Heute: July 16, 2018, 5:10 am
  
Religion

Scientology begeht 27. Jahresfeier der Freewinds

Scientology begeht 27. Jahresfeier der Freewinds
PR-Inside.com: 2015-07-03 19:00:41
Mehr als 200 der spirituell am weitesten fortgeschrittenen Scientologen auf dem Planeten kamen an Bord des Motorschiffes Freewinds auf den idyllischen karibischen Inseln zusammen. In diesem Jahr, zur 27-jährigen Jubiläumsfeier der ursprünglichen Jungfernfahrt der Freewinds – die für Scientologen zur religiösen Einkehr dient – verließ das Schiff am Samstag, den 13. Juni mit einer besonderen ausgewählten Reiseroute den Hafen von Aruba.

Während einer bewegenden Eröffnungsfeier stellte Mr. David Miscavige, Vorstandsvorsitzender des Religious Technology Center, das beispiellose, unaufhaltsame Wachstum von Scientology vor.

Mit den neuen Idealen Organisationen, die während der letzten 12 Monate hinzugekommen sind, gibt es jetzt mehr als 40 auf fünf Kontinenten. Darüber hinaus sind diese Kirchen Teil einer Scientology Entwicklung, die jetzt eine Verdoppelung, Verdreifachung, Vervierfachung und sogar Verfünffachung früherer erreichter Ziele darstellen. In dieser Expansion sind nicht die mehr als 2.000 Bundes-, Staats- und Gemeinde-Organisationen eingeschlossen, die mit den Idealen Scientology Organisationen weltweit partnerschaftlich zusammenarbeiten.

Diese Kirchen wurden im vergangenen Jahr mit einer Reihe von Auszeichnungen geehrt, die sie für ihren Einsatz und guten Dienste erhielten, Städte zu verbessern – u.a. eine Auszeichnung der Stadt Kaohsiung, Taiwan; eine Anerkennung des russischen Parlaments in Moskau als Ehrung für den 20-jährigen Einsatz der Kirche; eine Belobigung des House of Lords in London, die die Arbeit von Scientology ins Scheinwerferlicht rückt, wie sie die Welt zu einer Besseren verändert; eine Proklamation des Bürgermeisters von San Francisco für die Förderung der Toleranz und Gleichberechtigung; und eine Auszeichnung vom Kongress der Vereinigten Staaten in Washington D.C., um die bedingungslose Hilfe für andere zu ehren.

Die Freewinds selbst, Passagiere und Besatzung, hat Zehntausende von Stunden humanitärer Arbeit auf den Inseln, die sie besucht, geleistet, einschließlich der Organisation und Durchführung von kulturellen Programmen. Sie unterstützen die Drogenprävention, die Aufklärung über Menschenrechte und die moralische Erziehung der Jugend auf den Inseln.

Die 27. Jahresfeier der Freewinds in dieser Woche soll einige ihrer jüngsten humanitären Bemühungen beleuchten sowie die breit angelegte Mission des Schiffes, die vielen Anlaufhäfen in der Karibik zu betreuen.

Folgende Anerkennungen sind darin enthalten:

• Der Justizminister von Curaçao lobte die Arbeit der „Fakten über Drogen“-Initiative, die in 30 Stadtteilen des Haupthafens der Insel Willemstad präsent war, und wies darauf hin, dass noch heute sichtbar ist, wie der Stifter der Scientology – L. Ron Hubbard – seine „Spuren“ hinterlassen und die Insel geprägt hat.

• Eine Bestätigung für die Aufklärung der Kirche über die Menschenrechte auf der Insel für die Verteidigungskräfte in St. Kitts sagt aus: „Jugend für Menschenrechte macht einen Riesenunterschied.“

• Die Erklärung des Justizministers von Aruba, dass „die Freewinds sehr viel im Leben der Menschen bewirkt, indem sie das Bewusstsein über Moral durch die freundliche Genehmigung der Kirche für die Kampagne Der Weg zum Glücklichsein etabliert“, deren 21 Regeln über den Rundfunk Tele-Aruba ausgestrahlt wurden.

• Das Justizministerium in Bonaire lobte Jugend für Menschenrechte mit einer Anerkennung: „Wir sind dankbar, dass unsere Insel Teil der Menschenrechtsbewegung ist.“

So war es überall auf den Inseln, die die Freewinds ihr Zuhause nennt, darunter auch Barbados, St. Lucia, St. Vincent, Dominica und Antigua. Rund 80 Organisationen und Behörden haben dem Schiff und der Mannschaft fast 400 Auszeichnungen für mehr als ein Vierteljahrhundert der Erfüllung ihres karitativen Auftrags auf hoher See übergeben.

Ein Abend der Jahresfeier war der weltweiten Bemühungen der Internationalen Vereinigung von Scientologen (IAS) gewidmet, Lösungen für einige der drängendsten Probleme der Menschheit bereitzustellen.

Während dieser Veranstaltung wurden die Anwesenden durch ein Dutzend interessanter Begebenheiten des menschlichen Triumphs aus der ganzen Welt gefesselt – jede jeweils durch ein von der Scientology Kirche gesponsertes soziales Programm. Dazu gehörten:

• Geschichten über den Erfolg des „Weg zum Glücklichsein“-Programms, das dazu beitrug, Vernunft und Ordnung in von Gewalt verwüsteten Teilen von Mexiko, Südafrika und Frankreich wiederherzustellen.

• Die Durchsetzung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte – unterstützt von United for Human Rights und Jugend für Menschenrechte – in Bangladesch, Dänemark und Guatemala.

• Die Stiftung für eine drogenfreie Welt nimmt die Geißel des Drogenmissbrauchs in Honduras, Indonesien und New York City in Angriff.

• Die hart erkämpften rechtlichen Siege durch die Citizen’s Commission on Human Rights
(CCHR), die sich für Tausende von Kindern einsetzt, die zu Opfern psychiatrischen Missbrauchs in Italien, Australien und New Mexico wurden.

Und so kam es, dass am Ende der Woche die Scientologen, die zur Feier der Jungfernfahrt versammelt waren, die Freewinds mit neuer Energie verließen, die Herausforderungen des kommenden Jahres zu bewältigen.

Presseinformation
Scientology Kirche Hamburg e.V.
Domstraße 9
20095 Hamburg

Frank Busch
Pressesprecher
040/3560070
email
www.presse-scientology-hamburg.de

Veröffentlicht durch
Frank Busch
040/3560070
e-mail
www.scientology-hamburg.org



# 768 Wörter
Empfohlene Artikel

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.