Heute: December 15, 2017, 1:18 pm
  
Wirtschaft & Industrie

McLaren-Honda setzt beim Großen Preis von Japan 2017 der Formel 1 auf SDx-Technologien von NTT Communications

PR-Inside.com: 2017-10-05 22:02:01

Ein schnelles SD-WAN wird die Rennstrecke in Suzuka mit der britischen Zentrale von McLaren-Honda verbinden, um unter Berücksichtigung der Datenpriorität auf effiziente Weise Fahrzeugdaten für das strategische Rennmanagement zu übertragen

McLaren-Honda setzt beim Großen Preis von Japan 2017 der Formel 1 auf SDx-Technologien von NTT Communications

NTT Communications
Ryu Kanishima
Technologieentwicklung (Technology Development)
sd-wan@ntt.com

McLaren-Honda, seit über 50 Jahren mit bahnbrechenden Entwicklungen führend im Formel-1-Motorsport, und NTT Communications, der führende Anbieter im Bereich IKT-Lösungen und internationale Kommunikation innerhalb der NTT Group (TOKYO: 9432), gaben heute bekannt, dass die von NTT Communications entwickelten Software-Defined-Everything- (SDx-)Technologien erstmals in ein streckenseitiges Netzwerk integriert werden, das während des Formel-1-Rennens um den Großen Preis von Japan 2017 die Rennstrecke Suzuka in Japan und das McLaren Technology Centre in Woking im Vereinigten Königreich miteinander verbindet.

Mit der SDx-Technologie von NTT Communications plant McLaren-Honda während des Großen Preises von Japan eine Reihe von Tests, die darauf abzielen, mithilfe von Telemetriedaten, die mit extrem hoher Geschwindigkeit übermittelt werden, sein Remote-Rennstrategiemanagement zu stärken. Die sichere IKT-Infrastruktur von NTT Communications soll bei Geschwindigkeits- und Qualitätstests der stark erhöhten Bandbreite des neuen softwaredefinierten Wide Area Network (SD-WAN) die Netzwerkbandbreite flexibel und effizient steuern. Außerdem werden über eine vorhandene MPLS-Strecke Daten zwischen Japan und dem Vereinigten Königreich übermittelt.

Merkmale der neuen SDx-Technologien

  • Ein flexibles Netzwerk unter Nutzung von SD-WAN
    Das SD-WAN wird aufgrund der Datenpriorität eine erweiterte Bandbreite und eine hocheffiziente Übertragung bieten. Dabei werden die vorhandene MPLS-Strecke und die am Kurs installierten komplementären Strecken von NTT, einschließlich Internet, miteinander verbunden. Die Lösung soll Datenverkehr von den Internet-Strecken in der Garage, dem Technikerarbeitsplatz und vom Gast-WLAN auf diese das MPLS-Netzwerk ergänzenden komplementären Übertragungsstrecken verlagern. Videokonferenzdienste hoher Kapazität und Auflösung werden über das SD-WAN von NTT bereitgestellt, um die unverzichtbare Zusammenarbeit zwischen den Technikern am Kurs und anderen weltweiten Standorten zu ermöglichen.
  • WAN-Beschleunigung und UTM per NFV-Infrastruktur
    Eine NFV-Infrastruktur zur Virtualisierung der Netzwerkfunktionen wird cloudbasiert genutzt, um schnell eine WAN-Beschleunigungsfunktion für eine latenzfreie Datenübertragung und eine UTM- (Unified Threat Management-)Webproxy-Funktion für garantierte Netzwerksicherheit realisieren zu können.
  • SD-Exchange für schnelle Verbindung zwischen Japan und dem Vereinigten Königreich
    Mit dem SD-Exchange-Dienst von NTT Com werden große Datenvolumen weit schneller übertragen werden können als per normaler Internetverbindung, da für die Übermittlung von Daten von Japan in das Vereinigte Königreich die weltweite Infrastruktur von NTT Communications mit seiner hohen Bandbreite genutzt wird.

Dazu Matt Lockie, IT Director für Racing bei der McLaren Technology Group: „In der von starkem Wettbewerb geprägten Welt der Formel 1 verhilft uns die Partnerschaft mit NTT Communications und der damit verbundene Einsatz modernster SD-WAN-Technologie zu einem echten Vorteil gegenüber unseren Konkurrenten. Ich bin stolz auf die Art und Weise, wie unsere Teams zusammenarbeiteten, um eine solch innovative Netzwerktechnologie bereitzustellen, die den hohen Anforderungen hinsichtlich einer schnellen Übermittlung von Daten an unsere Techniker und Ingenieure an der Strecke und zuhause in der Einsatzleitung gerecht wird.“

Dazu der Kommentar von Tatsuya Yamashita, Senior Vice President, Technology Development / Vice President, Next Generation Platform Taskforce: „McLaren Honda ist das Formel-1-Team mit einer bemerkenswert fortschrittlichen Technik. Für NTT Com wird es von großem Vorteil sein, dass wir gemeinsam als Technologiepartner die Entwicklung vorantreiben, denn so können wir den hohen Technologieanforderungen gerecht werden. Ich freue mich, dass wir unsere fortschrittlichen SD-WAN- und NFV-Technologien früher als andere Anbieter in einem Formel-1-Team beim Rennen einsetzen können.“

Dr. Shin Miyakawa, Vice President IoT Office / McLaren Taskforce, erklärte: „Bei Formel-1-Rennen werden Technologien der Weltspitze genutzt, um Renndaten von Rennstrecken in der ganzen Welt für das wichtige Strategiemanagement an häufig weit entfernte Teamzentralen zu übermitteln. NTT Com als Teamsponsor und technischer Partner von McLaren-Honda wird modernste SDx-Technologien einsetzen, um an der Rennstrecke ein Netzwerk von entscheidender Bedeutung aufzubauen, in dem erstklassige Übertragungstechnologien ohne Einschränkungen zum Einsatz kommen.“

Nach dem Einsatz dieser Lösung für den Großen Preis von Japan 2017 der Formel 1 wollen McLaren-Honda und NTT Communications die Sicherheit, Geschwindigkeit und Effizienz der Übertragung großer Datenmengen weiter testen und verbessern. Durch die neuen Verfahren bei der Erfassung und Nutzung von Renndaten erwarten NTT Communications und McLaren-Honda Vorteile gegenüber derzeitigen in der Formel 1 angewandten Verfahren. Weitere Einzelheiten zu dieser Initiative werden beim NTT Communications Forum vorgestellt, das am 5. und 6. Oktober 2017 in Tokio stattfindet.

Ab der diesjährigen Rennsaison werden von McLaren-Honda außerdem die Arcstar Universal One-Unternehmens-VPN-Dienste von NTT Communications genutzt, um eine schnelle und flexible Kommunikation mit den 16 weltweiten Standorten des Unternehmens zu ermöglichen.

Daten werden – auch an der Rennstrecke und in der Teamzentrale – in Echtzeit ausgetauscht, um auf koordinierte Weise Echtzeit-Rennstrategien schneller als die Konkurrenz zu planen und umzusetzen. Während eines Rennens können die übermittelten Daten – zum Wetter an der Rennstrecke, Motordrehzahlen, Bremsdruckwerten, Treibstoffmengen oder Reifendruck sowie Onboard-Videobilder und mehr – ein Volumen von 100 GB erreichen. Diese Daten werden durch mehr als 200 Sensoren und Kameras innerhalb des Rennwagens erfasst.

Über das Formel-1-Team von McLaren-Honda

Seit 1963 hat sich McLaren Racing zu einem der erfolgreichsten und bahnbrechendsten Teams im Grand-Prix-Motorsport entwickelt und einige der legendärsten Formel-1-Autos der Renngeschichte geschaffen.

Die Ursprünge des Teams waren bescheiden: In einer kleinen Werkstatt in New Malden in Surrey brachte Bruce McLaren ein kleines, engagiertes Team zusammen, das Rennwagen, die seinen Namen trugen, entwickelte, baute und bei Rennen einsetzte. Heute ist McLaren Racing im berühmten McLaren Technology Centre in Woking beheimatet, wo die gesamten Geschäftsaktivitäten angesiedelt und mehr als 3.000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Eine solche Entwicklung stellt für jedes Unternehmen eine unglaubliche Transformation dar. Aber auch die sportlichen Erfolge haben sich seit der Frühzeit des Teams in gleichem Maße positiv entwickelt.

Bruce brachte das Team 1966 beim Großen Preis von Monaco in die Formel 1 – und seitdem hat kein Formel-1-Team mehr Siege erzielt [182] als McLaren. In seinen mehr als 50 Jahren im Renngeschäft gewann McLaren außerdem 12 Mal die Fahrer- und 8 Mal die Konstrukteursmeisterschaft. Weiterhin dominierte das Team mit 43 Siegen zwischen 1967 und 1972 die legendäre nordamerikanische CanAm-Sportwagenrennserie, gewann zwischen 1972 und 1976 dreimal das Indy 500 und trug bei den 24 Stunden von Le Mans 1995 beim ersten Anlauf den Sieg davon.

Die großen Champions des Teams – Emerson Fittipaldi, James Hunt, Niki Lauda, Alain Prost, Ayrton Senna, Mika Häkkinen und Lewis Hamilton – sind allgemein bekannte Legenden des Motorsports.

Bei der FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft 2016 tritt McLaren-Honda mit dem zweifachen Weltmeister (2005, 2006) Fernando Alonso und dem Weltmeister von 2009, Jenson Button an. Beide fahren den McLaren-Honda MP4-31.

Über die NTT Communications Corporation

NTT Communications bietet Beratungs-, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Dienstleistungen zur Optimierung der IKT-Umgebungen in Unternehmen an. Unterstützt werden diese Angebote durch die weltweite Infrastruktur des Unternehmens, darunter das führende globale Tier-1-IP-Netz, das VPN-Netz Arcstar Universal One™, das sich über mehr als 190 Länder/Regionen erstreckt, sowie mehr als 140 sichere Rechenzentren weltweit. Die Lösungen von NTT Communications werden durch die globalen Ressourcen der Unternehmen der NTT Group gestützt, zu denen unter anderem Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA gehören.

www.ntt.com | Twitter@NTT Com | Facebook@NTT Com | LinkedIn@NTT Com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Presseinformation


Veröffentlicht durch
Hossam Abdel-Kader
+43 1 9582319
e-mail
www.pr-inside.com/



# 1401 Wörter
Empfohlene Artikel
Mehr von AutorIn
Ergebnisse von präklinischer Studie zu Chugais bispezifischem [..]
Chugai Pharmaceutical Co., Ltd. : „ERY974 ist ein bispezifischer Antikörper, der bei der gemeinsamen Forschung von Chugai und [..]
ZTE wird erstes „Offizielles Smartphone“ der PGA [..]
Die PGA TOUR hat bekanntgegeben, dass ZTE eine dreijährige Marketingvereinbarung als erstes Offizielles Smartphone der TOUR [..]
Mehr als 1,5 Millionen Buchtitel und 2.600 [..]
Mehr als 1,5 Millionen Titel und 1.650 Verlagshäuser aus 60 Ländern werden im Rahmen der 36. Auflage der Sharjah International [..]
Haben wir Reiselust im Blut? Curio Collection [..]
Werden wir schon neugierig geboren? In diesem Herbst hilft  Curio Collection by Hilton : Diese Pressemitteilung enthält multimediale [..]
The Coca-Cola Company und AB InBev schließen [..]
The Coca-Cola Company (NYSE: KO) und Anheuser-Busch InBev (AB InBev) (Euronext: ABI) (NYSE: BUD) (MEXBOL: ANB) (JSE: ANH) haben [..]
 
Mehr von: Wirtschaft & Industrie
Hidden Champions 2018 – Auszeichnung für Iskander [..]
Alle drei Jahre ermittelt das Team um Prof. Dr. Dietmar Fink, Leiter der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und [..]
Kragarm-Regalanlage für Baustoff-Händler Alkain
Auf mehr als 30.000 Quadratmetern Fläche an den beiden Standorten Hondarribia und Astigarraga bietet Alkain ein breites Sortiment [..]
Community-Empfehlungs-Marketing: Jetzt werden die Märkte [..]
Community-Empfehlungs-Marketing: Jetzt werden die Märkte verteilt Das Schweizer Unternehmen „Swiss-Collective“ beginnt mit [..]
Seminar „Hoshin Kanri“ im Raum München
Ein offenes, zweitägiges Seminar zum Thema „Hoshin Kanri – Policy Deployment: der effektive Strategieumsetzungsprozess“ veranstaltet [..]
Arbeitskreis „Hoshin Kanri“ startet im März
Beim Umsetzen der Strategie eines Unternehmens tauchen immer wieder Fragen, Unsicherheiten und Probleme auf. Dasselbe gilt für [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.