Heute: October 23, 2018, 12:09 pm
  
Banken & Finanzen

Niedrige Schwankungsanfälligkeit: Vienna Life informiert zur Volatilität von Gold

Niedrige Schwankungsanfälligkeit: Vienna Life informiert zur Volatilität von Gold
Investitionsmöglichkeiten gibt es viele am Finanzmarkt – je nach Sicherheitsbedürfnis und Renditeziel müssen Anleger abwägen, welche Strategie sich eignet. Gold zeigt sich hierbei nach Ansicht von Vienna Life aufgrund seiner Volatilität immer noch als optimaler Depot-Bestandteil.

 

PR-Inside.com: 2017-10-17 13:44:12
Die Volatilität gehört für Investoren zu den wichtigsten Kennzahlen für die Bewertung und den Vergleich von Geldanlagen hinsichtlich Wertstabilität und Renditeaussicht. Sie ermittelt die Schwankungsanfälligkeit des favorisierten Investments und ermöglicht dem Anleger somit eine Einschätzung des potenziellen Risikomaßes und der Renditechancen. Es wird zwischen der historischen und der erwarteten Volatilität unterschieden, wobei sich die historische mit 30-Tage-Rückblick nur für kurzfristige Bewertungen eignet. Bewährt hat sich daher die erwartete bzw. implizierte Volatilität, die aktuelle Optionspreise einbezieht und mittels Kaufoptionen (Calls) sowie Verkaufsoptionen (Puts) das zu erwartende Kursschwankungsrisiko berechnet.


Vienna Life, liechtensteinischer Spezialversicherer mit Fokus auf Fondspolicen im Bereich Edelmetalle, rät Anlegern, die ihren Blick auf die Volatilität ihrer Investments legen, Gold als sicheren Hafen in ihr Portfolio mit einzubeziehen. Der US-Terminbörsenbetreiber Chicago Board Options Exchange (CBOE) führt einen Gold-Volatilitätsindex auf Basis von Gold-ETFs. Mit einem Volatilitätswert von 12,4 % zeigt sich das Edelmetall als wenig schwankungsanfällig. Gleichzeitig ist der Wert hoch genug, um dank Preissteigerungen Renditen zu erzielen.

Im Vergleich mit der Volatilität von Aktienindizes wie dem Dow-Jones-Index (10,0 1%), S&P500 (9,59 %) und dem NASDAQ-100 (13,81 %) schneidet Gold ausgesprochen gut ab. Ebenso kann das Edelmetall gegenüber anderen Rohstoffen wie Rohöl (26,39 %) durch höhere Sicherheit punkten.

Insbesondere politische Entscheidungen und wirtschaftliche Einflüsse wirken sich auf die Entwicklung der Börsenkurse aus – kommt es hier zu Schwankungen, werden verlässliche Wertanlagen wie Gold häufig bevorzugt, was die Preissteigerung ankurbelt. Hiermit ist auch in Zukunft zu rechnen, weswegen Anleger mit Vienna Life weiterhin attraktive Chancen zur Generierung von Rendite nutzen, ohne auf den Sicherheitsfaktor zu verzichten. Vienna Life bietet maßgeschneiderte Vermögensbildungs- und Kapitalschutz-Policen, die Edelmetall-Fonds und weitere Assets zur Portfolio-Stabilisierung enthalten. Transparenz, eine breite Diversifikationsmöglichkeit sowie flexible Zuzahlungen prägen die Produkte des Unternehmens.

Weitere Informationen gibt es unter www.viennalife.eu/

Informationsvideos: www.youtube.com/watch?v=BY0q87HUHLE

Presseinformation
Vienna Life Lebensversicherung AG Vienna Insurance Group
Industriestrasse 2

9487 Bendern

Liechtenstein

Mag. Hannes Fahrnberger
Pressekontakt
Telefon: +423 235 0660
email
www.viennalife.eu/

Veröffentlicht durch
Hannes Fahrnberger
+423 235 0660
e-mail
www.vienna-life.li/DE/Default.asp



# 363 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Banken & Finanzen
BitClub Network - Ein Top-10 Mining-Unternehmen
Bitcoin ist die Zukunft des Geldes genannt worden. Es ist die erste dezentralisierte digitale Währung, die direkt von Person zu [..]
O bis O-Regelung - Winterreifenpflicht in Deutschland [..]
18.10.2018. Wegen der bewährten O bis O-Regelung (Oktober bis Ostern) haben viele Autofahrer in Deutschland bereits die Winterreifen [..]
Ascent AG berät Sie gerne: Jetzt in [..]
Sparbücher, Tagesgeldkonten und Festgelder werfen heute sehr geringe bis gar keine Zinsen ab. So hat, laut BVI, jeder Bundesbürger im [..]
Autoversicherung am 30.11. – Wechseltipp: Auf Rückstufung [..]
16.10.2018. Viele Autofahrer können ihre Kosten für die Autoversicherung durch einen Wechsel reduzieren. Dafür muss aber jetzt [..]
Wintersemester-Beginn: Anwartschaftsversicherung interessant für [..]
11.10.2018. Viele Studenten beginnen im Wintersemester ein Studium, wie z.B. Lehramt, nach dem sie als Beamter arbeiten werden. [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.