Heute: September 22, 2018, 9:35 pm
  
Wirtschaft & Industrie

Moody’s startet Übernahmeangebot für alle Reis-Aktien

PR-Inside.com: 2018-09-14 04:32:01

Moody’s startet Übernahmeangebot für alle Reis-Aktien

Stephen Maire, +1.212.553.7424
Global Head of Investor Relations and Communications
stephen.maire@moodys.com
oder
Michael Adler, +1.212.553.4667
Senior Vice President, Corporate Communications
michael.adler@moodys.com

Wie die Moody’s Corporation (NYSE:MCO) heute mitteilte, hat dessen hundertprozentige Tochtergesellschaft Moody’s Analytics Maryland Corp. das bereits angekündigte Übernahmeangebot für sämtliche ausstehenden Stammaktien von Reis Inc. (NASDAQ:REIS) zu einem Kaufpreis von 23,00 USD netto je Aktie formell ausgeschrieben, zinsfrei und abzüglich von Quellensteuern.

Das Übernahmeangebot folgt auf die Bekanntgabe des Fusionsvertrags zwischen Moody‘s und Reis am 30. August 2018, der den Kauf aller ausstehenden Reis-Aktien durch Moody‘s im Rahmen einer Bartransaktion im Wert von rund 278 Mio. USD vorsieht. Die Transaktion wurde von den Vorständen beider Unternehmen genehmigt.

Das Angebot endet am 12. Oktober 2018, 23.59 Uhr New Yorker Zeit, sofern es nicht vorzeitig beendet oder verlängert wird.

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und regulatorischen Genehmigungen, einschließlich des Ankaufs der Mehrzahl aller ausgestellten und ausstehenden Stammaktien von Reis (ausgenommen Aktien im Besitz der hundertprozentigen Reis-Tochtergesellschaften), sowie der Freigabe auf der Grundlage des Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act.

Moody‘s hat Angebotsvereinbarungen und Nebenverträge mit einigen Aktionären aus dem Reis-Management geschlossen, die das Kaufangebot für alle in ihrem Besitz befindlichen Reis-Aktien angenommen haben. Diese Aktien entsprechen etwa 18 % der ausgestellten und ausstehenden Reis-Stammaktien (Aktien im Besitz der hundertprozentigen Tochtergesellschaften von Reis sind hier nicht inbegriffen).

Die vollständigen Konditionen der Offerte können dem Kaufangebot, dem Letter of Transmittal sowie einigen anderen Unterlagen entnommen werden, die bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC am 13. September 2018 eingereicht wurden und unter www.sec.gov abrufbar sind. Darüber hinaus hat Reis am 13. September 2018 im Zusammenhang mit dieser Offerte bei der SEC ein Solicitation/Recommendation Statement auf Schedule 14D-9 hinterlegt.

Nach Ablauf der Angebotsfrist erwirbt Moody‘s alle verbleibenden Reis-Stammaktien (ausgenommen Aktien im Besitz der hundertprozentigen Tochtergesellschaften von Reis, von Moody‘s oder seiner Tochterunternehmen) zum Preis von 23,00 USD je Aktie, netto und zahlungswirksam, zinsfrei und abzüglich fälliger Quellensteuern, durch eine Fusion in zwei Schritten, bei denen Reis zum hundertprozentigen Tochterunternehmen von Moody‘s wird. Nach Abschluss der Übernahme werden alle Reis-Stammaktien im Besitz der hundertprozentigen Tochtergesellschaften von Reis sowie der Tochterunternehmen von Moody‘s in vollständig verrechnete und steuerfreie Stammaktien des neuen Unternehmens mit einem Nennwert von 0,01 USD je Aktie konvertiert.

Kopien des Kaufangebots (Offer to Purchase), des Letter of Transmittal sowie weitere Unterlagen zum Kaufangebot sind kostenlos bei der Informationsstelle D. F. King & Co., Inc. unter der gebührenfreien Rufnummer 877-732-3617 erhältlich. Banken und Broker kontaktieren die Informationsstelle per R-Gespräch mit der Rufnummer 212-269-5550. Die Depotbank für das Kaufangebot ist die American Stock Transfer & Trust Co., LLC.

ÜBER MOODY'S CORPORATION

Moody's ist ein wichtiger Teilnehmer des globalen Kapitalmarkts und liefert Kreditratings, Marktforschung, Tools und Analysen, die für transparente und integrierte Finanzmärkte unverzichtbar sind. Moody‘s Corporation (NYSE: MCO) ist das Mutterunternehmen von Moody's Investor Service, der Kredtratings erstellt, Schuldtitel und Wertpapiere analysiert, sowie von Moody's Analytics, Anbieter branchenführender Software, Beratungsdienstleistungen, Kredit- und Wirtschaftsanalysen sowie Risikomanagement für Finanzmärkte. Das Unternehmen erzielte 2017 einen Umsatzerlös von 4,2 Mrd. US-Dollar und beschäftigt weltweit rund 12.300 Mitarbeiter in 42 Ländern. Weitere Informationen sind im Internet auf www.moodys.com verfügbar.

Zusätzliche Informationsquellen

Die vorliegende Pressemitteilung dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder ein Kaufangebot noch eine Aufforderung zur Einreichung eines Kaufangebots für Reis-Aktien oder sonstige Wertpapiere dar. Ein Übernahmeangebot auf Schedule TO, einschließlich eines Kaufangebots, des zugehörigen Letter of Transmittal und bestimmter anderer Materialien, wurde von Moody‘s und seiner fusionierenden Tochtergesellschaft Moody‘s Analytics Maryland Corp. bei der SEC eingereicht. Ferner wurde ein Solicitation/Recommendation Statement auf Schedule 14D-9 von Reis bei der SEC hinterlegt. Das Übernahmeangebot erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des Kaufangebots, des zugehörigen Letter of Transmittal und der übrigen Dokumente, die Teil des Schedule TO sind.

INVESTOREN UND WERTPAPIERINHABER WERDEN AUFGEFORDERT, SOWOHL DAS ÜBERNAHMEANGEBOT (EINSCHLIESSLICH DES KAUFANGEBOTS, DES LETTER OF TRANSMITTAL SOWIE SONSTIGE UNTERLAGEN DES ÜBERNAHMEANGEBOTS) ALS AUCH DAS DIESBEZÜGLICHE SOLICITATION/RECOMMENDATION STATEMENT AUF SCHEDULE 14D-9, DAS VON REIS EINGEREICHT WURDE, JEWEILS IN IHRER AKTUELLEN VERSION, ZU LESEN. DIESE DOKUMENTE ENTHALTEN WICHTIGE INFORMATIONEN UND SOLLTEN VOR JEDER ENTSCHEIDUNG ÜBER DAS ÜBERNAHMEANGEBOT AUFMERKSAM GELESEN WERDEN. INVESTOREN UND WERTPAPIERINHABER ERHALTEN EINE KOSTENLOSE KOPIE DIESER UNTERLAGEN UND SONSTIGE BEI DER SEC EINGEREICHTEN DOKUMENTE AUF DER WEBSITE DER SEC UNTER WWW.SEC.GOV ODER AUF ANFRAGE BEIM ZUSTÄNDIGEN ANSPRECHPARTNER FÜR DAS ÜBERNAHMEANGEBOT.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen sind zukunftsgerichtete Aussagen und beruhen auf zukünftigen Erwartungen, Plänen und Aussichten für das Geschäft und die Tätigkeiten von Moody‘s, die mit einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten behaftet sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung gelten zum Datum der Veröffentlichung und Moody‘s übernimmt keinerlei Verpflichtung zur laufenden Ergänzung, Aktualisierung oder Überarbeitung dieser Aussagen, sei es aufgrund späterer Entwicklungen, geänderter Erwartungen oder aus sonstigen Gründen. In Verbindung mit den Safe-Harbor-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 benennt Moody‘s bestimmte Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse möglicherweise erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen Resultaten abweichen. Diese Faktoren, Risiken und Unwägbarkeiten umfassen unter anderem Turbulenzen auf den Kreditmärkten oder Konjunkturflauten, die sich auf die Menge der auf einheimischen und/oder internationalen Kapitalmärkten ausgegebenen Schuldtitel und anderer Wertpapiere auswirken könnten, andere Sachverhalte mit möglichen Auswirkungen auf die Menge der auf einheimischen und/oder globalen Kapitalmärkten ausgegebenen Schuldtiteln und anderen Wertpapieren, darunter Regulierung, Bedenken bezüglich der Kreditqualität, Zinsänderungen und sonstige Volatilität an den Finanzmärkten, beispielsweise bedingt durch das Ergebnis des britischen Referendums zugunsten des Austritts aus der EU, das Niveau der Fusionen und Übernahmen in den USA und im Ausland, die ungewisse Auswirkung und etwaige Konsequenzen von Maßnahmen der US-amerikanischen Regierung und ausländischer Regierungen auf die Kreditmärkte, den internationalen Handel und die globale Wirtschaftspolitik, Bedenken von Marktakteuren, die unsere Glaubwürdigkeit beeinträchtigen oder die Wahrnehmung der Integrität oder Nützlichkeit unabhängiger Agenturbewertungen an den Märkten auf andere Weise beeinflussen, die Einführung konkurrierender Produkte oder Technologien durch andere Unternehmen, Preisdruck durch Wettbewerber und/oder Kunden, der Erfolg neu entwickelter Produkte oder einer globalen Expansion, die Auswirkungen regulatorischer Maßnahmen als NRSRO, die mögliche Einführung neuer US-amerikanischer, bundesstaatlicher oder lokaler Gesetze und Regulierungen, einschließlich Bestimmungen des Financial Reform Act in den USA sowie erwarteter Regulierungen auf der Grundlage dieses Gesetzes, die Möglichkeit von verschärftem Wettbewerb und Regulierungsauflagen in der EU und weiteren ausländischen Rechtsgebieten, Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit unseren Bonitätsbewertungen sowie andere Rechtsstreitigkeiten, staatliche oder aufsichtsrechtliche Verfahren, Untersuchungen und Ermittlungen, die von Zeit zu Zeit gegen das Unternehmen angestrengt werden könnten, Bestimmungen im Financial Reform Act zur Änderung der Klagebeantwortungsnormen und EU-Verordnungen zur Änderung der für Rating-Agenturen geltenden Haftpflichtbestimmungen mit negativen Konsequenzen für derartige Agenturen, EU-Verordnungen, die zusätzliche Verfahrensvorschriften und materielle Anforderungen für die Preisgestaltung von Dienstleistungen einführen und die Ausweitung der Aufsichtsaufgaben auf Ratings außerhalb der EU für regulatorische Zwecke, die mögliche Abwanderung wichtiger Mitarbeiter, Fehler oder Funktionsstörungen in unserem Geschäftsbetrieb und unserer Infrastruktur, mögliche Anfälligkeiten gegenüber Cyberbedrohungen oder andere IT-Sicherheitsfragen, das Ergebnis von Prüfungen der globalen Steuerplanungsinitiativen des Unternehmens durch kontrollbefugte Steuerbehörden, potenzielle straf- oder zivilrechtliche Maßnahmen, falls das Unternehmen ausländische und US-amerikanische Gesetze und Bestimmungen nicht einhält, die in den Rechtsgebieten anwendbar sind, wo das Unternehmen tätig ist, einschließlich Datenschutzgesetze und Gesetze zur Achtung der Privatsphäre, Sanktionsgesetze, Anti-Korruptionsgesetze und lokale Gesetze, die Bestechungszahlungen an Regierungsbeamte untersagen, die Auswirkungen von Fusionen, Übernahmen oder anderen Geschäftszusammenlegungen und die Fähigkeit des Unternehmens, übernommene Unternehmen erfolgreich zu integrieren, Währungs- und Devisenschwankungen, das künftige Cashflow-Niveau, die Höhe von Kapitalinvestitionen sowie ein Rückgang der Nachfrage von Finanzinstituten nach Hilfsmitteln für das Kreditrisikomanagement. Andere Faktoren, Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit unserer Übernahme von Reis können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse möglicherweise maßgeblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Hierzu zählen Unwägbarkeiten wie die Anzahl der Reis-Aktionäre, die ihre Aktien im Rahmen des Angebots zum Verkauf anbieten werden, Risiken im Zusammenhang mit der fristgerechten Einreichung von Dokumenten und Zulassungen, der voraussichtliche Abschluss der Übernahme, die Fähigkeit, die Bedingungen der Übernahme zu erfüllen, Schwierigkeiten und unerwarteter Kostenaufwand bei der Integration des Geschäftsbetriebs, der Produkte und Mitarbeiter von Reis in den Betrieb von Moody’s und die Möglichkeit, dass antizipierte Synergien und andere Vorteile der Übernahme nicht in dem geplanten Maße oder innerhalb des vorgesehenen Zeitrahmens verwirklicht werden können, Risiken, dass die Übernahme negative Auswirkungen auf das Geschäft von Reis oder seine Erfolgsaussichten haben könnte, und zwar unter anderem auf die Beziehungen zu Anbietern, Auftragnehmern oder Kunden; Ansprüche, die von Zeit zu Zeit von Anbietern, Auftragnehmern oder Kunden geltend gemacht werden, Veränderungen auf den globalen Marktplätzen, die negative Auswirkungen auf das Geschäft von Reis haben können. Diese Faktoren, Risiken und Unwägbarkeiten sowie andere Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens maßgeblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen in Erwägung gezogen, ausgedrückt, prognostiziert, vorhergesehen oder impliziert werden, werden unter „Risk Factors” in Teil I, Punkt 1A des Jahresberichts des Unternehmens auf Formblatt 10-K für das Jahr zum 31. Dezember 2017, im Übernahmeangebot, das Moody‘s und sein übernehmendes Tochterunternehmen bei der SEC einreichen wird, dem Solicitation/Recommendation Statement auf Schedule 14D-9, das von Reis eingereicht wird, und weiteren von Zeit zu Zeit erfolgenden Einreichungen von Moody‘ sbei der SEC oder in darin enthaltene Materialien näher beschrieben. Aktionäre und Anleger werden darauf hingewiesen, dass das Eintreten dieser Faktoren, Risiken und Unwägbarkeiten dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens maßgeblich von den Betrachtungen, ausdrücklichen oder impliziten Darstellungen, Prognosen oder Erwartungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, was sich maßgeblich und negativ auf das Geschäft, die Betriebsergebnisse und Finanzlage des Unternehmens auswirken könnte. Von Zeit zu Zeit treten gegebenenfalls auch neue Faktoren zutage und das Unternehmen ist nicht in der Lage, neue Faktoren vorherzusehen bzw. die potenziellen Auswirkungen jeglicher neuer Faktoren zu beurteilen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Hossam Abdel-Kader
+43 1 9582319
e-mail
http://www.pr-inside.com/


# 1953 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Newmont das vierte Jahr in Folge vom [..]
Newmont Mining Corporation : „Diese Anerkennung bestätigt, wie erfolgreich wir dabei sind, für alle unsere Stakeholder Wert [..]
WCG 2019 Finale im Juli 2019 in [..]
WCG Inc. : Laut der MOU wählte WCG Inc. Xi'an als Austragungsort für das Finale der WCG 2019 und die [..]
ResMed stellt seine erste CPAP-Vollgesichtsmaske mit minimalem [..]
ResMed (NYSE: RMD) (ASX: RMD) hat heute seine erste CPAP-Vollgesichtsmaske mit minimalem Kontakt vorgestellt, AirFit F30, die [..]
Primex Pharmaceuticals erwirbt die Rechte an OZALIN [..]
Das Schweizer Unternehmen Primex Pharmaceuticals AG erhält die EU-Marktzulassung für OZALIN® (ADV6209), ein Beruhigungsmittel für [..]
Lenovo und NetApp schließen globale strategische Partnerschaft [..]
Heute kündigten Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY), ein Global-Fortune-500-Unternehmen und ein Technologieführer in Intelligent Transformation, [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
Alarmsysteme zur Überwachung von Serverraum & Rechenzentrum
In einem Serverraum oder Rechenzentrum können zu jeder Tages- und Nachtzeit Risiken und Gefahren eintreten. Die dort herrschenden physikalischen [..]
Preisgespräche: Einkaufsleiter trainiert B2B-Verkäufer
„Sie sind zu teuer!“ „Wenn Sie den Auftrag wollen, müssen Sie mit Ihrem Preis noch runter!“ Solche Forderungen hören [..]
Birchmeier erhält GaLaBau-Innovationsmedaille für AS [..]
Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) prämierte das Akku-Sprühgebläse AS 1200 des Schweizer Sprühgeräte [..]
Digitale Rechnung trifft Blockchain und KI
Am 15. Und 16. November findet die EuroFactura in Bielefeld statt. In diesem Jahr geht es, neben Strategien, Standards – [..]
Werner & Pfleiderer setzt auf Werkzeuge und [..]
Zudem liefert er komplette Rollwerkbänke, die dauerhaft an Montage-Standorten außerhalb Europas verbleiben. Ausschlaggebend für [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.