PR-inside.com
DeutschEnglish
Mit unserem RSS-Feed sind Sie immer auf dem neusten Stand
rss feed


Mehr Informationen
Reise, Freizeit & Sport

Mehr als 1.000 Feste in der Bretagne sind UNESCO-Weltkulturerbe



(PR-inside.com 21.01.2013 21:00:45) - Die nächtlichen Volksfeste in der Bretagne namens „Fest-Noz“ sind von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden. Die "geselligen Feste mit Spiel und Tanz bei Nacht" - wie die wörtliche Übersetzung lautet – sind ein fester Bestandteil der bretonischen Festival-Kultur. Mit vielfältigen modernen Einflüssen haben die heimatverbundenen und feierlustigen Bretonen diese alte Tradition in die Gegenwart geführt. Mehr als 1.000 dieser Tanzfeste finden jedes Jahr in der Bretagne statt.

Drucken Ausdrucken
Dudelsack trifft E-Gitarre

An jedem Wochenende im Jahr feiern gleich mehrere Städte und Dörfer in der Bretagne ein Fest-Noz. Das größte Fest-Noz der Welt ist das Yaouank in Rennes vom 04. bis 23. November 2013. Über 6.000 Bretonen und Touristen sowie tausende Musiker tanzen hier jedes Jahr bis in die frühen Morgenstunden. Traditionelle Klänge der Bretagne vermischen sich mit Rock, Jazz und Elektro aus aller Welt.

Einzigartig
ist der bunte Mix aus bretonischen Traditionen und internationalen Einflüssen. Bretoni-sche Sackpfeifen treffen auf E-Gitarren und afrikanische Percussions. Neben der musikalischen Vielfalt ist die ausgelassene Stimmung das Markenzeichen eines Fest-Noz. Verschiedene Generationen, Einheimische und Touristen tanzen gemeinsam durch die Nacht.

Über das immaterielle Weltkulturerbe der UNESCO

Als immaterielles Weltkulturerbe bezeichnet die UNESCO lebendige Ausdrucksformen der kulturellen Vielfalt unserer Welt. Hierzu zählen darstellende Küste wie Tanz und Theater, mündliche Literaturformen, Sprachen und Musik sowie Handwerkstraditionen.

Mehr als 230 Bräuche in 86 Ländern stehen zurzeit auf der Liste des immateriellen Weltkulturerbes der UNESCO. Das Übereinkommen von 2003 ist das erste völkerrechtlich verbindliche Instrument zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes, das unmittelbar von menschlichem Wissen und Können getragen wird.

Weitere Informationen zur Bretagne finden Sie unter www.bretagne-reisen.de.
Kontaktinformation:
Tourismusverband der Bretagne
c/o Atout France - Französische Zentrale für Tourismus




Kontakt-Person:
Christine Lange
Pressesprecherin des Tourismusverbands der Bretagne
Telefon: 069/97580129
E-Mail: e-Mail

Web: www.bretagne-reisen.de/




Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrechte unterliegen.
Aktuelle Nachrichten
Lesen Sie die aktuellsten Nachrichten
www.newsenvoy.com




AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt