägyptischen Nildelta geboren. Sein Studium der Germanistik schloss er im Jahr 2000 mit Summa Cum Laude ab. Als diplomierter Reiseführer (Ägyptologie, Ägyptische Geschichte und Deutsch) sammelte er bereits während seines Studiums erste Erfahrungen im Tourismus. Weiterführende Studien absolvierte er in den Bereichen Marketing und PR. Sein beruflicher Werdegang führte ihn zuerst in die Hotellerie und in die Incoming-Branche. Als einer der besten Absolventen seines Jahrgangs wurde Marzouk 2001 eine Position bei der Ägyptischen Tourismus Behörde (Egyptian Tourist Authority/ ETA) angeboten. Hier war er bis 2007 im weltweiten Marketing-, Werbe und Promotion-Team tätig. Von 2007 bis 2011 übte Marzouk das Amt des Ägyptischen Fremdenverkehrsamts-Direktors in Frankfurt aus. Während seiner Tätigkeit konnte er die Gästezahlen aus Deutschland von 900.000 Ankünften auf 1,3 Millionen steigern. Der passionierte Golfspieler initiierte unter anderem die „Ägypten Golf Trophy“, eine der populärsten und erfolgreichsten Golfturnierserien in den deutschsprachigen Märkten. Wieder zurück in Kairo leitete er von 2011 bis 2013 die Abteilung Marketing & Research der ETA. Ab 2014 verantwortete der zweifache Familienvater im Kabinett des ETA-Generaldirektors den deutschsprachigen Markt. Von Mai 2015 bis November 2016 wurde Tamer Marzouk erneut nach Deutschland entsendet – als Tourismusbotschaftsrat und Direktor der Tourismusabteilung der Ägyptischen Botschaft in Berlin. In dieser Zeit war er verantwortlich auch für die Märkte Deutschland, Österreich, die Schweiz und Polen.

Pressekontakt

Powerbroker Public Relations • Bettinastrasse 30

60325 Frankfurt am Main/ Germany

Katja Zimmer

Tel: +49 69 97461 302/ Mobil +49 172 73 69 042

Email: katja@powerbroker-pr.de;

Presseinformation
Powerbroker PR
Bettinastrasse 30

60325 Frankfurt am Main/ Germany

Tel: +49 69 97461 302/ Mobil +49 172 73 69 042

Katja Zimmer
PR Manager
+49 172 73 69 042
email
www.MIMC.online


# 932 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Reise, Freizeit & Sport
Unfallbilanz 2017: Mehr Verkehrsunfälle durch Ablenkung am [..]
Fast 9 Menschen pro Tag verloren in diesem Jahr ihr Leben auf Deutschlands Straßen. Das Statistische Bundesamt schätzt die [..]
Proindex Capital AG über die Qualität Paraguays
Suhl, 12.12.2017. In dieser Woche beschäftigt sich Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG, mit den Qualitäten Paraguays. [..]
Video-Botschaft an alle Autofahrer- Model Yusra Babekr-Ali [..]
Die ehemalige Kandidatin von Germany’s Next Topmodel und Influencerin Yusra Babekr-Ali ist beruflich viel unterwegs. Sie ist [..]
Solgaard Design läutet das Uhren-Zeitalter der Zukunft ein:
Die Design-Manufaktur für smarte Consumer-Tech-Produkte im Reise- und Accessoire-Bereich landet mit ihrer neuen Uhrenlinie „Hex“ [..]
Wenn Firmen ihren Namen ändern - Reiseveranstalter [..]
Wenn Firmen ihre Namen ändern Stuttgart/Hannover, 13.11.2017 „Raider heißt jetzt Twix“, daran erinnert sich jeder, der [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.