Heute: December 11, 2017, 11:36 pm
  
Gesellschaft & Kultur

5.000 Schülern wurden die Fakten über Drogen vermittelt

5.000 Schülern wurden die Fakten über Drogen vermittelt
PR-Inside.com: 2016-11-14 18:23:15
Der Bürgermeister von Rustenburg, Südafrika, hat Repräsentanten der Foundation for a Drug-Free World eingeladen einen Vortrag vor Highschool-Schülern zu halten, um sie darüber zu informieren wie wichtig es ist ein drogenfreies Leben zu führen.

Am 14. Oktober kamen auf Einladung des Bildungsministeriums 5.000 Highschool-Schüler in Rustenberg zusammen, um über das Thema Lebensführung zu diskutieren. Ein Themenschwerpunkt bei der Veranstaltung war dabei das Thema Drogen. Die Notwendigkeit auf die Gefahren des Drogenmissbrauchs hinzuweisen kann aus der Verbrechensstatistik der Provinz für den Nordwesten von Südafrika abgeleitet werden. Die Statistik weist eine 34% Zunahme von Verkehrsdelikten auf bei dem Personen unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol Auto fahren.

Der Bürgermeister von Rustenburg Mpho Khunou hatte die Foundation for a Drug-Free World eingeladen an dem Forum teilzunehmen und es wurden zwei Informationsveranstaltungen durchgeführt, die einmal von 3.000 Schülern und beim zweiten Mal von 2.500 Schülern besucht wurden.

Der Koordinator für eine Drug-Free World Afrika, Maurithus Meiring, sprach zu den Schülern über die schädlichen Auswirkungen von Drogen und wie sie ihr weiteres Leben beeinflussen können.

Die Foundation wird von der Scientology Kirche unterstützt, arbeitet aber auch mit zivilen und nichtstaatlichen Organisationen zusammen. Über ihr weltweit verbreitetes Netzwerk von Ehrenamtlichen Helfern und durch Partnerschaften mit anderen Organisationen sind im vergangenen Jahr rund 8 Millionen Exemplare der Fakten über Drogen Hefte verteilt worden – und mehr als 80 Millionen, seitdem die Hefte das erste Mal im Jahr 2006 herausgegeben wurden.

Das Programm „Fakten über Drogen“ ist für Lehrer und Ausbilder auf der ganzen Welt kostenlos erhältlich. Es besteht aus verschiedenen Elementen: Die Dokumentation Die Fakten über Drogen: Wirkliche Menschen wirkliche Geschehnisse zeigt Interviews mit ehemaligen Drogenkonsumenten; die Informationsbroschüren der „Fakten über Drogen“-Reihe, die aus 13 verschiedenen Heften besteht, stellt sachliche Informationen über die am häufigsten konsumierten Drogen zur Verfügung. Dann gibt eine Reihe von Social Spots, die in Schulklassen, im Fernsehen, in Einkaufszentren und auf Flughäfen gezeigt werden. Es hat sich herausgestellt, dass wenn junge Leute mit den Fakten über Drogen und ihre Auswirkungen vertraut gemacht werden, sie dazu neigen, von sich aus zu beschließen, ein drogenfreies Leben zu führen.

Presseinformation
Scientology Kirche Hamburg e.V.
Domstraße 9

20095 Hamburg

Frank Busch
Pressesprecher
040/3560070
email
www.presse-scientology-hamburg.de

Veröffentlicht durch
Frank Busch
040/3560070
e-mail
www.scientology-hamburg.org



# 362 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Gesellschaft & Kultur
Einreichungsphase gestartet: Jetzt für den Deutschen Computerspielpreis [..]
Berlin, 04. Dezember 2017: Ab sofort können Spieleentwickler, Publisher, Studierende und Schüler ihre digitalen Spiele für [..]
Dritter Game Mixer holte deutsche Spieleentwickler*innen nach [..]
Berlin, 29. November 2017: Nach acht abwechslungsreichen Tagen endete am vergangenen Freitag der Game Mixer South Africa mit [..]
Bremer investieren mit 413 Euro deutlich mehr [..]
Die Bremer planen in diesem Winter 47 Euro mehr für Weihnachtsgeschenke auszugeben als im vergangenen Jahr. 413 Euro wird im [..]
Reduzieren auf das Wesentliche – Minimalismus regt [..]
Die Städte werden immer voller, die Wohnungen kleiner. Dennoch häufen viele Menschen immer mehr Dinge an. Als Gegenmodell zur [..]
Der Countdown zum Deutschmusik Song Contest 2018 [..]
Der Deutschmusik Song Contest (DMSC) – Musiker Award 2018 steht in den Startlöchern. Nun sind es nur noch wenige Tage [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.