PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
IT, Software & Technologie

Online-Stresstest für den IT-Support ermittelt die heimlichen Kostentreiber



(PR-inside.com 23.01.2013 12:47:08)

Drucken Ausdrucken
Die COC AG bietet einen Online-Stresstest zur Ermittlung der heimlichen Kostentreiber im IT-Support an. Er analysiert die unternehmensindividuelle Situation anhand von 15 erfolgskritischen Aspekten. Gleichzeitig wird das eigene Resultat mit den Durchschnittsergebnissen weiterer Unternehmen verglichen, so dass die Teilnehmer über den Benchmark einen zusätzlichen Informationswert erhalten.

Das vom IQ Professionals Institute entwickelte Online-Tool untersucht die konkrete Situation zur Wirtschaftlichkeit anhand von 15 erfolgskritischen Aspekten. Dazu gehören
die Organisation und Prozesse des IT-Supports ebenso wie das Qualitätsmanagement in seinen verschiedenen Facetten und der Einsatz von Tools. Auch die Art der Fehleranalysen und Einflüsse des Kundenverhaltens auf die Kosteneffizienz gehören dazu. Die kostenlose Teilnahme an dem Online-Stresstest "Heimliche Kostentreiber im IT-Support" dauert etwa fünf Minuten, die Auswertung wird anschließend sofort zur Verfügung gestellt.

„Der Support gerät in den Unternehmen unter einen immer stärkeren Kostendruck“, weiß Christoph Wuttig, Fachbereichsleiter Support Services bei der COC AG, aus seinen Beratungserfahrungen. Die Konsequenzen dürften aber nicht Kompromisse bei der Qualität sein, weil sich dies als Bumerang erweise. „Dann entsteht zwangsläufig Nacharbeit, was die Wirtschaftlichkeit unter dem Strich sogar noch verschlechtert“, problematisiert er. „Es geht vielmehr darum, die oft nicht sofort erkennbaren optimierbaren Kostenfaktoren zu identifizieren und zu beseitigen“, empfiehlt Wuttig. Der Stresstest der COC biete den Unternehmen dafür eine erste wichtige Hilfestellung zur Optimierung der Supportkosten.
Kontaktinformation:
denkfabrik groupcom GmbH

Pastoratstraße 6
50354 Hürth

Kontakt-Person:
Robin Heinrich

Telefon: 02233 6117-75
E-Mail: e-Mail

Web: www.denkfabrik-group.com




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt