Heute: December 15, 2017, 10:50 pm
  
Verbnde & Vereine

Plattform für Medienpädagogik in der digitalen Spielekultur: Digitale-Spielewelten.de startet Call for Papers

Berlin/Köln, 13.05.2016: Digitale-Spielewelten.de startet heute einen Call for Papers für Forschungs- und Praxisbeiträge über Computerspiele. Die Online-Kompetenzplattform will so ausgewählte Arbeiten für jedermann zugänglich machen und den Diskurs über digitale Spiele anregen. Viele Einreichungen, die bis zum 30. September 2016 eingehen, haben zudem die Chance auf eine Vorstellung im Rahmen des PLAY16 Festivals im November in Hamburg.
Plattform für Medienpädagogik in der digitalen Spielekultur: Digitale-Spielewelten.de startet Call for Papers
PR-Inside.com: 2016-05-13 12:40:26
Digitale-Spielewelten.de ist ein gemeinsames Projekt von Spielraum, der TH Köln und der Stiftung Digitale Spielekultur. Die Plattform stellt kontinuierlich neue Informationen rund um Videospiele zur Verfügung und liefert zahlreiche Praxismaterialien für einen kritischen, konstruktiven und kreativen Umgang. Der Ausbau der Plattform wird ermöglicht durch die finanzielle Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und des BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.


Neben dem Ausbau des Magazin-Ressorts der Plattform durch die Stiftung Digitale Spielekultur werden auf der Plattform künftig theoretische, empirische und praktische Arbeiten veröffentlicht. Dies steigert die Sichtbarkeit hochwertiger wissenschaftlicher Beiträge, sodass sowohl Fachleuten als auch interessierten Außenstehenden tiefere Einblicke in die Forschungslandschaft und den kulturellen und fachlichen Diskurs ermöglicht werden. Die auf der Plattform publizierten Fachbeiträge zeigen so die Bandbreite der Forschung auf und tragen zur Interdisziplinarität der Game Studies bei.

Gesucht werden beim Call for Papers alle Formen schriftlicher Ausarbeitungen aus dem Hochschul- und Praxiskontext: von Hausarbeiten, Essays und Abschlussarbeiten bis hin zu Verschriftlichungen von Konferenzbeiträgen. Ein medienpädagogischer Kontext ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Details zum Call for Papers sind zu finden auf https://papers.digitale-spielewelten.de.

Der inhaltliche und technische Ausbau der Plattform wird federführend und in enger Abstimmung mit der Stiftung Digitale Spielekultur durch Spielraum geleitet, ein Projekt im Forschungsschwerpunkt "Medienwelten" des Instituts für Medienforschung und Medienpädagogik der TH Köln.

Über Digitale-Spielewelten.de

Digitale-Spielewelten.de stellt kontinuierlich neue Informationen und Praxismaterialien rund um das Kulturgut Games zur Verfügung und liefert zahlreiche Ideen für einen kritischen, konstruktiven und kreativen Umgang. Digitale-Spielewelten.de ist ein gemeinsames Projekt von Spielraum, der TH Köln und Stiftung Digitale Spielekultur. Das Projekt wird gefördert vom Bundesverband Interaktive Unterhaltssoftware (BIU) und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Informieren: Pädagog*innen, Lehrer*innen, Studierende, Eltern u.a. finden auf der Online-Kompetenzplattform Informationen und News aus der digitalen Spielekultur, Best-Practice-Beispiele, Methoden, Anregungen und kostenlose Arbeitsmaterialien.

Präsentieren: Die Online-Kompetenzplattform bietet medienpädagogisch tätigen Akteur*innen und Institutionen die Möglichkeit, ihre Angebote und Beiträge aus dem Bereich der digitalen Spielekultur zu präsentieren.

Vernetzen: Die Online-Kompetenzplattform bietet einen Beitrag zur verantwortungsvollen Auseinandersetzung mit Games und zur Vernetzung und Förderung der Akteur*innen sowie zum Austausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Pädagogik.

Presseinformation
Stiftung Digitale Spielekultur GmbH
Torstraße 6

10119 Berlin

Dennis Schoubye
PR Manager
040 - 43 09 39 49
email
www.digitale-spielewelten.de

Veröffentlicht durch
Antonia Weinrich
040 43 09 39 49
e-mail
www.quinke-networks.com



# 454 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Verbnde & Vereine
SoVD Oldenburg fordert mehr Inklusion am Arbeitsplatz
Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember 2017 appelliert Dr. Jörg-Christian Hülper, Regionalleiter des [..]
Shades of Love x AWG schenken Glücksmomente
Mit einer simplen Idee möchte der Münchner Café-Betreiber Jürgen Altmann die Welt verbessern - die Lösung ist ganz einfach: [..]
Spenden für den guten Zweck — Mehr [..]
Bremer Gewürzhandel engagiert sich mit GENUSSHELFER-Initiative ganzjährig sozial Bremen, November 2017. Nächstenliebe wird [..]
„Konzessionierte Spielbanken machen den Weg frei zu [..]
„Wenn auf der Basis der Paradise Papers das illegale Glücksspiel in Online-Casinos und damit verbundene Geldtransfers in [..]
Welthospiztag 2017: "Für eine bedarfsgerechte Hospiz- [..]
Olpe, 13.10.17. Am morgigen 14. Oktober findet der Welthospiztag unter dem Motto „Für eine bedarfsgerechte Hospiz- und Palliativversorgung.“ [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.