Heute: January 19, 2018, 6:25 pm
  
Kunst

Purungu und Narrupa – Aboriginal Art vom Volk der Sonne und des Schattens Museumsausstellung der Galerie ARTKELCH im KUNSTWERK – 24. Januar bis 3. April 2016

Männer Gemeinschaftswerk, Pukara, 2014 © Spinifex Arts Project
Männer Gemeinschaftswerk, Pukara, 2014 © Spinifex Arts Project
PR-Inside.com: 2015-12-14 14:35:25
Ab 24.01.2016 ist die Galerie ARTKELCH erneut mit einer Sonderausstellung zu Gast im Kunstwerk, dem Museum des Sammlerehepaars Alison und Peter W. Klein, deren Sammlung zeitgenössischer Kunst mit insgesamt knapp 2.000 Werken auch rund 400 Arbeiten der australischen Aborigines beherbergt.

Mit Purungu und Narrupa hält nun erstmals das Spinifex Arts Project Einzug ins Kunstwerk, dessen Künstler nicht nur in Australien, sondern mittlerweile auch in Europa durch diverse Museumsausstellungen für Furore sorgten. Die Spinifex People zählen zu den letzten Nomaden der australischen Wüste. So gehörten die Künstler Ian Rictor und Tjaruwa Woods zu der Gruppe von Aborigines, die als letzte erst 1986 ihren ersten Kontakt mit der weißen Welt hatten. Genau diese Ursprünglichkeit macht die besondere Faszination der Spinifex-Kunst aus, die geradezu als "Archetyp" der Aboriginal Art bezeichnet werden kann.


Nachdem ein großer Teil des Stammesgebietes durch geheime Atomtests der Briten verseucht wurde, diente die Malerei der Spinifex als Beweismittel bei der Durchsetzung von Landansprüchen, bei der mehr als 55.000 Quadratkilometer Land anhand der Kunst zurückgewonnen werden konnten. Die magische Kraft dieser Kunstwerke kommt besonders in den Gemeinschaftswerken und den Werken seniorer Künstler zur Geltung.

Die präsentierten Werke können erworben werden, die Erlöse dienen unter anderem dazu, das neu erbaute Kunstzentrum des Spinifex Arts Project an die Strom- und Wasserversorgung anzuschließen.

Vernissage: Sonntag, 24. Januar 2016 von 11:00 bis 17:00 Uhr

KUNSTWERK | Sammlung Alison und Peter Klein

Siemensstraße 40 in 71735 Eberdingen-Nussdorf

mit Einführungsvorträgen um 11:30 und 14:30 Uhr durch die Kuratorin Robyn Kelch

Die Ausstellung ist bis zum 3. April 2016 mittwochs bis freitags und sonntags von 11:00 – 17:00 Uhr geöffnet.

Zeitgleich zur Sonderausstellung von ARTKELCH im 3. Obergeschoss sind auf den beiden unteren Stockwerken in der Aboriginal Art Ausstellung "NEUE BILDER" des KUNSTWERKs Arbeiten aus dessen Sammlungsbestand zu sehen.

Es gibt ein Begleitprogramm mit Führungen und Filmbeiträgen.

Sonderführungen für Gruppen durch die Kuratorin Robyn Kelch auf Anfrage.

ARTKELCH ist spezialisiert auf die zeitgenössische Kunst der australischen Ureinwohner. Das ist nicht nur die Kunst mit der weltweit längsten Tradition, sondern auch eine der spannendsten modernen Kunstbewegungen der letzten 40 Jahre, deren Sammlerwert spätestens seit der dOCUMENTA (13) auch hierzulande kein Geheimnis mehr ist.

Weitere Informationen unter www.artkelch.de.

Sammelschwerpunkte der Sammlung Alison und Peter W. Klein, die insgesamt knapp 2.000 Werke umfasst, sind Malerei, Arbeiten auf Papier und Fotografie – bevorzugt figürliche Darstellungen. Darunter stellen die rund 400 oft großformatigen, farbenfrohen Werke zeitgenössischer Aboriginekunst eine besondere Nische dar.

Ansprechpartnerin: Sylvia Krings, 0761 – 704 3271, sylvia.krings(at)artkelch.de

Presseinformation
Galerie ARTKELCH
Günterstalstraße 57


79102 Freiburg

Robyn Kelch
Inhaberin
0761-704 3271
email
www.artkelch.de


# 420 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Kunst
SVENSON: Michael Jackson's Gitarristin spielt seine Lieder
Jennifer Batten liebt „Rainbow Rocket Ride“: Nach einer Zusammenarbeit mit Sven Kühbauch war die bekannte Gitarristin von [..]
Jorge Stever Ausstellung „die würde der stille“
er ist ein unaufgeregter mann, jahrgang 1940. ein zurückhaltender, stets elegant gekleideter künstler, der keine interviews gibt. [..]
Vernissage, Ein Kalkulationsmodell zur Herstellung von [..]
Konzept *: Die theoretischen Wissenschaften haben traditionell nach einfachen, universalen und zeitlosen Gesetzen gesucht, Fische [..]
Neue Welten in der Ausstellung
Die groß angelegte Vernissage ist am 15.Oktober von 11-18 Uhr in Gelsenkirchen-Beckhausen in der Lanferbruchstrasse 7. Danach [..]
Menschliches, Tierisches und eine Neuinterpretation von [..]
Menschen – Tiere – Böse Buben Lesung, Vernissage BEERASSA – Philosophisches, Heiteres & allzu Menschliches von Helga BEER [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.