PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Marketing & Werbung

Suchmaschinenoptimierung (SEO) im Jahr 2013



(PR-inside.com 15.01.2013 17:29:45) - Die wichtigsten Trends der Suchmaschinenoptimierung beziehen sich auf die ganzheitliche Integration der Vielzahl von SEO Maßnahmen im Online Marketing. Hierbei stehen im Fokus die zunehmende Vereinfachung der Analyse im SEO und die Vergrößerung des ROI für laufende Online-Marketing Kampagnen, durch die Integration von spezialisierten Lösungen für ein ganzheitliches Management und Steuerung des Unternehmenserfolgs im Internet.

Drucken Ausdrucken
Dieses bedarf nicht nur einer punktuellen Umstrukturierung, um einzelne Lösungen zu optimieren, sondern benötigt die schrittweise Integration der Suchmaschinenoptimierung in alle Bereiche der Unternehmensplanung.

Die Methoden der sogenannten „User-Centric Analytics“ werden dabei in Zukunft einen immer größer werdenden Einfluss auf die Auswertung der Besucher und Analyse der Interaktionen auf Webseiten besitzen. Schon jetzt wurde ein Update angekündigt, dass in Google Analytics entsprechende Inhalte unterstützt, welche zu
Beginn des nächsten Jahres eingeführt werden. Die bisherige Analyse baut auf der Grundlage von Cookies (Markierungen der Nutzer) auf, welche - wie bereits allgemein bekannt - verloren gehen können durch Einstellungen der Nutzer selbst. Die neuen Möglichkeiten von Universal Analytics (Nachfolger von Google Analytics) werden für einzelne Nutzer spezielle IDs vergeben, die eine genauere Identifikation anhand der Informationen des einzelnen Nutzers ermöglichen und unabhängig von der Plattform Profile anlegen. Diese lassen sich im Folgenden ebenso mit entsprechenden CRM-Lösungen synchronisieren und somit spezifische Analysen nach Leads oder Kunden herausarbeiten. Eine solch integrierte Analysetechnik benötigt dabei nicht mehr nur einen großen Wartungsaufwand, sondern umso mehr eine kluge und schrittweise Planung vom Aufbau bis hin zur Umsetzung der Analysemethoden.

Das Stichwort „Content Marketing“ ist der nächste Trend, dem eine umfassende Renaissance bevorsteht. Der Wert von hervorragendem Content und der damit einhergehenden Arbeit, bietet nicht nur für die Sichtbarkeit, sondern auch gegenüber dem Kunden einen unschätzbaren Mehrwert. So wird das Produkt oder Unternehmen durch eine effiziente Suchmaschinenoptimierung im richtigen Licht gezeigt. Ob in Artikeln auf der eigenen Webseite, oder in anderen Veröffentlichungen - in Zukunft werden Originalität und Qualität immer wichtiger werden anstatt Quantität von Inhalten. Die Ansprache durch Whitepaper oder Newsletter gibt dabei dem Besucher einen ersten Eindruck von dem umfassenden Engagement eines Unternehmens. Die Kunden werden empfänglicher für die Kontaktaufnahme und lassen sich schneller und einfacher für den Kauf der Produkte eines Unternehmens motivieren. Das Email Marketing bietet in diesem Zusammenhang eine effiziente Möglichkeit, an die vorhandenen Inhalte anzuknüpfen und dabei neue Kundengruppen zu erschließen. Durch speziell angelegte Kampagnen, oder auf einzelne Segmente ausgerichtete Newsletter für Zielgruppen, lassen sich abgebrochene Kaufprozesse und ehemalige Kunden zurückgewinnen und durch ein integriertes Management für das Unternehmen erhalten.

Die immer stärker werdende Konsolidierung der SEO Maßnahmen führt daher auch zu einer Neuorientierung von einschlägigen Lösungen in der Suchmaschinenoptimierung. Die Reduktion von Linkstrukturen und die Integration sozialer Medien als Backlink-Lieferanten, sind wichtige Bestandteile für die Umsetzung von Offpage Maßnahmen im SEO der Zukunft. Auch hier wird vermehrt die Qualität von Links und weniger ihre Anzahl als Kriterium für die Sichtbarkeit und Relevanz von Webseiten herangezogen. Mit neuen Tools, wie der Disavow-Funktion kann man Google bitten, bestimmte Links nicht zu beachten, um somit zielgerichtet ein differenziertes Linkprofil für einzelne Internetauftritte oder Webseiten anzulegen. Im Besonderen durch interaktive Werbung, wie Web-Videos oder mobile Werbung, lassen sich neue Werbeformen aufgreifen und für die gemeinsame Umsetzung von Kampagnen in der Werbung und Suchmaschinenoptimierung nutzen. Die Vereinfachung der Darstellung von Webseiten, die auf allen Endgeräten funktionieren müssen, steht hierbei hinsichtlich der technischen Aspekte im Vordergrund. Wie bereits oft erwähnt, ist der Umfang mobiler Endgeräte enorm gestiegen und benötigt daher einen immer größeren Aufwand an Wartung und Umsetzung von Maßnahmen in der Suchmaschinenoptimierung. Aufgrund der Zunahme des mobilen Webs und der Kompatibilitätsfrage von Browsern, wird es immer wichtiger neueste technische Lösungen zu nutzen, wie z.B. HTML5 und CSS3. Nicht nur die Ladezeiten und die Benutzerfreundlichkeit lassen sich dadurch steigern, auch Aufwand und Kosten sinken aufgrund einheitlicher Standards in der Suchmaschinenoptimierung.

Ein weiterer wichtiger Trend ist das sogenannte Remarketing, das zunehmend Einzug in den Mainstream der Suchmaschinenoptimierung hält. Das Remarketing umfasst hierbei die Wiederaufnahme von Nutzeraktivitäten durch die zielgerichtete Ansprache über Werbemaßnahmen im Internet. Dazu zählt heute schon die Optimierung der traditionellen Displaywerbung, welche es durch Informationen des Search Retargeting ermöglicht, Streuverluste zu reduzieren und einzelne Kunden bereits direkt nach dem Besuch einer Webseite mit neuen Angeboten an den abgebrochenen Kaufprozess zu erinnern. Dies umfasst nicht nur Location- oder berufsorientierte Anzeigen, sondern wird in Zukunft auch Keyword-orientierte Optimierungsmaßnahmen beinhalten. Das Suchprofil von Nutzern und deren Verhalten in Suchmaschinen werden in die Kriterien der Anzeigenwerbung einfließen und den Erfolg dieser verbessern. Das Ergebnis wird ein steigender ROI und eine steigende Effizienz der Werbemaßnahmen durch Suchmaschinenoptimierung darstellen.
Als vielleicht einer der wichtigsten Bestandteile wird daher die „Conversion Rate Optimierung“ beschrieben, um durch eine stetige Optimierung anhand einer kontinuierlichen Planung, Umsetzung und Analyse der SEO Maßnahmen, einen langfristigen Entwicklungsprozess im Unternehmen zu verankern. Man sollte diesbezüglich immer aus der Sicht der Nutzer wissen, woher der Traffic einer Webseite kommt, um Bilder und Texte mit einem klaren Call-to-Action-Aufruf zu verknüpfen. Nur durch eine umfassende Vorsorge, anhand gemeinsamer Tests und durch erfahrene Mitarbeiter, lassen sich nachhaltige Erfolge erzielen und der ROI durch eine effiziente Zusammenarbeit mit Spezialisten steigern. Es ist daher unumgänglich, mit Dienstleistern zusammenzuarbeiten, die eine umfangreiche Erfahrung in den einzelnen Bereichen der Suchmaschinenoptimierung mitbringen.

Presse-Information:
SEO BREMEN UG
Gesellschaft für Suchmaschinenoptimierung (SEO) und AdWords Agentur


Osterfeuerbergstraße 53
28219 Bremen

Kontakt-Person:
Andreas Kloss
Geschäftsführer
Telefon: 0421-5226463
E-Mail: e-Mail

Web: www.seo-bremen.com


Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt