Heute: July 16, 2018, 2:26 pm
  
Bildung, Beruf & Sprachen

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2017 gestartet – Bewerben Sie sich jetzt!

PR-Inside.com: 2017-04-03 17:10:11
Zum sechsten Mal werden deutschlandweit Unternehmen, Schulen und Schulbuchverlage, die sich für die Berufs- und Studienorientierung junger Erwachsener einsetzen, aufgerufen, am Wettbewerb „Das hat Potenzial!“ teilzunehmen. Mit diesem möchte das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT die ökonomische und digitale Bildung von Schülerinnen und Schülern stärken. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Bis zum 31. Juli 2017 läuft die Bewerbungsphase in drei Kategorien:

- Kategorie Unternehmen

SCHULEWIRTSCHAFT zeichnet Unternehmen aus, die sich in vorbildlicher Weise für die beruflichen Perspektiven junger Menschen unterstützend einsetzen und ihnen somit den Übergang von der Schule in die Berufswelt erleichtern.

- Kategorie Kooperationen zur digitalen Bildung

SCHULEWIRTSCHAFT prämiert bestehende Kooperationen zwischen Unternehmen und Schulen, die junge Erwachsene für das Leben und Arbeiten in einer digitalen Gesellschaft sensibilisieren, begeistern und stärken. Schulen und Unternehmen können sich gemeinsam als Kooperation bewerben.

- Kategorie Schulbuch

Es können sich Verlage und Autorinnen und Autoren bewerben, die mit ihren Publikationen das Verständnis und das Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge wecken und stärken. Denn zeitgemäße und anspruchsvolle Medien sind für erfolgreiches Lernen und Unterrichten unverzichtbar.

Eine Jury mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Schule und Politik wählt die Preisträgerinnen und Preisträger aus. Ausgezeichnet werden die besten Kooperationen, Unternehmen und Schulbücher Ende 2017.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.schulewirtschaft.de abrufbar.

SCHULEWIRTSCHAFT

SCHULEWIRTSCHAFT ist das Netzwerk für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft – regional verankert, bundesweit vernetzt. SCHULEWIRTSCHAFT bringt Schulen und Unternehmen zusammen, damit Jugendlichen der Übergang in die Berufswelt und Unternehmen die Nachwuchssicherung gelingt.

Unsere Expertinnen und Experten initiieren und gestalten die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen bundesweit in mehr als 400 Arbeitskreisen. Getragen wird die Arbeit durch ein breites ehrenamtliches Engagement, das durch hauptamtliche Geschäftsstellen auf Landes- und Bundesebene unterstützt wird.

Auf Bundesebene wird das Netzwerk von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln getragen, auf Landesebene von Dachverbänden und Bildungswerken der Arbeitgeber.

Weitere Informationen zum Netzwerk unter www.schulewirtschaft.de.

Presseinformation
IW Junior gGmbH
Konrad-Adenauer-Ufer 21

50668 Köln

Miriam Reitz
Leitung Projekte und Medien
02214981696
email
www.schulewirtschaft.de

Veröffentlicht durch
Miriam Reitz
02214981696
e-mail
www.schulewirtschaft.de



# 349 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Bildung, Beruf & Sprachen
Der ESF zu Gast auf der Landesgartenschau [..]
Am 10. und 11. Juli 2018 macht die ESF-Tour Halt auf der Landesgartenschau in Lahr in Baden-Württemberg. Mit dabei ist [..]
Wohlfühlort Universität? Neue Studie ruft zum Handeln [..]
„Student Wellbeing Matters“ identifiziert als wichtigste stressauslösende Faktoren finanziellen Druck, akademischen Stress, [..]
Neue Ausgabe des Fachmagazins BEYOND zu Content [..]
Berlin/Mannheim, den 28. Juni 2018 Am 28. Juni 2018 ist das Fachmagazin BEYOND in seiner zehnten Ausgabe zum Thema Content [..]
SCM: Weiterbildungsprogramm für 2018/2019 erschienen
Berlin, den 12. Juni 2018: Die School for Communication and Management (SCM) hat ihr Gesamtprogramm 2018/2019 veröffentlicht. Das [..]
FOM Hochschule bündelt Impulse für die Arbeitswelt [..]
Die Arbeitswelt steht vor einem radikalen Wandel, der nicht nur Arbeitsprozesse und bestehende Strukturen betrifft, sondern vor [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.