Heute: February 20, 2018, 5:13 am
  
Trends

Lippenbekenntnisse – Wie mit Worten Lust erzeugt wird

Verbaler Sex könnte so schön sein – wenn einem nicht die Worte fehlen würden. Statt den Porno-Slang nachzuahmen, sollten wir lieber in der Literatur stöbern. Oder Autorinnen wie Christiane Sternberg fragen, die pikante Geschichten schreibt ohne rot zu werden.
Die Autorin Christiane Sternberg schreibt über Erotik ohne rot zu werden. Foto © CIPS/Marcos Gittis
Die Autorin Christiane Sternberg schreibt über Erotik ohne rot zu werden. Foto © CIPS/Marcos Gittis
PR-Inside.com: 2018-02-06 09:12:41
Alle reden über Sex? Von wegen! Wenn es an ihre eigenen Bettgeschichten geht, bleiben die Deutschen erstaunlich stumm. Der begehrte „Dirty Talk“ ist eine Kunst, die nur wenige beherrschen. Vielen fehlt der Mut, die lustvollen Gedanken zu beschreiben, die ihnen durch den Kopf schießen. Anderen fehlen die richtigen Worte. Dabei liegt zwischen Porno-Slang und wissenschaftlich-korrekten Begriffen ein ganzes Universum an Ausdrücken, die alle Stimmungen von erregt über romantisch bis verspielt abdecken.


Bücher sind der einfachste Weg, um seine eigene Fantasie mit verführerischen Synonymen anzureichern. „Dann hob sie den einen Schenkel hoch und lenkte mit weicher Hand seinen Stengel in ihren Kelch.“ Der Satz ist vierhundert Jahre alt und hat kein bisschen von seinem erotischen Charme eingebüßt. In der Geschichte um „King Ping Meh“, der es fröhlich mit seinen sechs Frauen treibt, sind die Szenen so bildhaft beschrieben, dass garantiert der Appetit wächst. Wer die richtigen Worte bei der Hand hat, muss weder beim Vorspiel noch beim Höhepunkt sprachlos bleiben. Dazu finden sich galante Formulierungen bei Casanova, deftig-vulgäre bei Henry Miller oder explizit-schaurige bei Marquis de Sade. Mit Hilfe von Literatur ist es kein Problem, das gesprochene Repertoire der Lust zu erweitern.

Ist man erstmal auf den Geschmack gekommen, stellen sich die sprachlichen Bilder von ganz allein ein. „Man darf sich nicht selbst zensieren, dann ist es eigentlich ganz leicht, Wörter zu finden oder zu erfinden, die die Fantasie anregen“, sagt Christiane Sternberg. Sie ist Autorin der Graphic Novel „Aphrodite – Die nackte Wahrheit“. In ihrer Geschichte um die antiken Lustbarkeiten zu Ehren der Liebesgöttin redet sie nicht verschämt drumherum, fällt aber sprachlich auch nicht mit der Tür ins Haus. In der Geschichte kommt das F-Wort nicht vor, dafür wird eben ‚die Lanze angespitzt’ oder ‚der Finger mit dem Sirup der feuchten Muschel benetzt’.

Spätestens seit „Fifty Shades of Grey“ sind hauchzarte Andeutungen des lustvollen Geschehens endgültig out. Die weibliche Leserschaft will auch in Büchern nicht länger mit Blümchensex abgespeist werden. Jetzt sind Autorinnen gefragt, die das „Unaussprechliche“ artikulieren können. Christiane Sternberg, die auch Lovestorys für Frauenzeitschriften schreibt, erlebt gerade den Wandel: „Bisher genügte es, wenn sich die Liebenden glühend vor Verlangen in die Arme sanken. Inzwischen darf deutlicher ausgesprochen werden, was da zwischen den beiden eigentlich vorgeht.“

Für die ganz persönliche Gute-Nacht-Geschichte kann sich jede/r einen passenden erotischen Wortschatz anlesen. „Und dann einfach der eigenen Intuition vertrauen“, empfiehlt Christiane Sternberg. „Wer Kosenamen erfinden kann, der lernt auch, wie man heikle Körperteile prickelnd umschreibt. Jadepforte, Lustperle, Igelschnäuzchen, Cocktailshaker oder Strammer Max – für alles gibt es das passende Wort in der passenden Situation.“

(Autor: mc communications/-fb)

Fotos stehen zum Download bereit unter:

www.mc-communications.de/presselounge-aphrodite-die-nackte-wahrheit

Das Buch:

„Aphrodite – Die nackte Wahrheit / Erotische Geheimnisse im Antiken Zypern“

Graphic Novel von Christiane Sternberg (Autorin) und David Selwood (Zeichner)

CIPS Verlag

ISBN 978-9963216369

16,50 €

Presseinformation
mc communications
Radickestraße 1

21079 Hamburg

F. Brüning
PR consultant
0162 463 98 53
email
mc-communications.de


# 531 Wörter
Empfohlene Artikel
 
Mehr von: Trends
ELIXIR JEUNESSE: Schutz der Haut vor Umweltbelastungen
Es ist wissenschaftlich belegt: Negative Umwelteinflüsse schaden unserer Haut und beschleunigen die Hautalterung. Dermatologen bestätigen, [..]
So gemütlich wie zu Hause: Radisson Blu [..]
Wer seine Wohnung trotzdem nicht gleich umgestalten möchte, kann im Radisson Blu Frankfurt seit kurzem „hyggelig“ probewohnen: Dort [..]
Cleveres Weihnachtsshopping 2017 - Geschenke shoppen mit [..]
Regensburg, 26. Oktober 2017 – Alle Jahre wieder ist ganz Deutschland auf der Suche nach schönen und originellen Weihnachtsgeschenken – [..]
In Athleisure Wear zur Maniküre und dann [..]
Sie heißen Thomas, Michael oder Stefan. Sie sind das starke Geschlecht, bieten eine breite Schulter zum Anlehnen und glauben, dass [..]
‚Fierce Creatures’ made in 1060 Wien - [..]
Es kreucht und fleucht in der Produktionsstätte der Gebrüder Stitch mitten in Wien-Mariahilf: Allerhand neue Bewohner haben [..]

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.