PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Partnerschaft zum Schutz des Java-Nashorns geht ins zweite Jahr


© Business Wire 2012

(PR-inside.com 05.12.2012 15:34:24)

Drucken Ausdrucken
Eine einmalige öffentlich-private Partnerschaft zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Java-Nashorns wird nach einer feierlichen Unterzeichnung im zweiten Jahr fortgesetzt.  Die Asia Pulp & Paper Group :  (APP) hat sich mit dem Nationalpark Ujung Kulon (TNUK) geeinigt, die  Partnerschaft zum Schutz der Java-Nashörner :  im  Nationalpark :  um zwölf Monate zu verlängern.
Aida
Greenbury, Managing Director, Sustainability & Stakeholder Engagement, Asia Pulp & Paper (APP), and Dr. Ir. Moh. Haryono, M.Si, Head of Ujung Kulon National Park (TNUK) and Chairman of Javan rhino Conservation Working Group (CWG), sign an agreement to extend the Javan rhino conservation partnership. (Photo: Business Wire)
Die Partnerschaft unterstützt das Ziel des indonesischen Forstministeriums, die Population der Java-Nashörner im TNUK zu vergrößern. Dies stimmt auch mit dem Maßnahmenplan und der Strategie Indonesiens zum Schutz der Nashörner für die Jahre 2007 bis 2017 überein. Im kommenden Jahr will die Arbeitsgruppe für die Erhaltung des Java-Nashorns (Conservation Working Group, CWG) die Revitalisierungsmaßnahmen für den Lebensraum der Java-Nashörner ausdehnen und die Beobachtung der Nashornpopulation fortsetzen. Die CWG wird ein Team in den Außeneinsatz schicken, das die Nashornpopulation über sechzig bereits im Nationalpark installierten Videokameras beobachten soll. Kürzlich erfassten versteckte Kameras in Ujung Kulon sechs Java-Nashornbabys mit ihren Müttern, was die Hoffnung weckt, dass diese Art eine Zukunft hat. Doch mit nur gerade schätzungsweise 50 Tieren gehört das Java-Nashorn nach wie vor zu den am meisten bedrohten Tierarten der Welt. Die CWG hat ihre Prioritäten für das kommende Jahr klar gemacht: Eines der Ziele der Revitalisierung von Lebensräumen ist es, dreimal so viele Futterstellen der Java-Nashörner wiederherzustellen. Diese Plätze sind gegenwärtig mit der invasiven Pflanzenart  Langkap :  (Arenga obtusifolia) überwuchert. Das übermäßige Vorkommen der Langkap-Pflanze verhindert das Wachstum von Pflanzen, die die Nashörner fressen können, und dieser Futtermangel kann laut Fachleuten zum Aussterben des Java-Nashorns beitragen. Ein weiterer Schwerpunkt der Partnerschaft zwischen APP und dem TNUK sind  Hilfs- und Entwicklungsprojekte für die einheimische Bevölkerung : . Im zweiten Jahr will die CWG grundlegende Einrichtungen für sauberes Trinkwasser in zwei Dörfern außerhalb des Nationalparks erbauen. Dies wird Auswirkungen auf das Leben von 4.000 Menschen haben. Schulungen zu ökologischem Landbau werden im zweiten Jahr in drei weiteren Dörfern in der Umgebung angeboten. Dieses Projekt hat großes Potenzial, wie Stichproben in verschiedenen Gegenden ergeben haben, denn mit der richtigen Bewirtschaftung ließe sich so sogar das nationale Ziel einer Ernte von 6,5 Tonnen pro Hektar erreichen. Bisher hat die Reisernte in dieser Gegend noch nie mehr als 2 Tonnen pro Hektar ergeben. Bessere Ernteerträge und damit ein existenzfähiges Einkommen für die Menschen vor Ort sind ein wichtiger Faktor dafür, dass weniger in den Nationalpark und damit in den Lebensraum des Java-Nashorns eingedrungen wird. Unterzeichnet wurde die Erneuerung der Partnerschaft von  Aida Greenbury : , Managing Director Sustainability & Stakeholder Engagement bei APP und Enjat Sudarjat, Operational Manager Java Rhino CWG, unter der Anleitung von Dr. Ir. Moh. Haryono, Head of TNUK und Chairman of Javan Rhino CWG. Dr. Ir. Moh. Haryono sagte. „Dieses Engagement stimmt zuversichtlich und stärkt die CWG in ihrer Unterstützung des TNUK zum Schutz des Java-Nashorns. In diesem zweiten Zeitraum und darüber hinaus werden wir weiter zusammenarbeiten, um die Population der Java-Nashörner im TNUK zu vergrößern und sicherzustellen, dass diese vom Aussterben bedrohte Tierart nicht nur überlebt, sondern hoffentlich auch langfristig wieder gedeihen kann.“ Partnerschaften zwischen dem privaten und dem öffentlichen Sektor zum Schutz bedrohter Arten wie des Java-Nashorns werden von der indonesischen Regierung ausdrücklich gefördert. Die Regierung rief den privaten Sektor unlängst zu einer aktiveren Teilnahme an solchen Umweltschutz- und Arterhaltungsbestrebungen auf. Die Geldmittel für den Beitrag von APP stammen zu einem Großteil aus der Kampagne „Home for Rhino“ in Japan, wo ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf von APP-Kopierpapier der CWG für die Arbeit zum Schutz der Nashörner gespendet wird. Aida Greenbury sagte. „Die „Home for Rhino“-Kampagne hat dazu beigetragen, dass die Notwendigkeit und Bedeutung der Schutzmaßnahmen für diese vom Aussterben bedrohte Nashornart ins Bewusstsein der ganzen Welt eingedrungen ist. Wir haben positive Rückmeldungen von unseren Stakeholdern erhalten, insbesondere von unseren Kunden in Japan, die sehr zufrieden sind, dass sie mit ihrem Kauf zu diesen Erhaltungsmaßnahmen beitragen können.“ „Bildungs- und Entwicklungsmaßnahmen für die Bevölkerung haben im ersten Jahr dieser Partnerschaft einen nachweislich positiven Einfluss gebracht, und wir werden es nicht bei diesem Erfolg belassen. Wir setzen uns für eine dauerhafte Partnerschaft mit der Regierung ein, um unser gemeinsames Ziel, den Erhalt dieser wertvollen Tierart, zu erreichen“, fügte sie an. Das Java-Nashorn ist eine der am meisten bedrohten Tierarten der Welt. Die Zahl der Java-Nashörner sank in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts stetig, weil Wilderer die einzigartigen Tiere aufgrund ihres wertvollen und seltenen Einzelhorns jagten und Waldrodungen ihren Lebensraum immer weiter verringerten. Der Schutz vom Aussterben bedrohter Arten ist eine der Verpflichtungen von APP für Umweltschutz und Artenvielfalt gemäß seiner  Sustainability Roadmap Vision 2020 : . Dazu gehört auch die Unterstützung von Regierungsmaßnahmen zum Erreichen der Landesziele in Bezug auf die Vergrößerung der Population von bedrohten Arten. Über APP Indonesien: Die  Asia Pulp & Paper Group :  (APP) ist eine Dachmarke für Papierprodukte, die in mehreren Papierfabriken in Indonesien hergestellt werden, darunter PT Indah Kiat Pulp & Paper Tbk, PT Pindo Deli Pulp & Paper Mills, PT Pabrik Kertas Tjiwi Kimia Tbk, PT Lontar Papyrus Pulp & Paper Industries und PT Ekamas Fortuna. APP Indonesien hat eine Gesamtproduktionskapazität von zirka 9 Millionen Tonnen und vertreibt seine Produkte in mehr als 120 Ländern. Die Mehrheit der APP-Produktionsstätten verfügt über eine Produktkettenzertifizierung von  LEI : und  PEFC : . APP führte im Juni 2012 seine  Sustainability Roadmap Vision 2020 :  ein, um Umweltleistungen, Naturschutz und Schutz der Grundrechte der Bevölkerung weiter zu verbessern. Hauptziel dieser Roadmap ist die Gewährleistung, dass unsere Papierholzlieferanten den Schutz von Gebieten mit  High Conservation Value (HCV) :  übernehmen, bis zum Jahr 2015 Zellstoffe aus 100 Prozent Plantagenholz bereitstellen und bis zum Jahr 2020 zu 100 Prozent nach den Kriterien von SFM (Sustainable Forest Management, nachhaltige Forstwirtschaft) zertifiziert sind. Über den Nationalpark Ujung Kulon (TNUK): Der  Nationalpark Ujung Kulon :  (TNUK) ist einer der fünf ersten Nationalparks in Indonesien, er wurde am 26. Februar 1992 durch Erlass Nr. 284/Kpts-II/1992 des Forstministers ausgerufen und hat eine Gesamtfläche von 122.956 Hektar, darunter 78.619 Hektar Land und 44.337 Hektar Meer. Der unter der Verwaltung des Forstministeriums stehende TNUK wurde 1992 von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt. Das Gebiet umfasst einen der größten verbliebenen Tiefland-Regenwälder in Java und bietet 57 seltenen Pflanzen- und 35 Säugetierarten Schutz. Zu den bedrohten und seltenen Tieren, die durch den Nationalpark ziehen, zählen Leoparden, Gibbons, Langschwanzmakaken, Languren, Krokodile, Kantschils („Hirschferkel“) und Herden weidender Wildrinder. Im angrenzenden Meer des Nationalparks leben Venusmuscheln, Clownfische, Engelfische, Papageienfische, Schlammspringer, die auf Bäume klettern können, sowie Schützenfische, die Wasser bis zwei Meter weit spucken und auf diese Art Insekten fangen können. Im März 2011 wurden von Kamerafallen gemachte Bilder eines ausgewachsenen und eines jungen Java-Nashorns veröffentlicht, die auf Paarungsaktivitäten im Park schließen ließen. In den letzten 10 Jahren wurden 14 Geburten von Java-Nashörnern verzeichnet, darunter die Geburt eines weiblichen Tieres, was einer weiteren Ausweitung der Population zugutekommen würde. Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab. Fotos/Multimedia-Galerie verfügbar unter: www.businesswire.com/multimedia/home/20121205005931/de/ : Nationalpark Ujung KulonMoh. Haryono, +62 (0) 813 1100 3930Kepala Balai Taman Nasional Ujung Kulon moh_haryono@yahoo.co.id : mailto:moh_haryono@yahoo.co.id oderAPP IndonesienRedita Soumi, +62 817 6633 489 redita_soumi@app.co.id : mailto:redita_soumi@app.co.id oderAmerikaCohn & WolfeKristin Sadlon, +1-212-798-9864 kristin.sadlon@cohnwolfe.com : mailto:kristin.sadlon@cohnwolfe.com oderEuropaCohn & Wolfe, +44 7331 5246 app.ukteam@cohnwolfe.com : mailto:app.ukteam@cohnwolfe.com


Erklärung: (C) Das Copyright für sämtliche Pressemeldungen und Bilder, die mit Business Wire gekennzeichnet sind und auf PR-inside.com publiziert werden, obliegt der Agentur Business Wire. Dieser Artikel darf ohne schriftliche Genehmigung der Agentur Business Wire weder kopiert noch veröffentlicht werden. Wenn Sie Fragen zu den veröffentlichten Meldungen haben, kontaktieren Sie bitte Business Wire unter der Internetadresse (http://www.businesswire.com/).
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt