PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Wirtschaft & Industrie

Studie stellt dem gefördertem Beratungsprogramm gutes Zeugnis aus

Ökomanagement NÖ fördert Umwelt- und Klimaschutz - weit über die Landesgrenzen


pressetext Nachrichtenagentur GmbH

(PR-inside.com 28.12.2012 11:21:50)

Drucken Ausdrucken

St. Pölten (pts021/28.12.2012/11:20) - Mit der Initiative Ökomanagement NÖ hat das Land Niederösterreich in den vergangenen Jahren umfangreiche Förderungen für umwelt- und klimafreundliche Projekte in der Wirtschaft, öffentlichen Einrichtungen sowie in der Verwaltung und in den Gemeinden bereitgestellt. 2012 hat das geförderte Beratungsprogramm seine Fühler in Richtung internationaler Vernetzung gestreckt.

Ökomanagement Niederösterreich leistet

einen wichtigen Beitrag bei der Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit niederösterreichischer Unternehmen sowie öffentlicher Einrichtungen. Klima- und Umweltschutz sind in Niederösterreich längst keine bloßen Modewörter mehr, sondern gewinnen im Bewusstsein der Menschen stetig an Bedeutung. Die letzten Jahre und die zahlreichen initiierten und umgesetzten Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz zeigen, dass nachhaltiges ökologisches und ökonomisches Denken und Handeln die NÖ Betriebe im Wettbewerb stärken, Arbeitsplätze sichern und somit den Wirtschaftsstandort NÖ festigen.

Eine vom Land NÖ in Auftrag gegebene Studie zeigt, wie gut Niederösterreich im bundesweiten Vergleich abschneidet: Von insgesamt 2.709 Maßnahmen wurden 681 realisiert, 534 Maßnahmen wurden mit konkreten Angaben über die Umwelteffekte verzeichnet. Rund 150 im Ökomanagement NÖ Pool registrierte Beraterinnen und Berater sorgen dafür, dass die umgesetzten Maßnahmen messbare und kontinuierliche Verbesserungen bringen. Ein schönes Beispiel dafür ist Höhere Technische Bundeslehranstalt in Hollabrunn.

Zukunftsweisend
Die HTBL Hollabrunn ist die erste Schule in NÖ, die nach ISO 14001 zertifiziert ist und eine von 20 öffentlichen Einrichtungen, die erfolgreich am Champion-Programm von Ökomanagement NÖ teilgenommen haben. Die Schule hat insgesamt 10 klima- und umweltrelevante Maßnahmen und darüber hinaus ein gültiges Zertifikat über ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 umgesetzt. Die HTBL Hollabrunn hat alle Voraussetzungen erfüllt und ist ein Leuchtturm unter den Schulen. Von dem Engagement der Schule überzeugte sich NÖ LR Stephan Pernkopf persönlich. Nach einer Führung durch das Haus präsentierten die SchülerInnen das Umweltmanagementsystem nach ISO 14001:2009 und stellten die daraus resultierenden Diplomarbeiten vor. LR Pernkopf referierte über die Zukunft der NÖ Energie- und Umweltpolitik und gratulierte den SchülerInnen und LehrerInnen zu ihrem vorbildlichen Umweltbewusstsein.

Internationale Vernetzung mit RECOMMEND
Was die Umweltpolitik betrifft, gehört Niederösterreich zu den führenden Regionen in Europa. Ökomanagement NÖ konzentriert die Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen nicht nur auf Niederösterreich. Durch internationale Netzwerke und gemeinsame Projekte, stellt sich das geförderte Beratungsprogramm des Landes NÖ auf eine breite, nationale Ebene im Streben und Bemühen nach gemeinsamen, flächendeckenden Umwelt- und Klimaschutzaktivitäten.

Um sein Portfolio weiterzuentwickeln und seinen Kunden laufend optimiertes Service anbieten zu können, startete im Jänner 2012 die Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft der NÖ Landesregierung das EU geförderte Projekt RECOMMEND. Zwischen 26.-28.11. 2012 besuchten die Programmverantwortlichen von Ökomanagement NÖ seinen britischen RECOMMEND Projektpartner in Peterborough. Peterborough zählt zu den vier britischen Vorzeigeregionen im Bereich innovativer Umweltschutz. Für ihre Bemühungen bekam die Stadt zuletzt den environment cities-award verliehen. Diskutiert wurde über die neuesten Trends und Entwicklungen in Ökomanagement und Ökoinnovation.

Best Case Studies - Austausch verbindet
Seit den 90er Jahren werden in Peterborough laufend zahlreiche Maßnahmen gesetzt, um die Bevölkerung, Behörden als auch Unternehmen für Umweltthemen und mehr Öko-Bewusstsein zu sensibilisieren. Mit der Exkursion erhielt das Land Niederösterreich tiefen Einblick, wie eine Region in kürzester Zeit zu einer Vorzeigeregion im Bereich Umweltschutz geworden ist. Höhepunkt der Exkursion stellte für das Team die Besichtigung des Ikea Distributionszentrums in Peterborough dar. Es ist das größte Distributionszentrum in EUROPA und zählt zu den ökofreundlichsten in Europa. IKEA Verantwortliche gaben detaillierte Auskunft, mit welchen Maßnahmen sie ihr Unternehmen zu einem der ökofreundlichsten umgerüstet haben, ihre Mitarbeiter zu umweltbewussten Denken und Handeln führen und auf welche Weise sie Unterstützung durch öffentliche Stellen bei ihrem betrieblichen Umweltengagement erhalten haben. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse und Anregungen stellen eine ausgezeichnete Basis dar, um das regionale Modell Ökomanagement Niederösterreich weiterzuentwickeln und um seinem Ruf als Vorzeigemodell auf Europaebene weiterhin gerecht zu bleiben.

Über Ökomanagement NÖ
Mit einer einfachen Struktur und niedrigen Zugangshürden wurden mit dem geförderten Beratungsprogramms des Landes NÖ Rahmenbedingungen geschaffen, die den Umwelt- und Klimaschutz für alle Wirtschaftstreibenden und Gemeinden attraktiv und vor allem möglich machen. Seit Juni 2012 forciert Ökomanagement den Schwerpunkt "Energieeffiziente Unternehmensführung". Schwerpunkte aus den vergangen Jahren sind "Energieeffizienz und Thermische Gebäudeoptimierung" sowie "Energiesparen durch Druckluftoptimierung.

Alle Informationen zum Ökomanagement NÖ Beratungsprogramm: www.oekomanagement.at oder Ökomanagement NÖ Infoline unter 02742/9005-19090. http://www.oekomanagement.at und http://www.recommendproject.eu

(Ende)

Aussender: Ökomanagement
Ansprechpartner: Mag. Petra Schwanzer
Tel.: 0043-676-3523396
E-Mail: oekomanagement@oekomanagement.at
Website: www.oekomanagement.at

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20121228021 ]


Erklärung: Die pressetext Nachrichtenagentur mit Sitz in Wien und Büros in Berlin und Zürich stellt ihren Abonnenten und Lesern Wirtschaftsinformationen in Text, Bild, Audio- und Videofiles zur Verfügung. Die Übernahme und Weiterverbreitung von Kunden-Aussendungen (Quellenkürzel: pts) ist kostenfrei und bedarf keiner eigenen Vereinbarung. In jedem Fall gilt die Verpflichtung, mit übernommenen Beiträgen einen Link auf die pressetext-Webseite zu setzen. pressetext.de
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com


AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt