Heute: August 19, 2018, 10:51 pm
  
Wirtschaft & Industrie

Pizza Hut und Telepizza Group geben wegweisenden internationalen Zusammenschluss für Wachstum bekannt

PR-Inside.com: 2018-05-18 09:39:01
  • Verdoppelung der Präsenz von Pizza Hut in den von dem Zusammenschluss abgedeckten Regionen; Pizza Hut kommt auf Position #1 in der Kategorie in Lateinamerika und der Karibik hinsichtlich der Anzahl der Einzelgeschäfte; Bestätigung der Position von Pizza Hut als weltweit größtes Pizza-Restaurantunternehmen
  • Telepizza Group wird einer der führenden länderübergreifenden Pizza-Anbieter weltweit und Pizza Huts international nach Anzahl der Einzelgeschäfte größte Master-Franchise
  • Mit Zusammenschluss wird sich Standortportfolio der Telepizza Group auf mehr als 2.500 Einheiten und Systemverkäufe in Höhe von 1,1 Milliarden € (1,3 Mrd. US-Dollar) fast verdoppeln, mit einer Präsenz in 37 Ländern mit mehr als 500 Millionen potentiellen Verbrauchern
  • Langfristiger Zusammenschluss bringt Eröffnung von 1.300 neuen Geschäften durch die Telepizza Group in den nächsten 10 Jahren in den abgedeckten Regionen mit sich: Spanien, Portugal, Lateinamerika (außer Brasilien), Karibik und Schweiz

Pizza Hut und Telepizza Group geben wegweisenden internationalen Zusammenschluss für Wachstum bekannt

Yum! Brands, Inc.
Analysten:
Keith Siegner, 888-298-6986
Vice President Anlegerpflege und Firmenstrategie und Schatzmeister
oder
Kelly Knybel, 888-298-6986
Leiterin Anlegerpflege
oder
Medien:
Virginia Ferguson, 502-874-8200
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
oder
Telepizza Group
Analysten:
+34 916576200
inversores@telepizza.com
oder
Medien:
Miguel Justribó, +34 626338993 oder +34 646844460
miguel.justribo@telepizza.com
oder
Omnicom PR Group
Víctor Acero, +34 917883200
victor.acero@omnicomprgroup.com
oder
Rosa Fernández, +34 680449126
rosa.fernandez@omnicomprgroup.com
oder
Idoia Revuelta, +34 606077813
Idoia.revuelta@omnicomprgroup.com

Pizza Hut, ein Geschäftsbereich von Yum! Brands, Inc. (NYSE: YUM) und das weltweit größte Pizza-Restaurantunternehmen mit fast 17.000 Restaurants in über 100 Ländern, und die Telepizza Group (BME: TPZ), der größte nicht aus den USA stammende Pizzalieferdienst weltweit mit mehr als 1.600 Geschäften in über 20 Ländern, haben heute ein strategisches Abkommen und einen Master-Franchise-Zusammenschluss zur Beschleunigung des Wachstums in Lateinamerika (außer Brasilien), der Karibik, Spanien (inklusive Andorra), Portugal und der Schweiz bekanntgegeben.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20180518005

Milind Pant, President, Pizza Hut International, and Pablo Juantegui, Executive Chairman and Chief E ...

Milind Pant, President, Pizza Hut International, and Pablo Juantegui, Executive Chairman and Chief Executive Officer, Telepizza Group, today announced a strategic deal and master franchise alliance between the companies to accelerate growth across Latin America (excluding Brazil), the Caribbean, Spain, Portugal and Switzerland. (Photo: Business Wire)

Mit diesem wegweisenden Abkommen wird die Präsenz von Pizza Hut in den von dem Zusammenschluss abgedeckten Regionen verdoppelt, Pizza Hut kommt auf die Position Nummer eins in der Kategorie in Lateinamerika und der Karibik hinsichtlich der Anzahl der Einzelgeschäfte, und die Position von Pizza Hut als weltweit größtes Pizza-Restaurantunternehmen wird bestärkt. Infolge des Zusammenschlusses wird die Telepizza Group zum international nach Anzahl der Einzelgeschäfte größten Master-Franchisenehmer von Pizza Hut und zu einem der führenden länderübergreifenden Pizza-Anbieter weltweit.

„Dieses bahnbrechende Abkommen ist ein bedeutender Meilenstein für unseren Weg zur beliebtesten, am schnellsten wachsenden Pizzamarke der Welt, und die Telepizza Group ist mit ihren Kapazitäten, ihrem Engagement und ihrem Kapital der ideale Partner für die Beschleunigung der Expansion von Pizza Hut in entscheidende Regionen mit starkem Wachstum wie Lateinamerika“, sagte Milind Pant, President von Pizza Hut International. „In geografischer Hinsicht wird Pizza Hut durch diesen langfristigen strategischen Zusammenschluss mit der Telepizza Group im Laufe der Zeit für mehr Verbraucher zugänglich werden. So können wir unseren Auftrag erfüllen, es einfacher zu machen, eine hochwertigere Pizza zu bekommen.“

„Über unsere Allianz mit Pizza Hut kann der strategische Plan der Telepizza Group umgesetzt werden, das Liefern von Pizza mit einem Steuerungsmodell zu transformieren, das in der Verbesserung der Kundenerfahrung durch erstklassigen operativen Betrieb gründet“, sagte Pablo Juantegui, Executive Chairman und Chief Executive Officer der Telepizza Group. „Mit dem Abkommen wird unser globaler Wachstumsplan beschleunigt, unser Geschäft fast verdoppelt und unsere internationale Präsenz auf 37 Länder ausgeweitet, die für mehr als 500 Millionen potentielle Verbraucher stehen. Die Bestrebungen und Fähigkeiten von Telepizza Group und Pizza Hut International ergänzen sich gegenseitig, und wir sind zuversichtlich, dass dieses Abkommen für Kunden, Mitarbeiter, Franchisenehmer und Aktionäre signifikante Qualität mit sich bringen wird, da es eine ideale Plattform für zukünftige Wachstumschancen darstellt.“

„Bei Pizza Hut International konzentrieren wir alle unsere Innovationen, Technologieinvestitionen und Franchisezusammenschlüsse darauf, überall dort, wo wir tätig sind, die einfachste, schnellste und leckerste Pizza zu liefern“, sagte Enrique Ramirez, Global Chief Growth Officer von Pizza Hut. „Die Telepizza Group ist der ideale Partner, der uns bei der Umsetzung dieser Ausrichtung in Lateinamerika (außer Brasilien), der Karibik, Spanien, Portugal und der Schweiz unterstützen kann. Grund ist die unglaublich umfassende Kompetenz des Unternehmens in Franchisebetrieb und Lieferkettenmanagement. Wir gehen davon aus, dass dies bei Ausnutzung der großen Erfahrung unserer Pizza Hut-Franchisenehmer das Wachstum von Pizza Hut mit einem Ansatz beschleunigen kann, bei dem das Beste von Beidem vereint wird.“

Zu den Eckpunkten des Zusammenschlusses zählen:

  • Spanien und Portugal. In Spanien, wo Telepizza der führende Akteur ist, und in Portugal wird die Telepizza Group die Marke Telepizza weiterhin betreiben. Außerdem wird die Firmengruppe aber auch Filialen von Pizza Hut betreiben und die Franchisenehmer von Pizza Hut managen. Telepizza wird das Beste aus den Kapazitäten und bekannten typischen Produkten von Pizza Hut herausholen.
  • Lateinamerika (ohne Brasilien) und die Karibik. Als Master-Franchisenehmer wird die Telepizza Group Franchisenehmer von Pizza Hut managen, die weiterhin Filialen von Pizza Hut in Lateinamerika (ohne Brasilien) und der Karibik betreiben werden. Die Telepizza Group wird außerdem stufenweise ihre bestehenden Geschäfte in dieser Region in Pizza Huts umwandeln und die Bekanntheit der Marke Pizza Hut nutzen, um die Expansion des Filialnetzes zu beschleunigen und den Einstieg in entscheidende Wachstumsmärkte voranzutreiben.
  • Wachstum bei der Entwicklung von Einzelgeschäften. In den von dem Zusammenschluss abgedeckten Regionen strebt die Telepizza Group an, in den nächsten zehn Jahren mindestens 1.300 neue Filialen und in den nächsten 20 Jahren insgesamt 2.550 Filialen zu eröffnen. Die große Mehrzahl der Neueröffnungen werden Pizza Huts sein, darunter sämtliche Filialen in Lateinamerika und der Karibik.
  • Lieferkette: Die Telepizza Group wird die Lieferkette von Pizza Hut in Lateinamerika (außer Brasilien), der Karibik, Spanien (inklusive Andorra), Portugal und der Schweiz verwalten und autorisierter Lieferant von Pizza Hut-Lokalen werden. Beide Firmengruppen werden weitere Möglichkeiten der Kooperation in diesem Bereich weltweit untersuchen.

Die Vollziehung des Zusammenschlusses wird vorbehaltlich bestimmter Bedingungen sein, darunter behördlicher Genehmigungen und Genehmigungen durch die Aktionäre der Telepizza Group.

Auswirkungen für Telepizza

Durch den Zusammenschluss wird sich das Filial-Portfolio der Telepizza Group auf mehr als 2.500 sowie Systemverkäufe in Höhe von 1,1 Milliarden € (1,3 Mrd. US-Dollar) fast verdoppeln. Das Unternehmen ist damit in 37 Ländern mit mehr als 500 Millionen potentiellen Verbrauchern präsent. Die Telepizza Group wird ihre starken operativen Kapazitäten ausnutzen, um die signifikanten industriellen Synergien zu kristallisieren, die aus der gemeinsamen Plattform resultieren, und zudem von ihrer vergrößerten Präsenz profitieren und so die Expansion ihres internationalen Wachstums beschleunigen. Dies wird alles ohne Beeinträchtigung des Leverage-Profils oder der Dividendenpolitik der Telepizza Group realisiert werden, und das Engagement der Telepizza Group für ihr aktuelles Netzwerk von Franchisen wird beibehalten. Bis 2021 werden EBITDA in Höhe von 100 Millionen € (120. Mio. US-Dollar) angestrebt.

Auswirkungen für Pizza Hut

Mit dem wegweisenden Abkommen kommt Pizza Hut hinsichtlich der Anzahl der Einzelgeschäfte auf Position Nummer eins in der Kategorie in Lateinamerika und der Karibik. In allen von dem Zusammenschluss abgedeckten Märkten wird die Telepizza Group fast 1.000 Pizza Huts managen und fast 1.500 ihrer Filialen zur weltweiten Anzahl der Einzelgeschäfte von Pizza Hut beitragen. Franchisenehmer von Pizza Hut International in diesen Regionen werden ihre Geschäftstätigkeiten unter Verwaltung der Telepizza Group als Master-Franchise von Pizza Hut weiter fortsetzen. Dieses strategische Abkommen ist eine langfristige Initiative von Pizza Hut, die voraussichtlich zu beschleunigter Entwicklung der Einzelgeschäfte und Wachstum des Betriebsgewinns bei zunächst insgesamt fast 2.500 Einzelgeschäften führen wird. Die Transaktion wird voraussichtlich keine signifikanten Auswirkungen auf Yum! Brands’ zentrale Betriebsergebnisse oder Cashflows in den nächsten paar Jahren haben.

Über Pizza Hut

Pizza Hut ist eine Tochtergesellschaft von Yum! Brands, Inc. (NYSE: YUM) und unterhält weltweit mehr Restaurants als jedes andere Pizzaunternehmen. Pizza Hut wurde 1958 in Wichita, Kansas, gegründet und betreibt fast 17.000 Restaurants in mehr als 100 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.pizzahut.com.

Über Telepizza

Die Telepizza Group mit Hauptsitz in Madrid ist in 23 Ländern u. a. mit den Marken Telepizza und Jeno’s Pizza tätig und kann jetzt 30 Jahre mit über 60 Millionen weltweit gelieferten Pizzas feiern. Das Unternehmen verwaltet ein Netzwerk aus insgesamt 1.607 Geschäften, darunter 441 selbst geführte Geschäfte und 1.166 Franchisenehmer und Master-Franchisenehmer (Stand: 31. Dezember 2017), und ist gemessen an der Anzahl der Geschäfte der führende Akteur in Spanien, Portugal, Chile und Kolumbien. Die Verkäufe in diesem Netzwerk, inklusive selbst geführter Geschäfte, Franchisenehmer und Master-Franchisenehmer, erfasst als Kettenverkäufe, betrugen in den zum 31. Dezember 2017 zu Ende gegangenen 12 Monaten 561,6 Millionen €. Die Telepizza Group ist an den Börsen von Barcelona, Bilbao, Madrid und Valencia gelistet, und die Aktien des Unternehmens sind seit dem 27. April 2016 im Handel.

Über Yum! Brands

Yum! Brands, Inc. mit Sitz in Louisville, Kentucky, betreibt über 45.000 Restaurants in mehr als 135 Ländern und Territorien und ist eines der Aon Hewitt Top Companies for Leaders in Nordamerika. Im Jahr 2018 wurde Yum! Brands im Rahmen des ersten Bloomberg Gender-Equality Index gewürdigt und vom Corporate Responsibility Magazine unter die besten 100 Corporate Citizens eingestuft. Im Jahr 2017 wurde Yum! Brands in den Dow Jones Sustainability North America Index aufgenommen. Die Restaurantmarken des Unternehmens – KFC, Pizza Hut und Taco Bell – sind die weltweit führenden Anbieter in den Essenskategorien Hühnchen, Pizza und Gerichte mexikanischer Art. Weltweit eröffnet das System Yum! Brands im Durchschnitt täglich über sieben neue Restaurants und ist damit in der internationalen Einzelhandelsentwicklung führend.

WICHTIGE INFORMATIONEN

Diese Mitteilung stellt kein Angebot zum Kauf, Verkauf oder Tausch oder die Aufforderung zu einem Kauf, Verkauf oder Tausch von Wertpapieren dar. Die Aktien der TELEPIZZA GROUP dürfen nicht in den USA angeboten oder verkauft werden, außer gemäß einer effektiven Registrierungserklärung nach dem Securities Act oder gemäß einer begründeten Ausnahme von der Registrierung.

Diese Mitteilung besteht aus zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen über die TELEPIZZA GROUP, inklusive Finanzprognosen und -schätzungen und deren zugrundeliegenden Annahmen, Aussagen zu Plänen, Zielen und Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Tätigkeiten, Kapitalausgaben, Synergien, Produkte und Services sowie Aussagen zu zukünftigen Ergebnissen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen sind und allgemein an den Begriffen „erwarten“, „davon ausgehen“, „glauben“, „beabsichtigen“, „schätzen“ und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen sind. Obwohl die TELEPIZZA GROUP davon ausgeht, dass die in derartigen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen vernünftig sind, seien Investoren und Inhaber von Aktien der TELEPIZZA GROUP darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten ausgesetzt sind, von denen viele schwierig vorherzusagen und allgemein außerhalb der Kontrolle der TELEPIZZA GROUP sind und dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen implizierten oder prognostizierten abweichen. Diese Risiken und Ungewissheiten umfassen diejenigen, die in den von der TELEPIZZA GROUP an die Comisión Nacional del Mercado de Valores geschickten Dokumenten erörtert oder genannt sind.

Die zukunftsgerichteten Aussagen stellen keine Garantien für zukünftige Leistungen dar. Sie sind nicht von den Auditoren der TELEPIZZA GROUP überprüft worden. Sie sind aufgefordert, sich nicht über Gebühr auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gültig sind. Sämtliche an dieser Stelle mündlich oder schriftlich gemachten oder anderweitig der TELEPIZZA GROUP oder ihren Mitgliedern, Geschäftsführern, Beauftragten, Mitarbeitern oder sonstigen im Namen des Unternehmens auftretenden Personen zuschreibbaren zukunftsgerichteten Aussagen sind ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch den obigen Warnhinweis bezeichnet. Sämtliche hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den der TELEPIZZA GROUP zum Datum dieser Mitteilung zugänglichen Informationen. Sofern nicht durch geltende Aktiengesetze etwas Gegenteiliges vorgeschrieben ist, verpflichtet sich die TELEPIZZA GROUP nicht dazu, zukunftsgerichtete Aussagen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Geschehnisse oder anderer Gegebenheiten, öffentlich zu aktualisieren oder zu ändern.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Mitteilung kann „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 enthalten. Wir beabsichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen unter die Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 fallen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind allgemein an der Tatsache zu erkennen, dass sie sich nicht streng auf historische oder aktuelle Tatsachen beziehen, sowie an der Verwendung zukunftsgerichteter Begriffe wie „erwarten“, „Erwartung“, „glauben“, „davon ausgehen“, „eventuell“, „könnte“, „beabsichtigen“, „Glaube“, „planen“, „schätzen“, „anstreben“, „vorhersagen“, „wahrscheinlich“, „versuchen“, „prognostizieren“, „Modell“, „anhaltend“, „werden“, „sollte“, „Prognose“, „Ausblick“, „Ziele für Neueröffnungen von Geschäften“ oder ähnlicher Terminologie. Diese Aussagen basieren auf und spiegeln unsere aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Annahmen und/oder Prognosen, unsere Wahrnehmung historischer Trends und aktuelle Bedingungen sowie weitere Faktoren, die unserer Ansicht nach unter diesen Bedingungen angemessen und vernünftig sind. Zukunftsgerichtete Aussagen sind weder Vorhersagen noch Garantien für zukünftige Ereignisse, Umstände oder Ergebnisse und sind naturgemäß Gegenstand bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen genannten abweichen. Es kann nicht dafür garantiert werden, dass unsere Erwartungen, Schätzungen, Annahmen und/oder Prognosen, einschließlich solcher hinsichtlich zukünftiger Verdienste und Ergebnisse oder der Kapitalstruktur von Yum! Brands sich als korrekt erweisen werden oder dass irgendwelche unserer Erwartungen, Schätzungen oder Prognosen realisiert werden.

Zahlreiche Faktoren können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen formulierten oder implizierten abweichen, darunter u. a.: Lebensmittelsicherheit und Probleme aufgrund von Lebensmittelvergiftungen; gesundheitliche Probleme aufgrund des Ausbruchs von Viren- und anderen Erkrankungen; der Erfolg unserer Franchise- und Lizenznehmer und der Erfolg unserer Transformationsinitiativen, inklusive unserer Refranchising-Strategie; unsere signifikante Präsenz auf dem chinesischen Markt; Änderungen der wirtschaftlichen und politischen Situation in Ländern und Territorien außerhalb der USA, in denen wir tätig sind; unsere Fähigkeit, die Integrität und Sicherheit einzeln identifizierbarer Daten unserer Kunden und Mitarbeiter zu schützen; unsere zunehmende Abhängigkeit von digitalen Commerce-Plattformen und informationstechnischen Systemen; der Einfluss sozialer Medien; unsere Fähigkeit, den Vertrieb zu sichern und aufrechtzuerhalten und unsere Restaurants ausreichend zu versorgen; der Erfolg unserer Entwicklungsstrategie auf neuen Märkten; Änderungen bei Waren-, Arbeits- und sonstigen Betriebskosten; anhängige oder zukünftige Rechtsstreitigkeiten und Rechtsansprüche oder Prozesse; Änderungen oder Nichteinhaltung von Behördenvorschriften, inklusive Arbeitsnormen und Gesetzen gegen Bestechung oder Korruption; aktuelles Steuerrecht (wie unten definiert) und sonstige Steuerangelegenheiten, inklusive Uneinigkeit mit Steuerbehörden; Verbraucherpräferenzen und Wahrnehmung unserer Marken; Änderungen bei den Ermessensausgaben der Verbraucher und der allgemeinen wirtschaftlichen Situation; Wettbewerb innerhalb des Lebensmittel-Einzelhandels; sowie Risiken im Zusammenhang mit der beträchtlichen Höhe unserer Verschuldung. Außerdem könnten sich weitere Risiken und Ungewissheiten, die uns derzeit nicht bekannt sind oder die wir aktuell für unwesentlich halten, auf die Genauigkeit sämtlicher derartiger zukunftsgerichteter Aussagen auswirken. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen müssen unter der Voraussetzung ihrer inhärenten Unsicherheit beurteilt werden.

Informationen zu den Auswirkungen des Tax Cuts and Jobs Act von 2017 („Steuerrecht“) bestehen aus vorläufigen Schätzungen, die zukunftsgerichtete Aussagen und vorbehaltlich Änderungen sind. Informationen zu den Auswirkungen des Steuerrechts basieren auf unseren aktuellen Berechnungen sowie auf unseren aktuellen Interpretationen, Annahmen und Erwartungen zum Steuerrecht, die vorbehaltlich weiterer laufender Veränderungen sind.

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Medienmitteilung gelten lediglich zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung, und wir übernehmen keinerlei Verpflichtung zu einer öffentlichen Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen infolge später eintretender Ereignisse oder Umstände.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Hossam Abdel-Kader
+43 1 9582319
e-mail
www.pr-inside.com/



# 2678 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Siemens Financial Services entscheidet sich für die [..]
Die GlobalTrade Corporation (GTC) hat heute bekannt gegeben, dass Siemens Financial Services (SFS) die Mehrbanken-Handelsfinanzplattform @GlobalTrade [..]
BCW Group stößt mit Technologie-Powerhouse AxiCom in [..]
Die BCW Group gab heute bekannt, dass ihre beiden Technologiemarken North of Nine und PPR in the U.S. zu AxiCom [..]
PCI Security Standards Council meldet geringfügige Berichtigung [..]
Heute veröffentlichte das PCI Security Standards Council (PCI SSC) eine geringfügige Berichtigung des PCI Data Security Standard [..]
Umfrage: Weniger als 1 von 3 Unternehmen [..]
Die Frist für die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) läuft in acht Tagen ab, aber nur 29 Prozent der Unternehmen werden [..]
Andersen Global setzt Expansion in Kanada fort
Andersen Global setzt seine Expansion in Kanada fort, während sich die Partner und Fachleute von W.L. Dueck & Co. LLP [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
Temperatur über LAN / WAN messen und [..]
LAN Thermometer von Didactum Security GmbH Der Hersteller Didactum bietet praxisbewährte Lösungen für die Umgebungsüberwachung wichtiger [..]
Frankreichs kunststoffverarbeitende Industrie auf dem [..]
Vom 16. bis zum 20. Oktober 2018 haben 38 französische Firmen ihren Messeauftritt auf der Fachmesse für Kunststoffverarbeitung in [..]
Vorteile und Anwendungen von porösem Aluminium
Vorteile von porösem Aluminium Poröses Aluminium verfügt über eine einzigartige Kombination von Materialeigenschaften: - [..]
Goldbestände richtig lagern – Julius Leineweber von [..]
Gold als Geldanlage für die Zukunft findet auch in diesem Jahr jede Menge Zuspruch. Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts [..]
Proindex Capital AG: Soja-Anbau in Paraguay
Suhl, 09.08.2018. In dieser Woche beschäftigt sich Andreas Jelinek von der Proindex Capital Ag mit dem Status Quo des Soja-Anbaus [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.