Heute: June 19, 2018, 1:03 am
  
Wirtschaft & Industrie

Neun Teams kommen in die Endausscheidung für den mit 7 Millionen US-Dollar dotierten Shell Ocean Discovery XPRIZE

PR-Inside.com: 2018-03-08 17:38:01

Teams aus sieben Ländern kommen bei Wettbewerb für die Beschleunigung schneller, unbemannter Meeresforschung und -entdeckung weiter

Neun Teams kommen in die Endausscheidung für den mit 7 Millionen US-Dollar dotierten Shell Ocean Discovery XPRIZE

XPRIZE
Jackie Wei, 310.741.4918
jackie.wei@xprize.org

XPRIZE, das führende Unternehmen für Planung und Organisation von Wettbewerben zur Schaffung von Anreizen für Lösungen der großen Probleme der Menschheit, hat heute die neun Teams bekanntgegeben, die in die Endausscheidung für den mit 7 Millionen US-Dollar dotierten [..] kommen. Bei diesem drei Jahre lang dauernden internationalen Wettbewerb stellen sich die Teams der Aufgabe, Meerestechnologien für schnelle, unbemannte und hochauflösende Meeresforschung zu entwickeln.

XPRIZE wird an jeden Finalisten für die von ihm entwickelten hochmodernen Technologien für Meeres-Kartierung und -Abbildung den gleichen Anteil eines Meilenstein-Preisgeldes in Höhe von 1 Million US-Dollar vergeben. Die Teams nutzen innovative Methoden wie künstliche Intelligenz, Drohnen, Untersee-Roboterschwärme, Laser sowie autonome Fahrzeuge für den Einsatz auf der Wasseroberfläche und unter Wasser.

Die neun Teams im Finale sollen am 15. März in London auf der Konferenz Catch the Next Wave von Oceanology International im Rahmen einer Abschlussrede von Dr. Jyotika Virmani, Ph.D., Prize Lead und Senior Director von Planet and Environment bei XPRIZE, offiziell gewürdigt und ausgezeichnet werden.

„Bei der Testrunde 1 für den Shell Ocean Discovery XPRIZE konnte die Jury erstmals konkrete Prototypen der innovativen und vielfältigen Ansätze sehen, die unseren Zugang zur Tiefsee revolutionieren und schließlich die Rätsel lösen werden, die tief unter der Meeresoberfläche liegen“, sagte Dr. Virmani. „Wir freuen uns darauf, in Runde 2 die Technologien der Finalisten in einem harten, realistischen Szenario zu testen. Sie können hier ihre Fähigkeit beweisen, den Meeresboden bei Tiefen von 4000 m zu kartieren. Das ist tiefer als der Grand Canyon!“

Die Finalisten für den Shell Ocean Discovery XPRIZE wurden von einer unabhängigen, aus sieben Fachleuten bestehenden Jury aus einer Gruppe von 19 Halbfinalisten ausgewählt. Folgende Teams kommen in die Finalrunde:

  • ARGGONAUTS (Karlsruhe, Deutschland) – Unter der Leitung von Gunnar Brink entwirft das Team zwei Schwärme: einen für die Tiefsee und einen für die Meeresoberfläche. Fünf oder mehr intelligente Tiefsee-Roboterdrohnen werden bei Geo-Referencing, Wiedergewinnung und Transport von der gleichen Anzahl autonomer Katamarane begleitet.
  • Blue Devil Ocean Engineering – Duke University (Durham, NC, Vereinigte Staaten) – Unter der Leitung von Martin Brooke arbeitet das Team der Duke University mit Schwerlast-Drohnen, die wiederauffindbare SONAR-Tauchkapseln abwerfen.
  • CFIS (Arnex-sur-Nyon, Schweiz) – Unter der Leitung von Toby Jackson baut das Team eine Flotte von autonomen Unterwasserfahrzeugen, die den Meeresboden mit Lasern kartieren und abbilden sollen.
  • GEBCO-NF Alumni (USA, international) – Unter der Leitung von Absolventen der GEBCO-Nippon Foundation integriert das aus Mitgliedern aus zwölf Ländern bestehende Team vorhandene Technologien und Erfahrungen mit der Kartierung des Meeres in ein innovatives, unbemanntes Überwasserschiff. Bis zum Jahr 2030 sollen damit Beiträge zu einer umfassenden Kartierung des Meeresbodens geleistet werden.
  • KUROSHIO (Yokosuka, Japan) – Unter der Leitung von Takeshi Nakatani integriert das Team Technologien japanischer Hochschulen, Institute und Unternehmen zu einem einzigartigen kooperativen Ansatz, in dessen Mittelpunkt autonome Unterwasserfahrzeuge stehen.
  • PISCES (Portugal) – Unter der Leitung von Nuno Cruz stellt das Team Technologien aus Portugal zusammen, die am INESC TEC (Porto) und am CINTAL (Algarve) entwickelt wurden. Daraus entsteht das PISCES-System, das kooperative Robotik nutzt.
  • Team Tao (Newcastle, Vereinigtes Königreich) – Unter der Leitung von Dale Wakeham entwickelt das Team ein autonomes Schwarmsystem für schnelle Exploration von der Oberfläche bis zur Tiefsee.
  • Texas A&M Ocean Engineering (College Station, TX, Vereinigte Staaten) – Unter der Leitung von Studierenden und in Zusammenarbeit mit der Industrie und erfolgreichen Absolventen der Texas A&M University erforscht das Hochschulteam mit Drohnenschiffen und autonomen Unterwasserfahrzeugen entlegene Meeres-Habitate.
  • Virginia DEEP-X (Virginia, Vereinigte Staaten) – Unter der Leitung von Dan Stilwell entwickelt das Team kleine und kostengünstige Unterwasserfahrzeuge, die in koordinierten Teams arbeiten.

„Es ist spannend, die Fähigkeit der Menschheit zu verbessern, Daten aus der Tiefsee mit neuen digitalen Techniken zu sammeln, zu visualisieren und zu interpretieren und dabei mit einigen der hellsten Köpfe zusammenzuarbeiten. Diese neun Finalistenteams sind Zeugnis der Stärke offener Innovation durch Teamwork“, sagte Marc Gerrits, Executive Vice President von Exploration bei Shell. „Wir denken, dass Innovation und Kooperation wesentlich sind, wenn wir einige der größten Aufgaben lösen wollen, die sich der heutigen Gesellschaft stellen.“

Um in die Endrunde zu kommen, mussten die Teams im Halbfinale einen Technology Readiness Test der Runde 1 bestehen, der aus Ortsbegehungen bei jedem Team durch Mitarbeiter und Jury von XPRIZE bestand. Die Teams wurden anhand von elf Bewertungskriterien geprüft. Dabei mussten sie zeigen, dass ihre technischen Lösungen die betrieblichen Voraussetzungen erfüllten, die für eine schnelle, unbemannte, hochauflösende Kartierung und Erkundung des Meeres nötig sind. Esri, der weltweite Marktführer im Bereich Software für Geo-Informationssysteme (GIS) und Verwaltung von Geodatenbanken, stellte den Teams seine preisgekrönte Plattform ArcGIS Online kostenlos zur Verfügung. So konnten die Bewerber für den Ocean Discovery XPRIZE ihre Karten über Esri ArcGIS Online bei der Jury einreichen.

Die letzten Tests der Runde 2 werden im Oktober und November 2018 stattfinden. Die Finalisten werden Gelegenheit haben, ihre Technologien in der Praxis in einem Tiefsee-Szenario zu demonstrieren. Hier müssen sie den Meeresboden in einer Tiefe von 4000 m kartieren und zehn Aufnahmen vom Meer machen. Fugro, eines der führenden Unternehmen der Branche für die Kartierung des Meeres und ein weiterer Partner des Ocean Discovery XPRIZE, wird XPRIZE bei der Bereitstellung der hochauflösenden Bathymetrie-Ausgangsdaten unterstützen, die für die Beurteilung der Kartierungsergebnisse der Teams gebraucht werden.

Ein Vorversuch für den mit 1 Million US-Dollar dotierten NOAA Bonus Prize wird im Frühjahr 2018 stattfinden. Damit erhalten alle Teams im Halbfinale, die sich für eine Teilnahme entschieden haben, eine Plattform zum Testen ihrer Technologien. Mit dem NOAA Bonus Prize sollen Anreize für die Entwicklung von Technologien geschaffen werden, mit denen ein chemisches oder biologisches Signal unter Wasser erkannt und selbständig bis zu seiner Quelle verfolgt werden kann. Die Gewinner sollen bei den Tests der Runde 2 im Oktober und November 2018 ermittelt werden.

Der Shell Ocean Discovery XPRIZE ist Teil der XPRIZE Ocean Initiative. Im Rahmen dieser Selbstverpflichtung sollen fünf Preise in Höhe von mehreren Millionen Dollar ins Leben gerufen werden, um entscheidende Aufgaben der Meeresforschung anzugehen und dazu beizutragen, dass die Meere gesund sind und wertgeschätzt und besser verstanden werden. XPRIZE hat 2011 den Wendy Schmidt Oil Cleanup XCHALLENGE und 2015 den Wendy Schmidt Ocean Health XPRIZE verliehen.

Die neuesten Informationen über die Wettbewerbsstruktur, wichtige Termine und die Finalisten finden Sie unter oceandiscovery.xprize.org.

Über XPRIZE

XPRIZE, eine nach 501(c)(3) anerkannte gemeinnützige Organisation, ist weltweit führend in der Entwicklung und Umsetzung innovativer Wettbewerbsmodelle zur Lösung der größten Herausforderungen der Welt. XPRIZE nutzt eine einzigartige Kombination aus „Gamifizierung“, Crowd-Sourcing, Anreiz-Preis-Theorie und exponentiellen Technologien als Formel – damit soll ein zehnmal (statt 10 %) so hoher Einfluss auf die großen Problembereiche ausgeübt werden, die es auf der Welt gibt. Die Grundeinstellung von XPRIZE ist: Unter den richtigen Voraussetzungen besteht die effizienteste und wirksamste Methode, exponentielle Einflüsse und Lösungen für große Probleme auf den Weg zu bringen, darin, ein rasches Experimentieren aus einer Vielzahl von Blickwinkeln anzuregen. Zu den aktuell durchgeführten Wettbewerben gehören der mit 30 Millionen US-Dollar dotierte Google Lunar XPRIZE, der mit 20 Millionen US-Dollar dotierte NRG COSIA Carbon XPRIZE, der mit 15 Millionen US-Dollar dotierte Global Learning XPRIZE, der mit 7 Millionen US-Dollar dotierte Shell Ocean Discovery XPRIZE, der mit 7 Millionen US-Dollar dotierte Barbara Bush Foundation Adult Literacy XPRIZE, der mit 5 Millionen US-Dollar dotierte IBM Watson AI XPRIZE, der mit 1,75 Millionen US-Dollar dotierte Water Abundance XPRIZE und der mit 1 Million US-Dollar dotierte Anu and Naveen Jain Women’s Safety XPRIZE. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.xprize.org.

Über Royal Dutch Shell

Shell ist seit über 100 Jahren Pionier für neue Technologien und war bei vielen Neuheiten, die die Branche verändert und die notwendige Energie für Kunden und Partner geliefert haben, die treibende Kraft. Seit 2007 hat Shell jährlich über 1 Milliarde US-Dollar für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Im Jahr 2014 lagen unsere Ausgaben für Forschung und Entwicklung bei 1,2 Milliarden US-Dollar. Shell beschäftigt über 43.000 technische Mitarbeiter und Ingenieure.

Die Unternehmen von Shell sind in über 70 Ländern und Territorien aktiv. Ihre Geschäftsbereiche umfassen die Exploration und Förderung von Öl und Gas, die Produktion und Vermarktung von Flüssigerdgas und verflüssigtem Gas, die Herstellung, Vermarktung und den Transport von Ölprodukten und Chemikalien sowie Projekte im Bereich erneuerbare Energien. Royal Dutch Shell plc ist in England und Wales eingetragen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Den Haag. Es ist an den Börsen von London, Amsterdam und New York notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.shell.com.

Über die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA)

Die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) ist eine wissenschaftsbasierte Bundesbehörde des US-Handelsministeriums. Sie ist zuständig für Regelungen, Durchführung von Projekten und Informationsdienste und in sämtlichen Staaten und Territorien der USA vertreten. Der Auftrag der NOAA besteht darin, die ökologischen Veränderungen auf der Erde zu verstehen und vorherzusagen – von den Tiefen des Ozeans bis zur Oberfläche der Sonne –, und die Ressourcen an der Küste und im Meer zu erhalten und zu verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.noaa.gov.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Hossam Abdel-Kader
+43 1 9582319
e-mail
www.pr-inside.com/



# 2031 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
WINGS Foundation heißt David Drake von LDJ [..]
WINGS Foundation / WINGS Foundation heißt David Drake von LDJ Capital in ihrem Beirat willkommen . Verarbeitet und übermittelt durch [..]
Sigma Systems dreimaliger Gewinner des Canada’s Best [..]
Sigma Systems, führender Anbieter von katalogbasierten Softwarelösungen, wurde heute als eines der Canada’s Best Managed Companies [..]
Cytox erhält neue Fördermittel von Innovate UK [..]
Cytox : Das Projekt wird den klinischen Nutzen eines proprietären Einzelnukleotid-Polymorphismus (Single Nucleotide Polymorphism, SNP) [..]
Hotel Nikko Bali Benoa Beach eröffnet am [..]
Okura Nikko Hotel Management Co., Ltd. : Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier [..]
LivaNova schließt endgültige Vereinbarung über die [..]
LivaNova PLC (NASDAQ:LIVN) („LivaNova“) gab heute bekannt, dass das Unternehmen einen Kaufvertrag für Aktien und Aktiva („Kaufvertrag“) [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
thyssenkrupp Materials: Mehr Lagerkapazität, weniger Kunden-Reklamationen
thyssenkrupp wählte für sein viergassiges Lager die Kragarmregale von OHRA aus: Hier werden die Kragarme eingehängt und können [..]
ALMAS INDUSTRIES klärt über wirkungsvollen Einbruchschutz in [..]
Während der Ferienzeit ist die Angst vor Wohnungs- und Hauseinbrüchen vielerorts sehr hoch. Die Befürchtung, nach dem Urlaub [..]
Wasser- und staubdichte LED-Treiber im schlanken Gehäuse
Für LED-Beleuchtungen in anspruchsvoller Umgebung bietet FRIWO eine neue Treiberfamilie in einem teilvergossenen Strangprofilgehäuse an. [..]
FRANK plastic erweitert Reinraum-Kapazitäten für Medizintechnik
Die FRANK plastic AG eröffnete am 13. Juni einen neuen Reinraum, der die bestehenden Kapazitäten um 400 m² auf nun [..]
Der beste Tischlernachwuchs aus ganz Österreich zeigt [..]
Die Tischler in Österreich sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, sie leisten einen wichtigen Beitrag in der Beschäftigung und [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.