Heute: September 22, 2018, 6:38 pm
  
Gesundheit & Medizin

Oncothermie, "neues Paradigma" bei Krebs

Oncothermie, eines der „neuen wissenschaftlichen Paradigmen für die Behandlung schwerer Krankheiten, vor allem Krebs“.

 

PR-Inside.com: 2017-12-21 10:24:31
„Heute erleben wir ein neues Stadium in der Entwicklung eines völlig neuen wissenschaftlichen Paradigmas für die Behandlung schwerer Krankheiten, vor allem Krebs. Aber nur wenige sind sich der neuesten Trends auf diesem Gebiet bewusst“. Es sei höchste Zeit, dieses Informations-Defizit zu beheben, schreibt die französische Ausgabe des globalen Nachrichtennetzwerks Sputnik im Dezember 2017.Dabei gehe es nicht darum, eingeschränkt “nur alternative Mittel zur Behandlung von Krebserkrankungen zu verwenden", warnt Sputnik. Der Autor verweist auf Studien der Yale Universität, Danach sterben Patienten, die allein alternative Therapien bis zu fünfmal häufiger als solche, die sich für konventionelle Behandlungen entscheiden. Sputnik verweist vielmehr auf „neue Paradigmen“, die im Rahmen einer komplementärmedizinischen Onkologie zum Einsatz kommen.


Der Nachrichtendient nennt hier neben der Gentherapie, Immuntherapie gegen Leukämie, Ultraschall bei Prostatakrebs oder Nanorobots gegen Krebs auch die Oncothermie: „Im Gegensatz zur traditionellen Hyperthermie zielt die oncothermische Therapie nur auf den Tumorbereich ab und lässt das umliegende Gewebe unberührt. Die Leitfähigkeit in den malignen Zellen ist höher als die der normalen Zellen, was bedeutet, dass das angelegte elektrische Feld alle malignen Zellen erreicht und somit ihre Temperatur erhöht. Oncothermie ist keine unabhängige Krebsbehandlung; es wird als eine ergänzende Behandlung zur Verfügung gestellt. Studien haben gezeigt, dass die Anwendung einer oncothermalen Therapie mit Strahlentherapie oder Chemotherapie sehr effektiv sein kann und die Wirksamkeit anderer Behandlungen verbessern kann.“

„Wenn konventionelle und hyperthermische Therapien zueinanderkommen, gelangen wir co-medikativ zu einer Komplementärmedizin, in der schulmedizinische Verfahren im Heilungsprozess unterstützt werden, ohne Nebenwirkungen auszulösen. Die Oncothermie als Form der Hyperthermie ist eine nicht-toxische Behandlung, die dank eines elektrischen Feldes die natürlichen Prozesse im Körper unterstützt. Sie will nicht nur Tumorzellen zerstören und die Bildung von Abwehrzellen anregen. Sie zielt auch darauf ab, die Lebensqualität zu verbessern sowie das körpereigene Abwehrsystem gegen Krebs stärke“, sagt Prof. Dr. András Szász, Begründer der regional einsetzbaren Hyperthermie (Oncothermie).

Da Tumorzellen eine verminderte Thermoregulation haben, sind sie hitzeempfindlich. Bei erhöhten Temperaturen werden sie geschädigt, so dass das Immunsystem sie besser von gesundem Gewebe unterscheidet. Dank regionaler Überwärmung wird das den Tumor umgebende gesunde Gewebe stärker durchblutet. Der Tumor wird weniger durchblutet und mit Sauerstoff versorgt. Die tumoreigene Reparatur wird gehemmt. Das Ziel: Tumorzellen sterben.

Presseinformation
Oncotherm GmbH
53842 Troisdorf, Belgische Allee 9

Dr. Janina Leckler
Leiterin Marketing
02241-31992-0
email
www.oncotherm.de


# 408 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
SoVD Oldenburg fordert mehr Inklusion am Arbeitsplatz
Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember 2017 appelliert Dr. Jörg-Christian Hülper, Regionalleiter des [..]
Studie: Effekte durch zusätzliche Hyperthermie bei Gebärmutterhalskrebs
„Das Hinzufügen der Elektro-Hyperthermie kann bei lokal fortgeschrittenem Gebärmutterhalskrebs nützlich sein“. Einen solchen [..]
 
Mehr von: Gesundheit & Medizin
Vierjährige PR-Kampagne und IFA-Engagement der GN Hearing [..]
Köln/Münster, September 2018 - Der „Health Angel“ des Health Media Awards geht an die langfristige PR-Kampagne, mit der [..]
DIETZ mit neuem Messeauftritt – DIETZ Power [..]
Besucher des Standes in Halle 6, C09-C13 können sich in moderner, ansprechender Atmosphäre über das aktuelle Sortiment an [..]
Der Oeckl. Gesundheit 2018 ist neu erschienen!
Der OECKL geht neue Wege: Als Ergänzung zu den bekannten Ausgaben Deutschland und Europa starten wir eine neue Reihe von [..]
Die neuroaktive Omega-3-Fettsäure ALA – Starke Rolle [..]
Das menschliche Gehirn besteht aus unzähligen Nervenzellen, die, wenn funktionstüchtig und richtig miteinander verschaltet, unser [..]
Neuroonkologisches Symposium in Göttingen
Das Symposium bietet einen kompakten Überblick zum aktuellen Stand der Neuroonkologie. Mit Spannung erwartet wird der Vortrag von [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.