Heute: December 18, 2017, 9:17 pm
  
Umwelt & Energie

RENEXPO® INTERHYDRO, größte Wasserkraftplattform Europas in Salzburg

RENEXPO® INTERHYDRO, größte Wasserkraftplattform Europas in Salzburg
PR-Inside.com: 2016-09-06 11:36:56
Die Wasserkraft leistet einen bedeutenden Beitrag zu Europas Wirt-schaft, für die Versorgungssicherheit mit Strom und für den Klima-schutz. Eine neue Studie „The hydropower sector’s contribution to a sustainable and prosperous Europe“ stellt neue Daten und Fakten zum volkswirtschaftlichen Wert der Wasserkraft in Europa dar. Die Studie untersucht auch das mögliche Ausbaupotenzial der Wasserkraft und dessen volkswirtschaftliche Effekte. Bis 2030 ist ein Zuwachs um bis zu 20 % in Europa möglich; bis 2050 um bis zu 31 %.

Die achte Kongressmesse RENEXPO® INTERHYDRO am 24. und 25. November 2016 im Messezentrum Salzburg will zum weiteren Zuwachs der Wasserkraft in ganz Europa ihren Beitrag leisten. Diese Messe ist und wird auch 2016 zur innovativsten Drehscheibe für die gesamte Wasserkraft in Europa und der zentrale Treffpunkt der Wasserkraft-Branche Europas. Die Erweiterung INTERHYDRO, die vom Messebeirat einstimmig begrüßt wurde, zeigt die Bedeutung dieser Messe für die Wasserkraft in ganz Europa und darüber hin-aus. Die Hinzunahme von Italien als Partnerland im Jahr 2016 unter-streicht die weitere Internationalisierung dieser innovativen Kon-gressmesse.


Wegen der hohen Wiederbuchungsrate während der letzten Messe im November 2015 haben sich mit Stand August 2016 bereits über 100 Aussteller aus elf Ländern Europas verbindlich angemeldet. Der aktuelle Branchenmix zeigt die gesamte Ausrüstungsvielfalt von Wasserkraftanlagen, angefangen von Turbinen und Pumpen, über Rohrleitungen und Rechenanlagen, bis zur Mess-, Steuer- und Re-geltechnik einschließlich der IT-Kommunikation. Ingenieurbüros und Baufirmen geben zudem ihr Wissen kund zu Planung und Bau von Wasserkraftanlagen

Acht Konferenzen und Seminare bilden das Gerüst des Kongress-teils der RENEXPO® INTERHYDRO im Jahr 2016. Unter der be-währten Moderation der beiden Professoren Bernhard Pelikan, Wien und Helmut Jaberg, Graz findet zum 8. Mal die zweitägige Internatio-nale Kleinwasserkonferenz „Innovation und Wirtschaftlichkeit“ statt. Eingebettet in diese Konferenz ist das 1. Italienisch-Deutsch-Österreichische Wasserkraft-Forum.

Italien, das viertgrößte europäische Land mit den meist installierten Wasserkraftwerken, ist 2016 das Partnerland der RENEXPO® INTERHYDRO. Die Themen „virtuelle Kraftwerke, Regelenergie-markt und Flexibilisierung“ stehen bei der 2. Internationalen Wasser-kraft-Konferenz am Donnerstag im Mittelpunkt. Hier ist besonders noch im Kleinwasserkraftwerksbereich Informations- und Aufklä-rungsarbeit zu leisten, denn moderne Kleinwasserkraftanlagen kön-nen am Regelenergiemarkt ihren nützlichen Beitrag leisten und da-mit auch Geld verdienen. Zwei Intensiv-Seminare vervollständigen den Donnerstag mit Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie Technik, Trends und Innovation in der Wasserkraftbranche.

Den Auftakt bildet am Donnerstag der öffentliche Energietalk „POLITIK UND WIRTSCHAFT IM DIALOG: Der Beitrag der Was-serkraft zu einem nachhaltigen und prosperierenden Europa“. Im Kern geht es um den Beitrag der Wasserkraft zu einer wirtschaft-lich orientierten Energiewende.

Die praktische Umsetzung von Gewässerbewirtschaftungsplänen und deren Stand gemäß der Wasserrahmenrichtlinie stehen am Frei-tag im Mittelpunkt des ganztägigen 4. Fachkongresses „Gewässer-ökologisch verträglicher Wasserkraftausbau“. Im Rahmen dieser Veranstaltung findet auch wieder die informative Exkursion zum Öko-Kraftwerk Salzburg-Lehen statt. Der langlebige Betrieb einer Was-serkraftanlage ist essentiell für die Wirtschaftlichkeit der Anlage. Im 2. Seminar „Inspektion, Wartung, Instandhaltung und Reparaturen“ werden Beispiele aus der Praxis vorgestellt. Das gilt auch für das 4. Seminar „Rohrsysteme für Wasserkraftanlagen“. In allen Seminaren sind Aussteller die maßgebenden Akteure.

Das Europäische Wasserkraftverbändetreffen, das im Jahr 2015 auf den Weg gebracht wurde und erste Erfolge verzeichnen kann, wird dieses Jahr fortgesetzt und forciert, denn die Wasserkraft benötigt eine starke Stimme bei der Europäischen Union in Brüssel. „Wir sind mit dieser Kongressmesse auf dem Weg zu Wasserkraft 4.0“, betont Doina Vorosan, Projektleiterin bei Reeco.

Weitere Informationen gibt es unter www.renexpo-hydro.eu.

Über die RENEXPO® HYDRO:

Die Europäische Wasserkraftmesse mit Kongress, RENEXPO® INTERHYDRO, findet zum 8. Mal am 24. - 25. November 2016 im Messezentrum Salzburg statt.

Über 200 Branchenverbände, Universitäten, Ingenieurbüros, Wirtschafts- und Handelskammern, Wasserkraftexperten und Medien stehen hinter der Veranstal-tung. 140 Aussteller, 2.500 Besucher und 600 Tagungsteilnehmer werden 2016 auf der Messe erwartet.

Theorie, Stand-der-Technik und Praxis gehen Hand in Hand. Betreiber, Planer, Projektentwickler, Investoren, Energieversorger sowie Politik, Wissenschaft, For-schungseinrichtungen und Industrie finden in Salzburg eine Plattform für Präsenta-tion, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch und für Knüpfung neuer Kontakte.

Über die REECO-Gruppe (Wasserkraft):

Die REECO-Gruppe, mit dem Hauptsitz in Reutlingen/Deutschland, hat sich im Bereich der Wasserkraft zu einem der größten Messe- und Kongressveranstalter in Österreich, Deutschland, Polen, Serbien und Bosnien-Herzegowina entwickelt.

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat REECO zum Thema Wasserkraft über 100 Fachmessen, Kongresse, Seminare und Workshops durchgeführt, an denen ins-gesamt mehr als 20.000 Fachbesucher teilgenommen haben. Zum Veranstal-tungsportfolio zählen derzeit jährlich in 4 Ländern 4 Fachmessen sowie fast 20 Kongresse.

Presseinformation
REECO Austria GmbH
Josef-Schwer-Gasse 9


5020 Salzburg, AT

Doina Vorosan
Marketing & Kommunikation
+43-662-8226-35
email
www.renexpo-hydro.eu


# 716 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Umwelt & Energie
Verbrauchertipp Ökostrom: Etikettenschwindel oder Energiewende?
Bonn, 07. Dezember 2017. 95 Prozent der Deutschen unterstützen den Ausbau erneuerbarer Energien. Da scheint es nur verständlich, dass [..]
Landis+Gyr zeigt Lösungen für den Rollout und [..]
Für den Rollout von intelligenten Messsystemen in Deutschland hat Landis+Gyr eine Komplettlösung aus Basiszähler und moderner [..]
Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ beim Cop23
Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ hat anlässlich des UN-Weltklimagipfels 2017 COP23 in Bonn zur Konferenz „Biodiversität [..]
COP23: Elektrobusse bringen Teilnehmer mit zertifiziertem Ökostrom [..]
Bonn, 16. November 2017. Bis zu 25 000 Gäste aus aller Welt werden zum Klimagipfel der Vereinten Nationen (COP23) erwartet, [..]
Umweltverbände fordern naturverträgliche Energiewende
Bonn/Frankfurt, 08. November 2017. Deutscher Naturschutzring, BUND und EUROSOLAR fordern den naturverträglichen Ausbau erneuerbarer [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.