Heute: February 25, 2018, 4:25 pm
  
Meldungen

Neujahrsvorsatz „Ausmisten“ – Selfstorage bringt Platz ins Leben

Mit Beginn des neuen Jahres fassen viele wieder gute Vorsätze. Dazu gehört auch das Ausmisten in der eigenen Wohnung. Doch das ist nicht immer einfach: Rund 10.000 Dinge besitzt der Europäer im Durchschnitt. 10.000 Dinge, die wir aus den unterschiedlichsten Gründen aufbewahren. Wegwerfen ist meist keine Option, denn die Besitztümer werden oftmals noch gebraucht oder sind mit Erinnerungen verbunden. Wohin also mit den Dingen, die zum Wegwerfen zu schade sind und an denen das Herz hängt?
6m2 Abteil leer © copyright MyPlace - SelfStorage
6m2 Abteil leer © copyright MyPlace - SelfStorage
PR-Inside.com: 2018-01-10 15:50:43
Selfstorage-Anbieter helfen ihren Kunden, mehr Platz in ihr Leben zu bringen und vermieten maßgeschneiderte Lagerabteile: Die insgesamt rund 36.000 Lagerabteile von MyPlace-SelfStorage – mit derzeit 42 Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz der Marktführer im deutschsprachigen Raum – bieten Platz für all die Habseligkeiten.


Wer kennt nicht folgende Szenarien, die den Alltag erschweren? Zum zehnten Mal fällt die Plastikschüssel aus dem überfüllten Küchenregal, der Kleiderschrank mit Winter‐ und Sommersachen platzt aus allen Nähten und die Wohnung ist mit viel zu vielen Möbeln zugestellt. Für das neue Jahr nehmen sich daher viele von uns vor, endlich einmal auszumisten und Platz in der eigenen Wohnung zu schaffen. In einer Befragung durch MyPlace-SelfStorage gab fast die Hälfte an, zu wenig Stauraum in der eigenen Wohnung zu haben . Wohin also mit all dem Hab und Gut in Zeiten, in denen Platzmangel ein allgegenwärtiges Problem ist, das sich immer weiter zuspitzt?

Selfstorage: der „Keller außer Haus“

Selfstorage-Häuser bieten flexibel mietbare Lagerabteile, in denen Habseligkeiten sicher und trocken verwahrt werden. Die insgesamt rund 36.000 Selfstorage-Abteile bei MyPlace bieten über 300.000 Quadratmeter Lagerfläche und damit viel Platz für alte Möbel, Akten, Sammlungen oder Erbstücke. Als „Hotel für Dinge, die vorübergehend einen anderen Platz brauchen“ beschreibt Martin Gerhardus, geschäftsführender Gesellschafter von MyPlace, die Dienstleistung seines Unternehmens. Dieses „Hotel für Dinge“ bietet für jeden Bedarf das richtige Abteil: Rund 70 verschiedene Abteilgrößen stehen zur Verfügung.

Die Soziologie des Lagerns: Ich lagere, also bin ich

Die Auslagerung persönlicher Gegenstände erfüllt auch eine emotionale Funktion. Der Besitz von Gegenständen ist in unserer Zeit längst einem rationalen Grund entwachsen. Dinge definieren uns, so etwa der alte Bauernschrank, der die Geschichte der eigenen Herkunft erzählt. Die Lebensstile der Konsum- und Erlebnisgesellschaft machen es notwendig, Platz für Gegenstände zu schaffen, die für unseren regulären Tagesablauf keine Rolle spielen: das Snowboard, die Tauchausrüstung oder die Schreibmaschinensammlung, die zu Hause einfach keinen Platz hat. All diese Dinge sind Symbole, die das Image oder die Persönlichkeit definieren. Mit dem Auslagern von Gegenständen in ein Selfstorage-Abteil gewinnt man nicht nur Platz, sondern auch Zeit: Die Soziologin Carmen Keckeis erläutert in ihrer Diplomarbeit zum Phänomen Selfstorage, dass die Mieter mit der Nutzung eines Lagerabteils „erst später über den Verbleib persönlicher Objekte entscheiden müssen.“

Wenn Sie Interesse an einer Berichterstattung haben, laden wir Sie herzlich ein, einen Termin mit uns zu vereinbaren. Wir zeigen Ihnen eines unserer Häuser, berichten aus dem Selfstorage-Alltag und vermitteln Kontakt zu verschiedenen Kunden, die zu Interviews und Fotoaufnahmen bereit sind.

Presseinformation
MyPlace-SelfStorage
Leopoldstraße 54

Jörg Röthlingshöfer
Pressekontakt
+49 (0)89 / 80 91 31 7-0
email
www.myplace.de

Veröffentlicht durch
Jörg Röthlingshöfer
+49 (0)89 / 80 91 31 7-0
e-mail
www.factum-pr.com



# 524 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Einkommensausfälle und Existenzminimum: Was die Diagnose Darmkrebs [..]
Aufgrund von plötzlichen Einkommensausfällen oder hohen Zusatzausgaben geraten viele Betroffene nach der Diagnose in finanzielle Nöte. [..]
Munich Investment Forum: Tech-Startups im Pitch und [..]
Das Munich Investment Forum ist seit 2014 eine Präsentations- und Netzwerkplattform für junge Unternehmen und bringt Forscher, Gründer, [..]
Reduzieren auf das Wesentliche – Minimalismus regt [..]
Die Städte werden immer voller, die Wohnungen kleiner. Dennoch häufen viele Menschen immer mehr Dinge an. Als Gegenmodell zur [..]
Ein Jahr „sprungbrett into work“: Die Praktikumsbörse [..]
Das Team von sprungbrett into work möchte im Rahmen des Jubiläums bayerische Unternehmen, die noch Auszubildende oder Mitarbeiter [..]
MyPlace-SelfStorage expandiert weiter: 50. Filiale steht [..]
Das Unternehmen erwartet auch in den nächsten Jahren eine weiter steigende Nachfrage nach flexiblen Lagermöglichkeiten und [..]
 
Mehr von: Meldungen
VILSA vergibt Digital-Etat an Moskito aus Bremen
Bremen, Januar 2018. Moskito verantwortet ab sofort den neuen Digitalauftritt der Marke VILSA des privatgeführten Familienunternehmens VILSA-BRUNNEN [..]
5,5 Millionen Kennzeichen und RFID-Label für die [..]
Delmenhorst/Manila, Januar 2018. Das philippinische „Land Transportation Office“ (LTO), eine Abteilung des staatlichen Verkehrsministeriums, [..]
Ceramic Polymer: Innenbeschichtung von Druckrohren der [..]
Die Hafengesellschaft bremenports GmbH & Co. KG − Abteilung Maschinen- und Stahlwasserbau − setzte im Jahr 2007 bei dem [..]
Neuartige Alarmanlage für Häuser und Gewerbe
Herkömmliche Sicherheitslösungen werden erst aktiv, nachdem sich die Täter am Gebäude zu schaffen gemacht und oft schon erheblichen [..]
Weihnachtsfeiern organisieren: Interline Event-Spezialisten geben [..]
In vielen Firmen hat sie Tradition und gehört zu einem festlichen Abschluss des Geschäftsjahres einfach mit dazu: Die Weihnachtsfeier. [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.