PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Recherchen von Microban ergeben, dass jeder Vierte eine Vergiftung durch den Verzehr von Resten des Weihnachtsessens riskiert


© Business Wire 2012

(PR-inside.com 05.12.2012 17:37:23)

Drucken Ausdrucken
Mehr als jeder Vierte geht das Risiko einer Lebensmittelvergiftung ein, indem er die Reste des Weihnachtsessens verzehrt, die zu lange in der Küche aufbewahrt wurden, so lautet das Ergebnis einer neuen Umfrage von Microban. Von den Befragten * ließen 27% Speisereste des Weihnachtsessens für einen Tag oder länger ungekühlt in der Küche stehen, wodurch sich die Chancen für Übelkeit und Bauchschmerzen verursachende und sich rasant vermehrende
Bakterien extrem erhöhen. Alison Southcombe, Director of Marketing bei Microban, kommentierte: „Es gibt zahlreiche großartige komplette Mahlzeiten, die mit den Resten des Weihnachtsessens vorbereitet werden können, aber unsere Recherchen zeigen, dass die Menschen Risiken eingehen.“ „Die goldene Regel besagt, gekochte Nahrungsmittel nicht länger als zwei Stunden bei Raumtemperatur stehen zu lassen. Danach können sich Bakterien schnell vermehren und unter Umständen ihre Anzahl innerhalb von 20 Minuten verdoppeln. Dadurch steigen die Chancen stark an, dass man sich über die Feiertage ziemlich krank fühlt.“ „Das bezieht sich natürlich nicht nur auf die Reste des Weihnachtsessens, sondern auch auf Buffets mit ungekochtem Fingerfood. Diese Nahrungsmittel sollte man ebenfalls nicht zu lange stehen lassen, sondern gekühlt aufbewahren, bis gegessen wird.“ Microbans Recherchen ergaben ferner, dass über 15% der Menschen Speisereste des Weihnachtsessens für mehr als 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren, was wiederum eine zu lange Zeitdauer ist. Alison fügte hinzu: „Reste im Kühlschrank sollten wirklich innerhalb von drei Tagen verbraucht werden, denn danach steigt das Risiko einer Lebensmittelvergiftung stark an.“ Microban ist der globale Marktführer von integriertem antibakteriellem Schutz. Das Unternehmen hat seine Technologien an über 250 Partner weltweit lizenziert, darunter Whirlpool, Bissell, Rubbermaid, Tefal, Dupont® Reebok und viele andere. * Bei der von Toluna Quicksurveys für Microban durchgeführten Umfrage nahmen 884 Personen teil. Über Microban Europe Neben dem Hauptsitz von Microban Europe in Cannock, Staffordshire, Vereinigtes Königreich, unterhält das Unternehmen Vertretungen in Deutschland, Italien und Frankreich. Microban International hat seinen Hauptsitz in Huntersville, North Carolina, und unterhält asiatische Niederlassungen in Hongkong und Shenzen sowie eine südamerikanische Geschäftsstelle in Brasilien. Hinweis für Redakteure Diese Pressemitteilung ist für den europäischen Raum konzipiert. Ende Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. Simon Wells bei Paperchase Public Relations01283 711311 / 07768 912430E-Mail simon@paperchasepr.co.uk : mailto:simon@paperchasepr.co.uk


Erklärung: (C) Das Copyright für sämtliche Pressemeldungen und Bilder, die mit Business Wire gekennzeichnet sind und auf PR-inside.com publiziert werden, obliegt der Agentur Business Wire. Dieser Artikel darf ohne schriftliche Genehmigung der Agentur Business Wire weder kopiert noch veröffentlicht werden. Wenn Sie Fragen zu den veröffentlichten Meldungen haben, kontaktieren Sie bitte Business Wire unter der Internetadresse (http://www.businesswire.com/).
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt