Heute: November 22, 2017, 10:46 pm
  
Religion

SCIENTOLOGY ERÖFFNET EINE NEUE KIRCHE IN AUCKLAND

PR-Inside.com: 2017-01-30 18:15:43
Auckland feiert die Eröffnung der neuen Nationalen Scientology Kirche für Neuseeland mit Blick auf die Stadt.

Spiritualität, Erbe, Tradition, Geschichte, Bildung, Lernen – sind Säulen, auf denen die neue Ideale Scientology Kirche von Neuseeland ruht. Am 21. Januar feierten Scientologen aus Auckland und dem gesamten Pazifikraum zusammen mit Freunden und Förderern die Neueröffnung dieser zweitältesten Scientology Kirche der Welt.

Mit Blick auf die Stadt und den prächtigen Hafen Waitemata wurde die historische Stätte sowie das in Ehren gehaltene Wahrzeichen von der Kirche – in Zusammenarbeit mit lokalen Architekten und Denkmalpflegern – restauriert. Es ist eine Auferstehung des Ortes, der ein halbes Jahrhundert lang Ausbildungsstätte für Theologen und Religionswissenschaftler war.


Das historische Gebäude, ursprünglich im Jahre 1844 erbaut, wurde 1927 erweitert zum Trinity Methodist Theological College, um christliche Theologen auszubilden, die später ihren Glauben im gesamten Pazifikraum verbreiteten. In seiner Wiederauferstehung als spirituelles Zentrum für Scientologen aus ganz Neuseeland schließt es den Kreis des Glaubens und der Spiritualität im Sinne der von Scientology verfolgten Ziele einer Welt ohne Krieg und Not.

David Miscavige, der kirchliche Leiter der Scientology Religion, leitete die Eröffnungszeremonie für die neue Ideale Org. In seiner Einweihungsansprache wies er auf die Bedeutung der Eröffnung und die Möglichkeiten hin, die sie allen Bewohner von Auckland bietet.

„Wir betrachten unsere Idealen Kirchen nicht nur als Gebäude, sondern als ,Schiffe fürs Leben‘ und als lebendige Organismen ihrer Gemeinden. Wenn wir also geistigen Wesen ihr eigenes Gefühl der Spiritualität wiedergeben, erwecken wir damit eine Ideale Org selbst zum Leben. Und deshalb danken wir Auckland dafür, dass wir die Hüter einer Idealen Org sind, die Neuseeländern ebenso dient wie uns.“

Die Eröffnung der Kirche vereint die Gemeindeaktivitäten mit dem Engagement von Scientology, das bereits demonstriert wurde, indem sie dazu beitrug, das Erbe von Aucklands Stadtteil Grafton zu bewahren und das Gebäude zu seiner früheren Größe zurückzuführen, was lokale Gemeindemitglieder Ehre für das „ungebrochene Erbe eines Ortes der Aufklärung und spirituellen Erkenntnis“ bezeichneten.

Bei der Eröffnungsfeier am Sonnabend sprachen kommunale Würdenträger sowie Personen, die an den weltlichen humanitären Projekten von Scientology beteiligt waren, und hoben die Bedeutung der ständig wachsenden Mission der Kirche innerhalb des Landes hervor.

Robin Byron, Architektin bei Heritage Neuseeland, erklärte den mehreren tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei der Eröffnung, dass die Verschmelzung von Vergangenheit und Gegenwart „eine besonders befriedigende Parallele darstellt, die ursprünglich für religiöses Lernen und religiöse Orientierung konzipiert wurde und nun eine spirituelle Renaissance als die neue Heimat der Scientology Kirche in Auckland erlebt.

Ihr Engagement bei der Wiederherstellung dieses wertvollen Erbes ist unvergesslich“, sagte sie. „Das Gebäude hatte viele Jahre der Vernachlässigung erlebt, und Ihre Bemühung war kein geringes Engagement. Aber Sie schätzen den Reichtum der Geschichte in diesen Mauern, die Pflege der kostbaren Materialien und ihre feine Handwerkskunst.“

Yvonne Galvin, Beraterin des neuseeländischen Programms zur Prävention von Jugendkriminalität, sagte, sie sehe neue Chancen durch die Expansion der Kirche. „Es ist mir ein Anliegen, mich um die Jugendlichen zu kümmern. Als ich meine Arbeit aufgenommen habe und sah, wie die Jugend behandelt wurde, sagte ich mir: ,Ich muss etwas über Menschenrechte herausfinden.‘ Aber ich konnte niemanden finden, der etwas dafür tat.

Dann hörte ich von der Scientology-Kirche und ihren Freiwilligen. Also fuhr ich quer durch die Stadt, um Sie zu finden. Und ich erinnere mich, wie ich Ihnen dann sagte: ,Ich möchte dieses Menschenrechtsprogramm, das Sie durchführen!‘ Und so starteten wir eine gemeinsame Bewegung, um der Jugend von Auckland die Menschenrechte zu vermitteln.“

Thomas Henry, Berater der Polizei von Neuseeland, ein unermüdlicher Kämpfer gegen den Missbrauch von Psychopharmaka, ist verantwortlich für die psychische Gesundheitsfürsorge im Land. „Ich beschäftige mich mit Familien, denen psychiatrische Medikamente und Diagnosen als schnelle Lösung versprochen wurde“, sagte er. „Und letztendlich sind sie abhängig und weiterhin in Schwierigkeiten. Ich habe das mein ganzes Leben lang gesehen. Nach meiner Erfahrung werden allzu oft die wahren Gründe für geistige Störungen ignoriert. Das eigentliche Problem ist, dass die Menschen nichts über Psychiatrie und psychische Gesundheit wissen, bis es sie persönlich betrifft“, bemerkte er. „Aber nachdem wir die Citizens Commission on Human Rights gefunden hatten, standen wir nicht mehr im Dunkeln. Denn es gibt eine Stimme in der Finsternis, die zum Licht führt, und diese Stimme ist CCHR.“

Mereana Peka, Vorsitzende des renommierten Maori Wardens Charitable Trust South Auckland, fasste die Bedeutung des Tages vielleicht am besten zusammen. „Jedes Mitglied der Scientology Kirche, mit dem ich zusammengearbeitet habe, konzentriert sich auf die Verbesserung unserer Welt. Ich glaube, es sind die Scientologen, die die lebende Ressource eurer Bewegung sind. Es ist nicht leicht, meine Dankbarkeit für die Menschen auszudrücken, die jeden Tag Leben retten. Aber ich persönlich weiß, dass jeder von euch geholfen hat, diesen Teil der Welt zu verändern. Und zusammen mit dieser Idealen Kirche wird diese Veränderung jede Gemeinde unseres Inselstaates erreichen.“

Die erste Scientology Kirche in Neuseeland wurde im Jahr 1955. Ihr Wachstum in den mehr als 60 Jahren danach ist die Verwirklichung der Vision von L. Ron Hubbard für die Kirche und ihre Arbeit in der Region.

Die neue Kirche in Auckland bietet den Besuchern eine Einführung in die Dianetik und Scientology, beginnend mit dem Öffentlichkeitsinformationszentrum. Dessen Displays mit mehr als 500 Filmen präsentieren die Grundsätze und die Ausübung der Scientology Religion sowie das Leben und Erbe des Stifters L. Ron Hubbard.

Das Informationszentrum bietet auch einen detaillierten Überblick über die vielen von der Scientology Kirche unterstützten humanitären Programme. Dazu gehören eine weltweite Aufklärung über die Menschenrechte, ein weitreichendes Drogenaufklärungs-, präventions- und –rehabilitationsprogramm, ein globales Netzwerk von Bildungs- und Lernzentren sowie das Programm der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, das jetzt die größte nichtstaatliche Katastrophenhilfeorganisation der Welt darstellt.

Die Eröffnung in Auckland ist die erste im Jahr 2017 und setzt damit eine explosive Wachstumsperiode für die Kirche während der letzten 12 Monate fort. Im kommenden Jahr sind Eröffnungen in kulturellen Zentren in Afrika, Europa, dem Vereinigten Königreich und Nordamerika geplant

Presseinformation
Scientology Kirche Hamburg e.V.
Domstraße 9

20095 Hamburg

Frank Busch
Pressesprecher
040/3560070
email
www.presse-scientology-hamburg.de

Veröffentlicht durch
Frank Busch
040/3560070
e-mail
www.scientology-hamburg.org



# 1047 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Religion
Scientology-Religion ähnlich dem Buddhismus
Die Scientology-Religion ähnelt dem Buddhismus und anderen asiatischen Religionen. Der Gedanke der „Augenscheinlichkeit des [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.