Heute: September 25, 2018, 10:03 am
  
Bücher

Marsmensch veroeffentlicht Buch

Schweizer Marsmensch veroeffentlicht ein Buch
Schweizer Marsmensch veroeffentlicht ein Buch
Steve Schild wurde 1984 in St. Gallen geboren. Schon seit seiner Kindheit ist er von Technik, insbesondere Luft- und Raumfahrt, begeistert. Die von der Science Fiction beschriebenen und dargestellten Moeglichkeiten, ausserplanetarische Welten zu besiedeln, liessen in ihm den visionaeren Wunsch entstehen, eines Tages selbst den Weltraum zu erkunden. Das bewog ihn, sich beim Mars One Projekt zu bewerben.

 

PR-Inside.com: 2017-04-26 17:40:34
Steve Schild, der als Mitglied des Mars-One-Projekts vielleicht bald selbst in den Weltraum fliegt, hat mit seinem Erstlingswerk „Gefangene der Zukunft“ einen spannenden Science-Fiction-Roman geschaffen, der bei Fans des Genres keine Wuensche offen laesst. In seinem aufregenden Zukunfts-Abenteuer verpackt er jedoch auch geschickt Kritik an der aktuellen Gesellschaft und zeigt auf, wie wichtig es ist, aus der Geschichte zu lernen:


Wir schreiben das Jahr 2150. Europa, wie wir es kennen, gibt es nicht mehr. Eine grausame, machthungrige Organisation hat die Kontrolle auf der Erde übernommen. Dank neuartiger Waffen und Technologien hat sie das Weltgefüge zum Wanken gebracht und die Klonforschung brachte etwas Böses hervor, das die Welt so noch nicht gesehen hat - doch ein Ereignis im Jahr 2016 könnte das alles ändern!

Joe und Vivianne werden durch einen Zeittunnel in die Zukunft geschleudert. Sie schließen sich dem Widerstand gegen das Regime an. Doch es scheint, als würde sich ein grausamer Teil der Weltgeschichte wiederholen … Hat die Menschheit wirklich nichts dazugelernt? Die Uhr tickt!

Über den Autor:

Steve Schild wurde 1984 in St. Gallen geboren. Schon seit seiner Kindheit ist er von Technik, insbesondere Luft- und Raumfahrt, fasziniert. Die von der Science-Fiction beschriebenen und dargestellten Möglichkeiten, außerplanetarische Welten zu besiedeln, ließen in ihm den visionaeren Wunsch entstehen, eines Tages selbst den Weltraum zu erkunden. Das bewog ihn, sich beim Mars-One-Projekt zu bewerben.

Steve Schild ist nicht nur ein vielfaeltiges Talent, sondern auch ein bewusster Grenzgaenger. Das erprobt er in vielfaeltiger Weise, etwa über seine diversen Leistungen im Buch der Rekorde.

Und als Mitglied einer internationalen humanistischen Organisation liegen ihm das Wohl der Menschen, der nachhaltige wirksame Fortschritt und der behutsame Umgang mit der Natur sehr am Herzen. Dies zeigt er als Vortragsredner bei verschiedenen Organisationen und Anlaessen.

Der Science-Fiction-Roman „Gefangene der Zukunft“ ist sein erstes Buch.

Aus Seiner Webseite:

Meine Freunde bezeichnen mich als Optimisten, Visionaer und Querdenker. Ich bin immer für interessante Gespräche

zu haben und freue mich über jeden neuen Kontakt. Ich bin gerne unterwegs und man bezeichnet mich als das Gegenteil eines Couchpotatoes. Ich mag es wenn immer etwas laeuft, neue Herausforderungen auf mich zukommen und ich stetig etwas Neues lernen kann. Durch meine Familie, meine Katzen und Hobbys finde ich den Ausgleich, welcher mir ein ausgeglichenes und spannendes Leben ermoeglicht. Ich bin ein sehr offener und ehrgeiziger Mensch, der weiss was er will. Ich habe kleine und grosse Ziele und Langeweile ist mir ein Fremdwort.

Mein grösster Traum ist die Besiedelung des Mars. Dank dem Mars One Projekt habe ich die Chance dazu erhalten und bin meinem Traum schon ein wenig näher gekommen. Als einziger Schweizer bin ich einer von 100 Bewerbern weltweit.

Presseinformation
Steve Schild
Bahnhofstrasse 18

8353 Elgg ZH

Schweiz

Steve Schild
Autor, Inhaber
+41797830306
email
www.steveschild.ch

Veröffentlicht durch
Steve Schild
+41797830306
e-mail
www.steveschild.ch



# 502 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Bücher
Eine leichte Brise von Küstenromantik
Einfach da sitzen und die Gedanken über das Meer auf die Reise schicken – dazu regt das Buch „Windgeflüster“ an. [..]
Deutsche Einheit? Bücher zum Thema im Verlag [..]
Am 3. Oktober 2018 jährt sich die deutsche Wiedervereinigung zum 29. Mal. Was hat sich seitdem entwickelt? Welche Erinnerungen bleiben [..]
Alles ist besser mit Aliens – auch [..]
Im September 2018 erscheint Mikis Wesensbitters neues Buch „Guten Morgen, du schöner Mehrzweckkomplex“ in der Edition Subkultur. [..]
„Jagdsaison“ – der neue Roman von Nina [..]
In ihrem Debütroman „Jagsaison – Ein mörderischer Reisebericht“ mischt die Autorin Elemente aus Krimi, Thriller und [..]
Buchtipp: Felicitas von Berberich
Mainz-Kostheim - Felicitas Freifrau von Berberich (1697–1764) stammte aus Franken, wo sie die meiste Zeit lebte. Erst nach [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.