Heute: July 23, 2018, 2:22 am
  
Wirtschaft & Industrie

SolarWinds-Umfrage unter deutschen IT-Experten: Cloud Computing ist wichtigste Technologie für Transformation sowie der Hauptgrund für wachsende Leistungsherausforderungen

PR-Inside.com: 2018-04-11 12:34:01
  • Der SolarWinds IT Trends Report 2018 zeigt, dass Container heutzutage höchste Investitionspriorität haben und noch vor Technologien wie künstlicher Intelligenz rangieren
  • Deutsche IT-Experten meinen, dass Automatisierung die Technologie mit dem größten Potenzial ist, den höchsten ROI zu liefern
  • Die Optimierung der IT-Leistung bleibt eine schwierige Herausforderung
  • Die Studie zeigt auch, dass eine bessere Einbindung leitender Führungskräfte bei Entscheidungen zu IT-Investitionsprioritäten erforderlich ist

CORK, Irland - 11. April 2018 - SolarWinds, ein führender Anbieter leistungsstarker und kostengünstiger IT-Verwaltungssoftware, hat heute die Ergebnisse seiner alljährlichen Studie zur aktuellen Lage der Branche veröffentlicht. Die neue Studie befasst sich mit dem Zustand der aktuellen IT-Landschaft: IT-Experten priorisieren weiterhin Investitionen in Cloud Computing, da sie die Vorteile neuer Technologien wie der künstlichen Intelligenz (KI) und dem maschinellen Lernen (ML) nutzen möchten. Eine Gegenüberstellung dieser Ergebnisse mit denen anderer unabhängiger Untersuchungen deckt außerdem eine Schieflage zwischen den IT-Investitionsprioritäten der befragten Experten und denen ihrer Vorgesetzten auf.

Der IT Trends Report 2018: An der Kreuzung von Hype und Performance untersucht das Spektrum der bestehenden und aufkommenden Technologien sowie das Ausmaß, in dem sie sich auf die IT auswirken und die Leistung von Umgebungen optimieren, während die digitale Transformation in Unternehmen voranschreitet.

Alles in allem betrachtet, priorisieren deutsche IT-Experten Cloud Computing und hybride IT mehr als jede andere Technologie; 86 Prozent der Befragten gaben an, dass die Cloud/hybride IT aktuell unter den fünf wichtigsten Technologien in der IT-Strategie ihrer Unternehmen rangiert. Im Gegensatz dazu gaben vor nur zwei Jahren mehr als ein Drittel der IT-Experten im Rahmen des SolarWinds IT Trends Report 2016: Die Entwicklung der hybriden IT an, dass Cloud Computing entweder wenig oder gar nicht wichtig sei. Während KI und ML aktuell nicht höchste Priorität für IT-Experten haben, stellt die Optimierung von Cloud-/hybriden Umgebungen einen wichtigen Weg zur Nutzung der Vorteile dieser aufkommenden Technologien dar.

Wenn es hingegen darum geht, welche Technologie das größte Potenzial hat, in den nächsten fünf Jahren Produktivitäts-/Effizienzvorteile zu schaffen und den höchsten ROI zu erreichen, steht Automatisierung an der Spitze. Dies ist anders als in allen anderen befragten Ländern, in denen Cloud/hybride IT auch hier den ersten Platz einnimmt. Darüber hinaus sehen deutsche IT-Profis IoT auf Platz drei, wenn es um Technologien und Tools geht, die in den nächsten drei bis fünf Jahren für die digitale Transformation benötigt werden.

Die schnelle Einführung neuer Technologien hat zu Umgebungen geführt, die nicht für Spitzenauslastungen optimiert sind. Nahezu die Hälfte (49 Prozent) der im Rahmen dieser Umfrage Befragten gaben an, dass ihre Umgebungen nicht optimiert sind, und mehr als ein Drittel berichtete, dass sie mindestens 50 Prozent ihrer Zeit mit der reaktiven Wartung und Fehlerbehebung verbringen. IT-Experten scheinen sich zunehmend den Herausforderungen durch die Cloud und die hybride IT zu stellen, indem sie in Container investieren: 41 Prozent der Befragten stuften Container als die aktuell wichtigste Technologie ein, was einen signifikanten Anstieg im Vergleich zum SolarWinds IT Trends Report 2017: Portrait einer hybriden IT-Organisation darstellt, in dem nur 24 Prozent der IT-Experten planten, sich im kommenden Jahr Kenntnisse im Bereich Container anzueignen.

Zugleich nannten die befragten IT-Experten auch eine unzureichende Unternehmensstrategie (55 Prozent) und Infrastruktur (36 Prozent) als häufige Hindernisse auf dem Weg zur Systemoptimierung. Um mit sich ändernden Umgebungen mithalten und die digitale Transformation erfolgreich gestalten zu können, sind neue Fähigkeiten der IT-Experten sowie eine engere strategische Zusammenarbeit mit Führungskräften erforderlich.

"In der heutigen IT-Branche dreht sich alles um transformative Technologien wie KI, maschinelles Lernen, Blockchain usw. Diese Technologien sind ohne Frage wichtig, aber die Ergebnisse der diesjährigen Studie zeigen, dass IT-Experten Investitionen in Technologien, die dazu beitragen, den alltäglichen Betrieb aufrecht zu halten, weiterhin priorisieren. Entsprechend entscheiden sie sich für Initiativen mit einer besseren unmittelbaren Wertschöpfung", sagt Joe Kim, Executive Vice President und Global Chief Technology Officer bei SolarWinds. "Der SolarWinds IT Trends Report 2018 zeigt, dass IT-Experten sich auf bewährte Technologien mit sofortiger Wertschöpfung konzentrieren, wie Cloud und Container, aber Automation und KI für die Zukunft im Auge behalten. So optimieren aktuell die meisten IT-Experten ihre Umgebungen, um zusätzliche Leistung für ihre Unternehmen herauszuholen."

Wichtigste Ergebnisse von 2018

Der SolarWinds IT Trends Report 2018: An der Kreuzung von Hype und Performance untersucht die Einschätzung von IT-Experten dazu, wie sich ihre Technologiewelten entwickeln, und zeigt, wie Unternehmen vorhandene und aufkommende Technologien priorisieren. Die wichtigsten Ergebnisse lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Cloud Computing und hybride IT bleiben für IT-Experten in den nächsten fünf Jahren Prioritäten, da diese die aktuellen Geschäftsanforderungen erfüllen. Zugleich dienen sie als Rückhalt für Trends wie ML und KI.

  • 86 Prozent der befragten IT-Experten gaben an, dass die Cloud und/oder hybride IT in der technologischen Strategie ihrer Unternehmen unter den Top 5 der aktuell wichtigsten Technologien rangiert bzw. rangieren, während 46 Prozent die Cloud/hybride IT als die Nummer 1 unter den wichtigsten Technologien nannten.
  • Beim Ranking der Technologien, die aktuell und in den nächsten drei bis fünf Jahren für die digitale Transformation am wichtigsten sind, haben IT-Experten die Cloud/hybride IT als Nummer 1 eingestuft.
    • Die Automatisierung steht heute im Hinblick auf das größte Potenzial für Produktivitäts-/Effizienzvorteile und ROI an erster Stelle.
    • IoT belegt bei IT-Experten den dritten Platz bei Technologien/Verwaltungstools, die für die digitale Transformation im Laufe der nächsten drei bis fünf Jahre benötigt werden.

Zugleich priorisieren IT-Experten interne Investitionen in Container als bewährte Herangehensweise an die Herausforderungen des Cloud Computings und der hybriden IT sowie als wichtigstes Instrument für Innovation.

  • 41 Prozent der Befragten nannten Container als die aktuell wichtigste Technologie, und 33 Prozent der Befragten nannten Container als wichtigste Technologiefür die nächsten drei bis fünf Jahre.
    • Die Fähigkeit der Containerbereitstellung zur Vereinfachung der durch hybride IT verursachten Anwendungsherausforderungen hat die Investitionen der IT-Experten in die Containertechnologie in den letzten 12 Monaten sprunghaft ansteigen lassen: Gemäß SolarWinds IT Trends Report 2017: Portrait einer hybriden IT-Organisation hatten nur 24 Prozent der Befragten geplant, sich im kommenden Jahr Kenntnisse im Bereich Container anzueignen.
       
  • Zugleich wird erwartet, dass Investitionen in KI und ML in den nächsten drei bis fünf Jahren immer wichtiger werden.
    • 49 Prozent der Befragten gaben an, dass KI in drei bis fünf Jahre die höchste Priorität hat, während für 45 Prozent der Befragten ML diesen Platz belegte (verglichen mit heute 31 Prozent und 38 Prozent ).
    • Cloud Service Provider wie Amazon Web Services(TM) und Microsoft® Azure® investieren im großen Stil in KI-Technologien und -Fähigkeiten. Dadurch ergibt sich für IT-Experten die Chance, bereits bestehende Investitionen für Cloud-Angebote zu nutzen, um mit KI-basierten Services in ihrem Unternehmen zu experimentieren und diese bereitzustellen.

Die Ergebnisse der IT-Trends-Umfrage legt eine Dissonanz zwischen den Einschätzungen der IT-Experten und denen ihrer Senior Manager nahe, was die Prioritäten für IT-Investitionen in den nächsten drei bis fünf Jahren betrifft.

  • Gemäß der gewichteten Liste der Technologien, die IT-Experten als erforderlich für die digitale Transformation eines Unternehmens in den kommenden drei bis fünf Jahren einschätzen, schafft es die KI gerade noch unter die Top 5, auch wenn sie an Wichtigkeit zunahm.
    • Dieses Ergebnis widerspricht einer aktuellen CEO-Umfrage von Fortune, die zu dem Schluss kommt, dass 81 Prozent der CEOs KI und maschinelles Lernen als eine Priorität für ihr Unternehmen ansehen. Im Jahr 2016 hingegen waren nur 54 Prozent dieser Ansicht.        
    • Während sich KI und maschinelles Lernen weiterentwickeln, werden sich IT-Experten ein grundlegendes Verständnis dieser Technologien und ihrer Möglichkeiten aneignen müssen, um der Unternehmensführung beratend zur Seite stehen zu können, wenn die Zeit gekommen ist, die Vorteile einer Einführung abzuwägen.

Während IT-Experten weiterhin Cloud Computing und hybride IT priorisieren, führte die Einführung dieser Technologien zu Herausforderungen im Hinblick auf die Optimierung der System- und Anwendungsleistung.

  • Die befragten IT-Experten gaben bei gewichteter Reihenfolge an, dass die Cloud/hybride IT die größte Herausforderung darstellt, wenn es um die Implementierung, den Rollout und/oder die alltägliche Leistung geht. Dahinter rangieren IoT und Automatisierung.
  • Fast die Hälfte (49 Prozent) aller befragten IT-Experten finden, dass ihre IT-Umgebungen keine optimalen Ergebnisse liefern.
    • Fast drei Fünftel aller befragten IT-Experten haben weniger als 25 Prozent ihrer Zeit proaktiv zur Optimierung der Leistung eingesetzt, und weniger als einer von 20 IT-Experten hat mindestens 75 Prozent seiner Zeit zur Optimierung verwendet.
    • Mehr als ein Drittel der IT-Experten haben mindestens 50 Prozent ihrer Zeit reaktiv zur Wartung und Fehlerbehebung der IT-Umgebung eingesetzt.
  • Dies entspricht den Ergebnisse aus dem 2017 SolarWinds IT Trends Report: Portrait einer hybriden IT-Organisation, in dem 34 Prozent der befragten IT-Experten, die kritische Anwendungen und kritische Infrastruktur in die Cloud migriert hatten, diese letztendlich aus Gründen der Sicherheit/Compliance sowie aufgrund von technischen Herausforderungen bei der Migration wieder zurück vor Ort verlagert haben.

Viele IT-Experten nennen eine fehlende Unternehmensstrategie sowie mangelhafte Infrastruktur als häufigste Hindernisse für eine Systemoptimierung.

  • Die IT-Experten, die angaben, dass ihre Umgebungen nicht optimiert sind, nannten eine unzureichende Unternehmensstrategie als das Top-Hindernis auf dem Weg zur Systemoptimierung, dicht gefolgt von einer mangelhaften Infrastruktur sowie ungenügenden Investition in andere Bereiche wie Benutzerschulungen (gewichtete Reihenfolge).
    • Um eine optimierte Leistung zu erzielen und auf eine erfolgreiche digitale Transformation hinzuarbeiten, ist eine engere strategische Zusammenarbeit zwischen IT-Experten und Führungskräften erforderlich.

Eine interaktive Darstellung aller Ergebnisse von 2018 finden Sie auf der Webseite SolarWinds IT Trends Index. In der dynamischen Webanwendung sind die Ergebnisse der Studie nach Regionen und mit Diagrammen, Tabellen, Elementen zum Teilen im Web und in sozialen Netzwerken sowie zusätzlichen Hintergrundinformationen aufbereitet.

Die Ergebnisse des diesjährigen Berichts für Deutschland beruhen auf einer im Dezember 2017 durchgeführten Umfrage, an der 127 IT-Experten, Manager und Führungskräfte aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen, sowohl aus dem öffentlichen als auch aus dem privaten Sektor in Deutschland teilgenommen haben. Die 2018 untersuchten und im SolarWinds IT Trends Index ausgewerteten Gebiete sind Nordamerika, Australien, Brasilien, Deutschland, Hongkong, Singapur und das Vereinigte Königreich, mit insgesamt 803 Umfrageteilnehmern aus allen Regionen.

Zusätzliche Ressourcen

Vorherige "SolarWinds IT Trends Report"-Berichte

Kontakt zu SolarWinds

Über SolarWinds
SolarWinds verkauft leistungsstarke und kostengünstige IT-Verwaltungssoftware an Kunden auf der ganzen Welt, vom Fortune 500®-Unternehmen über Kleinunternehmen, Managed Service Provider (MSPs) und Regierungsbehörden bis hin zu Bildungseinrichtungen... Wir konzentrieren uns bewusst ausschließlich auf IT-, MSP- und DevOps-Experten und sind bestrebt, die Komplexität zu beseitigen, die unsere Kunden bei herkömmlichen Anbietern von Unternehmenssoftware hinnehmen müssen. Ungeachtet des Standorts der IT-Ressourcen oder des Benutzers liefert SolarWinds Produkte, die sich nicht nur mühelos finden, kaufen, verwenden, warten und anpassen lassen, sondern auch in der Lage sind, Probleme in allen Schlüsselbereichen der Infrastruktur zu beheben, egal ob lokal oder in der Cloud. Dieser Schwerpunkt und unsere Verpflichtung zur Spitzenleistung in der End-to-End-Leistungsverwaltung in der hybriden IT machte SolarWinds zum weltweit führenden Anbieter von Netzwerkverwaltungssoftware und MSP-Lösungen und treibt ähnliches Wachstum über das volle Spektrum an IT-Verwaltungssoftware an. Unsere Lösungen basieren auf unserer engen Beziehung zu unserem Kundenstamm, der sich über unsere Online-Community THWACK austauscht, um Probleme zu lösen, Technologien und Best Practices zu teilen und sich direkt an unserer Produktentwicklung zu beteiligen. Erfahren Sie mehr unter www.solarwinds.com.

Die Marken SolarWinds, SolarWinds & Design, Orion und THWACK stehen im alleinigen Eigentum der SolarWinds Worldwide, LLC oder ihrer verbundenen Unternehmen, sind im U.S. Patent and Trademark Office eingetragen und können in anderen Ländern eingetragen oder angemeldet sein. Alle sonstigen Marken, Dienstleistungsmarken und Logos von SolarWinds können Marken nach nicht kodifiziertem Recht, eingetragen oder angemeldet sein. Alle sonstigen hier erwähnten Marken dienen lediglich zu Identifikationszwecken und sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Unternehmen.

© 2018 SolarWinds Worldwide, LLC.  Alle Rechte vorbehalten.

PRESSEKONTAKT:
Martina Eder                                                                                           Katherine O'Keeffe
Text100                                                                                                   SolarWinds
Tel.: +49 89 9983 7019                                                                           Tel.: +353 21 5002954
Martina.Eder@text100.de                                                                      pr@solarwinds.com




This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.
Source: SolarWinds Worldwide, LLC via Globenewswire




# 3061 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Catherine Michel von Sigma Systems erhält Nominierung [..]
Catherine Michel, Chief Technology Officer von Sigma Systems - dem weltweiten Marktführer für katalogbasierte Software - [..]
Steuerfreie Gewinne aus Internetkriminalität finanzieren Nahrungsmittel, [..]
Studie "Web of Profit" von Bromium deckt sozio-ökonomische Unterschiede und Unterschiede im Ausgabeverhalten von [..]
DSP Concepts ernennt Car-Audio-Experten Michael Fabry zum [..]
DSP Concepts, Inc : Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen. Michael Fabry, [..]
JenaValve Technology führt Studie für CE-Kennzeichnung einer [..]
JenaValve Technology führt Studie für CE-Kennzeichnung einer Behandlung von schwerer Aortenstenose mit einem System der nächsten [..]
Abu Dhabi schafft sechs historische Gelegenheiten zur [..]
Die Abu Dhabi National Oil Company : Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
Alle Ampeln auf Grün: Frankreichs Autozulieferer starten [..]
In einem zurzeit besonders günstigen Umfeld können die Aussteller am französischen Gemeinschaftsstand dieser Leitmesse vom [..]
Energiesparen mit Durchblick: Ceresana untersucht den [..]
Ceresana veröffentlicht jetzt bereits zum zweiten Mal eine Studie zum Weltmarkt für Kunststoff-Fenster, die für Gebäude gebraucht [..]
Heiße Reifen: Ceresana untersucht den Weltmarkt für [..]
Im Alltag ist SBR vor allem in Fahrzeugreifen anzutreffen. Nach einer aktuellen Marktstudie von Ceresana werden weltweit pro [..]
Notwendiges Schwarz: Ceresana-Report zum Weltmarkt für [..]
Ceresana hat bereits zum dritten Mal den Weltmarkt für Carbon Black untersucht. „Wir erwarten dafür bis zum Jahr 2025 eine [..]
Weiterbildung für Führungskräfte: „Führung in der [..]
„Führung in der digitalen Welt“ – so lautet der Titel einer Weiterbildung für Führungskräfte, die das ifsm Institut für [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.