Heute: November 20, 2017, 8:23 pm
  
Market Reports

Neue Studie von index: Ohne Stellenanzeigen bleibt jede zweite offene Position in Unternehmen unbesetzt

Obwohl Konzepte wie Candidate Experience und Active Sourcing vielfach als neue Kernstücke der Mitarbeitergewinnung propagiert werden, kommen die Personaler nicht an der Stellenanzeige vorbei, wenn es um erfolgreiches Recruiting geht. Rund 48 Prozent der offenen Positionen in Deutschland werden über Stellenanzeigen besetzt, so das Ergebnis einer aktuellen Studie von index Anzeigendaten aus Berlin.

 

PR-Inside.com: 2015-11-17 11:49:11
Berlin, 17. November 2015 – Dabei werden die Ausgaben für Anzeigen in Online- und Print-Stellenbörsen in den nächsten 12 Monaten sogar noch steigen – rund ein Drittel (32 Prozent) der deutschen Unternehmen gaben an, ihre Budgets für diesen Bereich erhöhen zu wollen. Bereits jetzt geht im Durchschnitt fast die Hälfte (49 Prozent) der Recruiting-Ausgaben an Internet-Jobbörsen und weitere 20 Prozent an die Anzeigenabteilungen der Printmedien. Auch für die Zukunft glauben die Personaler an die Stellenanzeige: Mehr als zwei Drittel geben an, dass Jobanzeigen auch in fünf Jahren noch große oder zumindest mittlere Bedeutung für das Recruiting haben werden. An der Expertenbefragung von index Anzeigendaten haben sich rund 1.700 Unternehmen aus insgesamt acht europäischen Ländern beteiligt, darunter knapp 400 Firmen aus Deutschland. Der Umfragereport für Deutschland kann kostenlos unter http://www.anzeigendaten.de/stellenanzeigen-report bestellt werden.


Auch Stellenanzeigen in Printmedien werden weiterhin aktiv im Recruiting eingesetzt. Besonders die regionalen Tageszeitungen sind für fast die Hälfte (48 Prozent) der Personaler von großer oder mittlerer Bedeutung bei der Gewinnung von neuen Mitarbeitern.

Bei der Auswahl der Online-Jobbörsen sind für die Personaler vor allem die Bekanntheit und Zielgruppengenauigkeit entscheidend. Jeweils 77 Prozent der Teilnehmer messen diesen Kriterien große Bedeutung zu. Dagegen ist der Preis lediglich für rund ein Drittel (34 Prozent) ausschlaggebend. Innovationen wie Video-Einbindung gehören sogar nur für 6 Prozent zu den wichtigen Auswahlkriterien.

„Die Stellenanzeige bildet also weiterhin die Basis für das Recruiting. Sie ist das Kommunikationsmittel, das sowohl von Unternehmensseite als auch von den Bewerbern auf breitester Ebene akzeptiert wird“, erläutert index Geschäftsführer Jürgen Grenz. „Um auch in einem engen Stellenmarkt erfolgreich zu sein, ist es allerdings erforderlich, dass die Stellenanzeige nicht isoliert steht, sondern als eines von mehreren Elementen des Recruitings in die Employer-Branding-Konzepte der Unternehmen eingebunden wird. Hier ist häufig noch Handlungsbedarf.“

index Anzeigendaten

index Anzeigendaten erfasst und analysiert kontinuierlich die Veröffentlichung von Stellenanzeigen in über 500 Printmedien und Online-Stellenbörsen sowie mehr als 200.000 Unternehmens-Websites in insgesamt elf europäischen Ländern. Diese Informationen stellt index Anzeigendaten seinen Kunden über eine webbasierte Plattform zur Verfügung, um neue Vertriebspotenziale zu erschließen, Marktauswer¬tungen zu erstellen und Akquiseprozesse zu optimieren. Zu den Kunden von index Anzeigendaten gehören europaweit zahlreiche namhafte Verlage, Jobbörsen, Schaltungsagenturen und Personaldienstleister unterschiedlichster Größe.

index Anzeigendaten ist ein Service der index Internet und Mediaforschung GmbH mit Sitz in Berlin.

Kontakt:

Philipp Weber-Diefenbach

Leiter Marketing & PR

index Internet und Mediaforschung GmbH

Zinnowitzer Str. 1

10115 Berlin

Tel.: +49(0)30/390 88 197

Fax: +49(0)30/390 88 199

E-Mail: p.diefenbach@index.de

www.anzeigendaten.de

Presseinformation
index Internet und Mediaforschung GmbH
Zinnowitzer Straße 1


110115 Berlin

Philipp Weber-Diefenbach
Leiter Marketing & PR
+493039088197
email
www.anzeigendaten.de


# 478 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Market Reports
Smart Home Index 2017 - Ist Smart [..]
München, 04.10.2017 - Smart Home ist in aller Munde - aber ist es auch in allen Heimen? Die neueste Experten-Studie [..]
Studie belegt: Firmen verkennen Einfluss von Digitalisierung [..]
Düsseldorf, 31. März 2017 – Deutsche Unternehmen investieren teils erheblich in neue IT-Lösungen, doch Kundenorientierung bleibt [..]
Nachfrage nach Büroflächen in Leverkusen erneut gestiegen: [..]
Neben der City in Wiesdorf war der Bürostandort Innovationspark Leverkusen mit fünf Vermietungen besonders gefragt. Diese und [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.