Heute: November 14, 2018, 7:32 pm
  
Gesundheit & Medizin

Studien belegen - Natürliche Gelenkbausteine bei Gelenkverschleiß so wirksam wie Rheumamittel

Studien belegen - Natürliche Gelenkbausteine bei Gelenkverschleiß so wirksam wie Rheumamittel
PR-Inside.com: 2018-07-12 10:57:29
Gelenkverschleiß ist nicht nur schmerzhaft, er ist auch chronisch und nach dem heutigen medizinischen Wissensstand nicht heilbar. Demzufolge steht im Vordergrund der Bemühungen die Symptomkontrolle, also die Behandlung der Schmerzen und Entzündung. Dies geschieht in der Regel erfolgreich mit Rheumamitteln. Wegen des chronischen Verlaufes der Gelenkzerstörung müssen diese Mittel langfristig, vielleicht sogar lebenslang eingesetzt werden. Und genau da beginnt für viele Anwender das Problem. Sie möchten nicht langfristig stark wirksame Arzneimittel schlucken müssen. Gibt es also Alternativen, mit denen der Verbrauch von Rheumamitteln reduziert, im Idealfall sogar verhindert werden kann? Auf Basis von aktuellen wissenschaftlichen Studien kann diese Frage mit „Ja“ beantwortet werden.


Eine Alternative bieten natürliche Gelenkbausteine. Zu diesen gehören Glucosamin und Chondroitin, die auch als Knorpelprotektiva (Knorpelschutzsubstanzen) bezeichnet werden. Sie werden schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich von Betroffenen mit Gelenkverschleiß und Arthrose verwendet. Dabei hat sich herausgestellt, dass die gemeinsame Einnahme von Glucosamin und Chondroitin die Einzelwirkungen der beiden Natursubstanzen versbessert. Dies hat auch eine große wissenschaftliche Analyse der vorliegenden Studiendaten bestätigt. Danach sind die beiden Knorpelprotektiva in der Lage, das Fortschreiten der Erkrankung zu bremsen und gleichzeitig den Schmerz zu lindern. Immer vorausgesetzt, diese Naturstoffe werden lang genug und in der richtigen Dosierung eingenommen. So kann nicht erwartet werden, dass sie ähnlich wie die klassischen Rheumamittel unmittelbar wirken. Es kann aber erwartet werden, dass sie mit etwas Geduld und Therapietreue sowohl Symptome wie auch Knorpelverschleiß mindern. Sind sie aber langfristig auch genauso gut wie moderne Antirheumatika? Nach den Ergebnissen einer großen europäischen Studie, an der auch Kliniken aus Deutschland beteiligt waren, muss die Frage mit "Ja" beantwortet werden. Verglichen wurden Glucosamin plus Chondroitin mit dem modernen Antirheumatikum Celecoxib bei Arthrose des Kniegelenkes. Nach einem halben Jahr Behandlung war bezüglich der Symptomreduktion zwischen den beiden Behandlungsprinzipien kein Unterschied feststellbar. Die Wirkung von Glucosamin plus Chondroitin in entsprechender Dosierung war also vergleichbar mit der eines modernen Rheumamittels. Nicht unerwähnt sollte die Tatsache bleiben, dass die Knorpelprotektiva gerade im Vergleich zu den klassischen Rheumamitteln hervorragend verträglich sind. Nicht zuletzt deshalb werden sie auch von Fachleuten und Fachgesellschaften zur Anwendung bei Arthrose, speziell Knie-Arthrose empfohlen und zwar als Kombination aus Glucosamin und Chondroitin. Dieses Konzept der Kombination von zwei Knorpelprotektiva in einer Tablette wird bei ArtVitum Tabletten realisiert. Bei der empfohlenen Einnahme von täglich 2x2 Tabletten wird die in den Studien überprüfte Dosierung von Glucosamin und Chondroitin erreicht. Die kleinen, leicht zu schluckenden Tabletten sind frei von Zucker, Lactose, Gluten und Farbstoffen. Artvitum als Monatspackung mit 120 Tabletten sowie in der günstigen 3- und 6-Monatspackung kann direkt bei der Firma oder bequem über http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 immer versandkostenfrei bestellt werden. Auch in vielen Apotheken und Internetapotheken ist es verfügbar. Ausführliche Information und wissenschaftliche Hintergründe zu Artvitum Tabletten gibt es auf der Webseite des Unternehmens unter http://www.navitum.de.

Quelle: Hochberg MC Ann Rheum Dis. 2016 Jan;75(1):37-44; Henrotin Y et al. Maturitas. 2014 May 1. pii: S0378-5122(14)00134-0; Graeser AC et al. Molecules 2009 Dec 24;15(1):27-29

Navitum Pharma GmbH

Tel: 0611-18843740

FAX: 0611-18843741

Presseinformation
Navitum Pharma GmbH
Am Wasserturm 29

65207 Wiesbaden

Dr. Gerhard Klages
Geschäftsführer
0611 18843740
email
http://www.navitum.de/


# 523 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Reiserückkehrer sollten Darmflora pflegen – Problematische Superkeime [..]
Viele Menschen reisen gerne ins Warme, in die Tropen oder Subtropen. Das tut ihnen gut und sie kommen mit neuer [..]
Vitaminreiches Essen macht schlau – Auch im [..]
Eine gesunde Ernährung ist der Schlüssel zu Gesundheit und Fitness. Daran kann es überhaupt keinen Zweifel geben. So hat [..]
Gut für Herz und Mehr – Omega-3-Fettsäuren [..]
Der Mensch braucht für seine Gesundheit täglich ungesättigte Fettsäuren, insbesondere die wichtigen Omega-3-Fettsäuren.Davon sind [..]
Zusatznutzen natürlicher Gelenkbausteine - Höhere Lebenserwartung [..]
Mehrere Millionen Deutsche sind von Gelenkverschleiß und Arthrose betroffen. Sehr viele von ihnen bauen zur Stabilisierung des [..]
Vitalstoffe und das Entstehen von Tumoren – [..]
Kann man durch gesundes Essen Krebs vermeiden? Nun ja, zumindest gibt es einige Tumorerkrankungen, deren Auftreten mit der Ernährungsweise [..]
 
Mehr von: Gesundheit & Medizin
Saarländische Krebsliga vermittelt Mädchen aus Moskau in [..]
Dank einer Spende in Höhe von 20.000 EURO kann jetzt die Hyperthermie-Behandlung der 17jährigen Polina Afonkina fortgesetzt werden. [..]
Spende: Ganzkörper- und Lokal-Hyperthermie für russisches Mädchen [..]
Dank einer 20.000 Euro-Spende konnte die in Moskau begonnene Behandlung von Polina Afonkina in der Fachklinik Dr. Herzog in [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.