Heute: January 19, 2018, 4:13 pm
  
Essen und Trinken

Monchi sagt dir worauf du Hunger hast, Tinder lässt grüßen

Monchi App
Monchi App
Viele von uns kennen das Problem, der Hunger ist groß, man weiß aber partout nicht, was man essen soll. Die Münchner Brüder André und Dominik schaffen seit heute mit einer genialen App Abhilfe. Monchi heißt diese und verrät einem durch ein Frage- und Antwortspiel, worauf man Hunger hat. Dabei orientierten sich die Entwickler am bereits bekannten und erfolgreichen Swipe Spiel der Datingapp Tinder.

 

PR-Inside.com: 2015-03-31 18:58:50
Während ihres Studiums, arbeiteten die Brüder als Kellner und waren es eines Tages leid, den Gästen die Essenswünsche aus der Nase zu ziehen. Sie überlegten sich wie es möglich wäre der ständigen Frage danach, worauf man denn gerade Hunger hat, zu entgehen. So war die Idee für eine Alltag-taugliche App geboren.
Die App gibt es in 5 verschiedenen Sprachen und trumpft mit Gerichten aus über 11 Küchen-Paketen auf. So lässt sich zwischen 7 Ländern und 4 Kategorien wie „Proteinfood“, „LowCarb“, „Nachspeisen“ und „Luxusfood“ wählen. Dabei setzen die Entwickler jedoch nicht auf Quantität, wie bei anderen Standard Apps für Rezepte üblich, sondern bieten dem User weltweit beliebte Gerichte, die wir alle kennen. Welche das sind wird jedoch nicht verraten. Vom einfachen Wurstbrot bis hin zum Hummerschaumsüppchen ist aber für jeden etwas dabei. Stellt man sich also in Zukunft die Frage danach, worauf man denn gerade Hunger hat, startet man die Monchi App und findet sofort heraus, was zum aktuellen Appetit passt. Hat man ein Ergebnis erhalten, lässt sich dieses mit Freunden teilen, als Favorit speichern, per Rezept nachkochen, oder in naher Zukunft auch auf einer In App Karte bei, in der Nähe befindlichen Restaurants, finden.
Die Monchi App verfügt zudem über einen eigenen Facebook und Twitter Blog, wodurch die Entwickler weltweite Ideen von Usern zu neuen Gerichten in die App einbauen wollen, um diese kontinuierlich weiterzuentwickeln.


Über Monchi
Die Monchi Applikation (spanisch: „Heißhunger“) wurde 2015 in München als Gemeinschaftsprojekt der Gebrüder Hoffendahl entwickelt und hat sich zum Ziel gesetzt, das Alltagsproblem der Frage nach dem passenden Gericht zum aktuellen Hunger zu lösen. Dabei verwendet Monchi hochwertige Bilder und Rezepte zu den Gerichten und setzt sich durch ausgewählte Speisen von der Masse ab. Monchi ist eine sich stetig entwickelnde Applikation welche tägliche Userfeedbacks in ihr System übernimmt und dieses den Kundenbedürfnissen anpasst.


Weitere Informationen über Monchi finden Sie auf:

www.getmonchi.com
andoho UG (haftungsbeschränkt)
André Hoffendahl
E-Mail: andrehoffendahl@gmail.com
Telefon: +49 (0) 171 - 1446325

vorbehalt bis 17.04.2015

Presseinformation
andoho UG
Ambergerstraße 44

André Hoffendahl
Geschäftsführer & Inhaber
01711446325
email
www.getmonchi.com


# 412 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Essen und Trinken
Ganzjähriger Genuss statt nur gute Vorsätze
Bremen, Januar 2018. Jedes Mal das Gleiche: Zum Jahreswechsel wird dem inneren Schweinehund der Kampf angesagt. Helfen sollen dabei [..]
Kaffeegewürz: Eine Genussreise in den Orient
Mit dem Bremer Gewürzhandel der kalten Jahreszeit entfliehen Bremen, Dezember 2017. Der Duft des ersten frisch gebrühten Kaffees [..]
Bewusste DIY-Snacks für das Büro gegen Langeweile [..]
Bremen, Dezember 2017. Wer im Büro arbeitet, kennt das Problem: Den ganzen Tag sitzen, wenig Bewegung und die Frage „Was [..]
Vegane Burger-Alternative: Pilze auf dem Vormarsch
Bremen, Dezember 2017. Auf einen guten Burger gehört ein saftiges Stück Fleisch. „Diese Aussage ist mir schon oft begegnet. Dem [..]
Wärme von innen gegen Kälte von außen: [..]
Mit kleinen Handgriffen und natürlichen Gewürzen zur stärkenden Mahlzeit Bremen, November 2017. Sinkt gegen Jahresende die [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.