Heute: January 20, 2018, 4:36 am
  
Bildung, Beruf & Sprachen

Startschuss für „Nachhaltigkeitstrainees Hessen“ – Schule und nachhaltiges Wirtschaften zusammenbringen

Kriftel/Berlin, 07.12.2016. In Kriftel startete dieses Jahr das Projekt „Nachhaltigkeitstrainee Hessen“ an dem in der Pilotphase mehr als 40 Schüler_innen von sieben Schulen teilnehmen. Gemeinsam mit zehn an der Nachhaltigkeit orientierten Unternehmen aus Hessen entwickeln sie eigene Ideen für grünes Wirtschaften und besuchen Fachworkshops rund um das nachhaltige Wirtschaften.

 

PR-Inside.com: 2016-12-07 16:56:13
So werden sie zu „Umweltprofis von morgen“. Die Umweltprofis gibt es seit 2008, Träger ist UnternehmensGrün e. V., der Bundesverband der grünen Wirtschaft. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds.

Die Auftaktveranstaltung des Projektes fand am 30.11.2016 bei der StoCretec GmbH, einem mittelständischen Unternehmen für Betoninstandsetzung und Oberflächenschutz, statt. Neben einer Betriebsführung durch das Unternehmen trafen sich die Schüler_innen, Lehrer_innen und Unternehmer_innen zum ersten Mal, um die gemeinsame Arbeit zu starten.


„Nachhaltiges Wirtschaften ist nur dann möglich, wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch dementsprechend handeln. Durch das Projekt erhalten die Jugendlichen schon jetzt einen Einblick in unseren unternehmerischen Alltag und haben somit die besten Voraussetzungen die Kolleg_innen von morgen zu werden.“, so Jan-Karsten Meier, Geschäftsführer der StoCretec GmbH.

Schulbegleitende Qualifizierung im Bereich „Nachhaltiges Wirtschaften“

Im Rahmen der einjährigen Zusammenarbeit mit einem nachhaltigen Unternehmen erhalten die Trainees bereits vor Berufseintritt ein grundlegendes Verständnis von der Verantwortung für ökonomische, ökologische und soziale Ziele in der Wirtschaft. Sie können durch ein konkretes eigenes Projekt erste unternehmerische Erfahrungen sammeln. So wird die Traineegruppe der Junker & Co. KG Ökozentrums Kassel die Möglichkeiten und Vorteile des ökologischen Bauens in einem Model darstellen und dabei ökologische mit konventionellen Baumaterialen vergleichen.

Für die Praxispartner aus der Wirtschaft ergeben sich neue Sichtweisen, die die jungen Menschen in die Unternehmen einbringen. An dem Projekt Nachhaltigkeitstrainee Hessen nehmen verschiedene Unternehmen aus dem ganzen Bundesland teil: Neben dem Komposttoilettenverkäufer nowato GmbH, NAHhaft e.V. und dem Biomarkt Butterblume, gehört auch der Carsharer Stadtmobil zu den Teilnehmenden. Die Nachhaltigkeitstrainees unterstützen außerdem den Bekleidungshersteller Avour, die Weber Networking GmbH – eine Kommunikations-, Strategie- und Finanzierungsberatung in der nachhaltigkeitssensiblen Ökonomie – sowie die Bürger AG für nachhaltiges Wirtschaften FrankfurtRheinMain.

Matthias Wiederhold, Branch Project Manager von Schneider Electric, einem globalem Spezialist für Energiemanagement und Automatisierung, in Kassel: „Wir freuen uns sehr, dass es das Projekt auch in Hessen gibt. Wir sind gespannt auf die Ideen und Impulse der Nachhaltigkeitstrainees! Schneider Electric möchte Schülerinnen und Schüler im Rahmen dieses Projektes für Technik begeistern und das Thema Energieeffizienz nahebringen."

Schulen, Unternehmen und junge Menschen profitieren gleichermaßen. Nach Abschluss des Projekts bekommen die Schüler_innen ihre Nachhaltigkeitsurkunden überreicht. Diese Urkunde steht für die Profilierung im Bereich Nachhaltigkeit und stärkt diese Ausrichtung für den weiteren beruflichen Weg.

Weitere Informationen unter: umweltprofisvonmorgen.de

Hintergrund:

Das Projekt Nachhaltigkeitstrainee Hessen 2016-2017 ist im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung angesiedelt und bietet jungen Menschen die Möglichkeit, schulbegleitend an einem eigenen Projekt in einem nachhaltigen Unternehmen zu arbeiten. In Hessen hat UnternehmensGrün e.V. Schulen in Kassel, Gießen, Frankfurt und Darmstadt mit nachhaltigen Unternehmen zusammengebracht. Die Konzeption wurde von den Vereinten Nationen als Dekaden-Projekt „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet – und als Werkstatt N-Projekt vom Rat für Nachhaltige Entwicklung.

Pressekontakt:

UnternehmensGrün e.V., Bundesverband der grünen Wirtschaft, www.unternehmensgruen.de

Unterbaumstr. 4, 10117 Berlin, +49 (0) 30 325 99 683

Juliane Reiber, Projektleitung, reiber@unternehmensgruen.de

Presseinformation
UnternehmensGrün e.V.
Unterbaumstarße 4


10439 Berlin

Victoria Escobar
Projektbetreuung
03034395551
email
www.umweltprofisvonmorgen.de


# 575 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Bildung, Beruf & Sprachen
Personalien am SAE Institute: Björn Schmelter ist [..]
München, 18. Januar 2018: Björn Schmelter ist der neue Marketing Director am SAE Institute in Deutschland, Österreich und [..]
Wie entsteht ein neuer Ausbildungsberuf?
Die Arbeitswelt verändert sich kontinuierlich. Berufe sterben aus, müssen an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst werden [..]
women&work bietet Frauen mehr Sichtbarkeit bei potenziellen [..]
Am 28. April 2018 findet die women&work zum achten Mal statt. Auch in diesem Jahr haben ambitionierte Frauen aus dem [..]
Entschleunigung unter der Dusche: Dem Schul-Alltag entfliehen
Unterricht vorbereiten, Klausuren korrigieren, die anstehende Klassenfahrt planen – für Pädagogen ist es schwer, die Schule [..]
Spitzentreffen in der Handelskammer
Demografischer Wandel, Fachkräftemangel und zusätzliche Herausforderungen durch die Digitalisierung der Arbeitswelt – vor [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.